Schwitzen auf dem fahrrad?

17 Antworten

Für die Aktivitäten angepasste Kleidung tragen. Morgens ist es ohnehin nicht so warm. Wenn du beim radeln schwitzt, bist du zu warm angezogen.

Am Ende die Geschwindigkeit drosseln, dass du nicht so stark nachschwitzt.

Wenn unter „Normalgewicht“ das durchschnittliche Gewicht der Erwachsenen nimmst, bist du allerdings übergewichtig. Das verstärkt das Schwitzen bei Belastung. Da wäre ein bissel Ausdauertraining und angepasste Ernährung angesagt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wie FelixLingelbach schon schreib: Schweiß alleine riecht noch nicht.

Ich würde dem Umstand Rechnung tragen, dass beim Fahren selbst der Fahrtwind kühlt, danach aber nicht mehr.

Dementsprechend: Für die Fahrt nicht zu warm anziehen, dass du unterwegs nicht ins Schwitzen kommst, und am Ziel direkt eine Kleidungsschicht ablegen, um die Kühlwirkung zu korrigieren.

Du schwitzt ja erst, wenn du absteigst. Vorher im Fahrtwind nicht. Dazu bist du frisch geduscht/gewaschen und hast frische Sachen an. Also stinkst du schon mal nicht. Also keine Panik! Schweiß allein ist geruchlos. Es müssen sich schon gewisse Bakterien entwickeln können. Aber ich weiß, wie das ist. Man wird in den ersten Minuten blöd angeguckt. Man kann es eigentlich nur vermeiden, indem man früher ankommt und dann draußen noch ein paar Minuten abkühlt.

Mit Deo kenne ich mich nicht aus. Würde ich nicht benutzen. Sinnvoll wäre es frühstens ein paar Stunden später, auf jeden Fall, wenn du nicht mehr schwitzt.

Selber habe ich aus meinen Arbeitswegen oft ein regelrechtes Training gemacht. Das ging natürlich nur, wenn ich mich an der Arbeit waschen und umziehen konnte. Wechselklamotten hatte ich dann in einer Satteltasche dabei.

Was möchtest Du wissen?