schwitzende fenster-luftentfeuchter

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Habe das gleiche nervige Problem mit den "schwitzenden Fenstern". Nun habe ich mir einen Luftentfeuchter von meinen Eltern geliehen, nur ist das Ding ziemlich laut. Um ein gutes Ergebniss zu erziehlen, muss ich den Entfeuchter fast den ganzen Tag laufen lassen. Auf Dauer wird das ziemlich teuer.Bei mir hilft eigentlich nur noch, wenn ich abwechselnd heize und lüfte und dann ab und an den Luftentfeuchter anstelle. Ich persönlich kann das Gerät also nicht wirklich empehlen.gruß

Luftfeuchtigkeit entsteht immer nachts, weil wir Menschen halt ausdünsten. Wir haben auf unserem Boot seit Jahren jetzt schon 1 elekrischen Luftentfeuchter. Funktioniert sehr gut, aber umso wärmer es im Zimmer ist umso besser entfeuchtet er. Anschaffung z. B. Praktiker ca 100 € manchmal auch weniger

wie hast Du die Luftfeuchtigkeit festgestellt? Im Moment ist das seit einigen Tagen die aktuelle Luftfeuchtigkeit, da kannst Du wenig Unterschied zwischen drinnen und draußen feststellen und gar nichts machen.

Es sit im Moment auch normal, wenn die Fenster am Morgen beschlagen sind oder "Schwitzen": Ein gesunder Mensch verdunstet in der Nacht bis zu 2 Liter Wasser, wenn Die Fenster nciht so gut isoliert sind, wie der restlcihe Raum, wird dieses Wasser tendenziell immer dort kondensieren und die Fenster, vor allem im unteren Bereich Beschlagen sein bis zu Wassertröpfchen an den Scheiben.

Luftentfeuchter im Schlafzimmer also mit Vorsicht genießen - trocken Luft ist auch für die Schleimhäute schlecht und trockene Schleimhäute machen anfällig gegen Krankheiten - nicht weniger schädlcih als Schimmel.

Also beobachten: solange sich keine Feuchtigkeit an den Wänden bildet ist alles im Grünen Bereich!

canib 05.02.2010, 11:26

habe eine uhr an dem die luftfeuchtigkeit und temperatur im zimmer angezeigt wird. die temp im schlafzimmer liegen zwischen 18-ca 20 grad und luftfeuchtigkeit meistens immer so um die 65%

0
Drachenbaum 05.02.2010, 11:32
@canib

Die Luftfeuchtigkeit, die Du da misst, entspricht mit großer Wahrscheinlichkeit auch der Luftfeuchtigkeit draußen - mit ganz geringen Abweichungen vielleicht. Größer sind die Abweichungen nur in Räumen mit Klimaanlage, da Klimaanlagen die Luft austrocknen - was wie gesagt nciht eben immer nur gesund ist.

Versuche es einfach, indem Du die Uhr mal in verschiednen Räumen und vielelicht auch einmal draußen aufstellst. nach einem tag hat sich die Uhr an den neuen Standort gewöhnt und die Ableseung sollte stimmen. Du kannst es also selbst prüfen und mußt mir nicht irgendetwas glauben.

0

dass bei hoher luftfeuchtigkeit der außenluft lüften nichts bringt, wie drachenbaum schreibt, ist nicht richtig. die kalte außenluft kann nur relativ wenig feuchtigkeit tragen; erwärmt sie sich, steigt ihr potenzial, feuchtigkeit aufzunehmen.

davon abgesehen ist das kondensieren der feuchtigkeit in der raumluft an gebäudeteilen nicht per se gefährlich in bezug auf schimmelbildung. zwar ist ein feuchtes klima ein wesentlicher faktor für die schimmelbildung, es bedarf aber auch organischer materialien, damit der schimmel wachsen kann. diese materialien finden sich z.b. in wandfarbe oder baustoffen, wie gipsbetonplatten, nicht aber im fensterglas.

so gesehen ist es besser, die feuchtigkeit kondensiert an den scheiben, als täte sie es z.b. im fenstersturz, wo sich eher organisches material findet. im grunde arbeitet bei euch die scheibe als luftentfeuchter.

um schimmelbildung auszuschließen, sollte man einen fachmann konsultieren. adressen kann i.d.r. die verbraucherschutzzentrale nennen.

Drachenbaum 06.02.2010, 11:23

ok "gar nichts machen" ist falsch ausgedrückt: Ich meinte damit, daß Du die gemessene Luftfeuchtigkeit damit nicht groß verändern kannst. Trocknen der Wände/Fenster/Möbel/ Wäsche geht durchaus wie von Dir bereits angedeutet und in meinem anderen Komentar beschrieben, hat sich mit Deinem Komentar zeitlich überschnitten.

Sehr gut erläutert ist von Dir der Zusammenhang zwischen Kondensieren, Baumaterial und Schimmelbildung, danke.

0

ist so etwas nicht teuer? ich würd einfach oft die Fenster auf Kippe haben, oder oft durchlüften

canib 05.02.2010, 11:21

hab bzw mache ich ja.es geht auch hauptschlich nur um nachts.wir sind zu dritt im schlafzimmer und in der früh sind die fenster so beschlagen,das das wasser nur so von den fenstern tropft.....

0
Drachenbaum 05.02.2010, 11:26
@canib

Das ist normal solange es draußen kalt ist. drie Menschen im Schlafzimmer verdunsten in einer Nacht bis zu 6 Liter Wasser - irgendwo muß das ja hin.

Und stelle das Fentster ja nicht auf Kippe - das ist die beste Schimmelzüchtung, die Du Dir vorstellen kannst! morgens ca. 15 Minuten Stoßlüften oder mit Durchzug etwas weniger - das ist die richtige Lüftung. Evtl. ca. eine Stunde vor dem Schlafen gehen noch einmal (dann so heizen, daß die Betten warm werden, wenn Ihr die Heizung rechtzeitig abstellt wird es auch nicht zu Warm im Schlafzimmer)

0
canib 05.02.2010, 11:31
@Drachenbaum

ich lüfte mehrmals am tag 10-15 min.also richtig stoßüften ohne heizung abzudrehen.auf kippe kann ich es nicht stellen da unser 2 monate altes kind mit drin schläft.das wär bischen kalt.die heizung schaltet um ca 23 uhr eh ab und wird erst um ca 5 wieder eingeschaltet. tut mal richtig gut sowas zu hören das das normal ist.habe einfach nur angst das sich schimmel bilden könnte.

0
Drachenbaum 05.02.2010, 11:42
@canib

Du kannst währedn dem Lüften ruhig die Heizung abstellen. Wenn es sich einrichten läßt, lüfte lieber einmal 20 minuten statt 2x 10 Minuten.

Du mußt Dir einfach vorstellen, daß möglichst viel Luft in dem Raum durch frische Luft von draußen ersetzt werden soll. Manchmal kann man das förmlich riechen nach dem Fenster öffnen: Am Fenster ganz frische Luft, in der Ecke, die weit vom Fenster weg ist, ist es muffig.

Die Luft braucht in manchen Räumen etwas Zeit, bis sie in Bewegung kommt, so daß auch alle Raumecken durchzogen werden.

Die frische Luft kann dann - während sie aufgeheizt wird - wieder mehr Feuchtigkeit aufnehmen, z.B. aus den Bettdecken, von den Wänden usw. Wenn Du das Fenster dann weit öffnest, geht die Warme Luft schnell nach draußen und nimmt die Feuchtigkeit mit. Die neue kalte Luft nimmt beim aufheizen wieder Wärme auf - etwas anderes macht ein Lufentfeuchter im Prinzip auch nicht. Er hat im inneren eine küstlcih gekühlte Platte, an der Die Luft abkühlt und damit ihr wasser verliert, daß dann an der Platte kondensiert und in einen Behälter tropft. - genau so wie an der kalten Fensterscheibe eben.

Im Sommer mußt Du länger lüften, da die Luft im Schlafzimmer eher kühler ist als draußen und somit die Luft nciht so viel Feuchtigkeit transportieren kann.

0
Drachenbaum 06.02.2010, 11:26
@Drachenbaum

"...neue kalte Luft nimmt beim aufheizen Wärme auf...", na klar, aber ich meinte/ wollte schreiben, sie nimmt Feuchtigkeit(beim Erwärmen) auf. War da etwas zu schnell beim schrieben.

0

Was möchtest Du wissen?