Schwitzige Hände, nasse Handinnenflächen, was hilft?

8 Antworten

Geh zum Arzt..ich hatte das auch und der Arzt hat Hyperhidrose diagnostiziert und mir verschiedene Möglichkeiten gesagt was ich dagegen tun könnte... und ich hab jetzt Tabletten dagegen, aber es gibt noch ganz viel andere Lösungen für das Problem: Operieren, Iontophorese oder wie das heißt..undundund...Aber ich finde da kann man schon auf nen guten Arzt vertrauen.

Hallo, ich habe auch Hyperhydrose an den Händen,den Füßen und die Achseln begannen zu beginn der Pupertät extrem zu schwitzen. Für die Achseln hatte ich nen Deoroller der gut half, doch bei Händen ist es Problematisch, also bin ich zum Hautarzt gegangen. Dort habe ich eine Behandlung mit Lontophorese bekommen. Da wird niedriger Strom durch eine Schale mit Wasser geleitet und man legt die Hände hinein. Es hat super geholfen. Ich hatte endlich das Gefühlt trockener, sauberer Hände genossen. Jedoch hielt es nur für einige Monate an, sodass ich bei der Krankenkasse soein Gerät beantragt habe und es auch durchging. Nun leg ich meine Hände und auch Füße ab und zu in die Schalen und schon hab ich für einige Zeit ruhe :)

ich hatte das auch, hab mir dann in der apotheke "antihydral" gekauft, ist eine creme, die du am besten über nacht dünn auf den handflächen verteilst und morgens abwäschst. nach spätestens drei tagen sind deine hände so trocken, wie man es sich nur erträumen kann.^^ endlich ist ein händedruck keine katastrophe mehr.

16

Ja, Antihydral-Creme wirkt super. Aber es macht auch die Haut extrem brüchig und trocken! Man sollte deshalb Antihydral in Kombination mit AHC30 forte von www.schwitzen.com anwenden. Das schont die Haut ... Gute Besserung!

0

Was möchtest Du wissen?