Schwitzen im Gesicht?erfahrungen?

2 Antworten

Hallo. Gegen Schwitzen im Gesicht würde ich Dir als ersten Schritt ein hoch dosiertes aber hautschonendes (sensitives) Antitranspirant empfehlen.

Hochdosiert (um die 20 %) sollte es auf jeden Fall sein, da der Mensch im Gesicht relativ viele Fette und Talg absondert, was dem Antitranspirant eine gewisse Stärke abverlangt.

Unter der Suchphrase "Antitranspirante im Vergleich" findest Du im Netz eine sortierbare Liste der gängigsten Antitranspirante. Sortieren kannst Du diese z. B. nach der Höhe der Wirkstoff-Dosierung in %.

Achte einfach auf eine Tropfflasche, denn ein RollOn oder eine Sprühflasche sind für die Anwendung im Gesicht nicht optimal (eigentlich für kaum eine Anwendung, außer für größere Flächen wie den Rücken oder die Beine).

Achte ebenfalls auf die Verwendung pflanzlicher Zusatzstoffe, die dem Antitranspirant eine verbesserte Verträglichkeit bescheren. Du möchtest im Gesicht ja sicher nicht mit unangenehmen Reizungen oder Rötungen oder Pusteln zu kämpfen haben.

Als Alternative gibt es noch die Leitungswasser-Iontophorese, zur der ich Dich auch gern beraten kann, wenn Du mit den Erklärungen im Netz nicht klar kommst.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit meiner Antwort weiterhelfen?  Wenn Du noch Fragen hast stehe ich gern weiterhin zur Verfügung. 

Wenn Du Dir mal mein Profil anschaust wirst Du feststellen, dass ich mich auch beruflich speziell mit dieser Materie beschäftige ;)

Beste Grüße Sascha Ballweg

Vermutlich schwitzt sie auch an anderen Stellen aber merkt es dort nicht so stark. Wenn man mal von für Außenstehende offensichtliche Sachen (zu warme Kleidung, hohes Körpergewicht, ungewohnte Anstrengungen, etc.) absieht, könnte es z.B. auch am Kreislauf liegen. Habt ihr ein Blutdruck-Messgerät?

Der Arzt hat vor kurzem erst ihren Blutdruck gemessen und meinte er sei gut. Meine Mutter hat allerdings Schilddrüsen Probleme und nimmt auch Tabletten dafür ein. Das Schwitzen wird davon jedoch nicht besser und dies stört sie sehr.

0
@jamina98

Wenn es wirklich eine Hyperhidrose ist, können die Ursachen mannigfaltig sein. Wenn sie es erst seit einer Weile hat, könnte sie in den Wechseljahren sein, oder es könnte andere hormonelle Ursachen haben.

Das wird sie aber mit ihrem Arzt besprechen müssen.

0

Was kann ich gegen Schweiß im Gesicht tun?

Ich schwitze extrem viel! Auch jetzt im Herbst. Meine Hose ist immer nass geschwitzt aber man sieht es Gott sei dank nicht! Auch unter den Achseln, aber mein Deo überdeckt nur die Gerüche. Aber nasse Flecken unter den Armen hab ich trotzdem. Aber im Gesicht ist es am aller schlimmsten!!! Was kann ich tun? :((

...zur Frage

Warum schwitze ich jeden Tag im Gesicht?

Ich bin übergewichtig leider noch.. (w/16/158cm/79kg) doch ich Schwitze einfach jeden Tag am Gesicht obwohl ich mein Körper nicht wirklich anstrenge.. Zbs wenn ich mich vor dem spielgel Schminke und meine Schminke Auftage fang ich einfach so zu schwitzen am Gesicht aber das eben am Gesicht überall.. Oder wenn ich mal etwas schneller Laufe oder auch evtll normal Laufe paar min Schwitze ich wieder am Gesicht obwohl es auch nicht wirklich warm ist! Es ist sehr komisch kann es an meinem Gewicht liegen oder an was anderes? Hab mal gehoert es kann auch an was anderes liegen nur kann man es dann heilen das es aufhört ? Es nervt einfach immer zu schwitzen ohne einen Grund.. Weiss nicht mehr weiter und dann hab ich diese angst wenn es an was anders liegt ausser Gewicht das man es nicht heilen kann..

...zur Frage

Gutes Antitranspirant zur Anwendung im Gesicht gegen starkes schwitzen?

...zur Frage

Kann man nach Schweißdrüsenentfernung plötzlich woanders vermehrt schwitzen?

Hat jemand eine Schweißdrüsenentfernung machen lassen und kann mir berichten, ob man anschließend Probleme bekommen kann, dass man plötzlich an anderen Körperstellen vermehrt schwitzt? Ich möchte nämlich gerne meine Schweißdrüsen entfernen lassen. Jedoch wurde mir gesagt, dass sich der Schweiß nach der Schweißdrüsenentfernung quasi einen anderen Weg sucht und dafür an einer anderen Stelle rauskommt. Jetzt bin ich natürlich verunsichert, weil das gar nicht so abwegig kling. Es wäre aber echt blöd, wenn der Schweiß zwar nicht mehr unter den Achseln rauskommt aber dafür vermehrt im Gesicht oder am Rücken etc. Leider kann ich im internet nichts dazu finden. Es gibt nur Beiträge über rückkehrendes Schwitzen nach der Schweißdrüsenentfernung. Aber mir geht es wirklich nur darum, ob man anschließend an anderen Körpersellen auf einmal bzw. mehr schwitzt.

Es wäre super wenn ihr mir eure Erfahrungen berichten könntet :-)

...zur Frage

Wenn man d. Transpiration an einer Körperstelle hemmt, schwitzt man dann an einer anderen umso mehr?

(Ich neige selbst zu übermäßigem Schwitzen. Hauptsächlich unter Achseln und Brust und im Gesicht.)

Der Körper schwitzt um nicht zu überhitzen. Aber wie reagiert der Körper, wenn man das Schwitzen nun an einer Körperregion (z.B. Achseln) hemmt/verhindert (sei es durch starke Antitranspirante oder durch eine OP)? Versucht unser Organismus dann die Transpiration im Gleichgewicht zu halten, so dass man dann am Rest des Körpers ZUSÄTZLICH den Anteil ausschwitzt, der eigentlich durch die Achselhölen geleitet worden wäre??? Ich kann mir nicht vorstellen, dass der Körper sich sozusagen "austricksen" lässt und dann insgesamt einfach weniger schwitzt....?!!

Das frage ich mich schon seit Langem. Würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen möchte! Liebe Grüße, Helena

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?