Schwitzen// Sommer: nass /// Winter: trocken (Hyperhidrose)?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ich würde auf falsche Ernährung tippen - zu viel Zucker, zu viel Salz, zu viel Convenience food, zu wenig Flüssigkleitszufuhr.

Um es gut beurteilen zu können, muss man viel viel mehr von dir wissen. Das würde hier den Rahmen sprengen.

Daher empfehle ich dir mal zu einem Ernährungsberater oder zu einem Heilpraktiker zu gehen.

Hm, mag sein, dass du richtig liegst. Ich trinke eindeutig zu wenig, dafür aber ausschließlich Wasser (500ml / Tag, maximal) und esse Unmengen an Süßigkeiten. Ansonsten relativ viele Fertiggerichte, aber kaum Essen von Fast Food Ketten. Des Weiteren häufig Reis, und sehr viel Fleisch, das klingt jetzt alles ganz offensichtlich ungesund :D Aber ich kenne Leute, die sind deutlich ungesunder wie ich und haben auch nicht dieselben Probleme? Oder meinst du in meinem speziellen Fall liegt das wirklich daran?

Und danke dir :) 

0
@syron17

Tja, ich glaube, dass ich mit meinr Vermutung richtig liege. Wenn ich das mal einfach und verständlich erkläre:

Du isst viel Süßigkeiten, Fleisch und Fertiggerichte. Das alles enthält sehr viele Schadstoffe für den Körper.

Der Körper braucht viel Flüssigkeit, um die Schadstoffe aus dem Körper zu spülen, aber dafür trinkst du eindeutig zu wenig. Es sollten mindestens 2 - 3 Liter am Tag sein. Gut ist aber, dass du Wasser trinkst.

Da der Körper die Schadstoffe nicht ausreichend abbauen kann und diese auch nicht wieder in den Blutkreislauf bringen will, lagert er diese im Gewebe ab. Das Gewebe versucht nun die Schadstoffe abzubauen, z.B. über die Haut. Daher könnte dein vermehrtes Schwitzen im Sommer kommen.

Im Winter ruht dein Stoffwechsel ein wenig, der Körper will Reserven für die kalte Jahreszeit sammeln. Die Haut zieht sich bei Kälte zusammen, wodurch auch die Poren geschlossener sind. Daher schwitzt du dann nicht so. Aber dein Körper trocknet dann aus a) durch die trockene Heizungsluft und b) weil du zu wenig trinkst. Daher die trockene und rissige Haut.

Durch den übermäßigen Zuckerkonsum könnte auch das Zittern deiner Hände und deine Nervosität kommen.

Die übermäßige Körperbehaarung kann damit aber nichts zu tun haben. Das wird erblich bedingt sein.

Dass man unter Sonneneinstrahlung mehr schwitzt, ist völlig normal.

Fazit: Versuche dich etwas gesünder zu ernähren und vor allen Dingen solltest du genügend trinken.

Gutes Gelingen!

1
@chatley

Vielen vielen Dank chatley :),
du kannst dir nicht vorstellen, wie viel Hoffnung du mir mit der Antwort gemacht hast :)

Werde sofort anfangen, meine Ernährung auf den Kopf zu stellen!

Liebe Grüße

Syron

1
@syron17

Supi! Das freut mich!

Beim Kauf des Wassers solltest du übrigens darauf achten, daß es kohlensäurearm und natriumarm ist.

Auf Fleisch nicht ganz verzichten, denn darin sind neben den schädlichen Stoffen auch wichtige Vitamine, die dein Körper braucht. Ein- bis zweimal die Woche Fleisch und einmal die Woche Fisch reicht aus.

Melde dich mal wieder, ob die Ernährungsumstellung geklappt hat und ob es dir besser damit geht.

Denke immer daran: Du bist was du isst :-)

0

Was möchtest Du wissen?