Schwindelkeit und Kurtzzeitiges Umkippen

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Schwindel ist ein Alarmzeichen des Gehirns, ein Hinweis darauf, dass etwas in dem System, das unser Gleichgewicht regelt, gestört ist. Häufige Ursachen sind u.a. ein niedriger Blutdruck, Eisenmangel, Diabetes, Schilddrüsenunterfunktion oder Unterzucker. Zwecks genauer Diagnose und ggf. Behandlung sollte der Arzt Dein Ansprechpartner sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur anhang der Überschrift hätte ich gesagt Hypotonie (zu geringer Blutdruck), aber wenn Du schreibst "bei vollem Bewusstsein" ist es das wohl eher nicht.

Gestörter Gleichgewichtssinn (der sitzt im Ohr)?

Keine Ahnung. Wir werden Dir keine Ferndiagnose stellen können. Du wirst das untersuchen lassen müssen.

Falls es doch Hypotonie ist, muss das nicht unbedingt krankhaft sein. In der Jugend kann so etwas passieren, ohne dass es Krankheitswert hat. Das "verwächst sich" dann mit der Zeit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SNIP4 23.03.2014, 18:48

Mit vollen bewusstsein mein ich ich merk wo ich gegen knall und wie ich um kipp kann noch leicht steuern wo ich hinfall damit ich mich nicht verletz

1
NoHumanBeing 23.03.2014, 18:59
@SNIP4

Das spricht aber durchaus schon für "eingeschränktes Bewusstsein", nicht für "volles Bewusstsein". Bei Synkopen muss man das Bewusstsein nicht unbedingt vollständig verlieren, auch wenn das durchaus passieren kann.

Hast Du anderweitige Symptome? Kältegefühl, Taubheitsgefühle oder Kribbeln auf der Haut? Rauschen oder Pfeifen in den Ohren? Das Gefühl, sämtliche Geräuschquellen wären "gedämpft" und/oder "weit weg"? Schwierigkeit, einen klaren Gedanken zu fassen? Einschränkungen des Gesichtsfelds ("Tunnelblick")? Verlust der Farbwahrnehmung? Gesichtsfeld wird "grau" (so genannter "grayout")?

Ich hatte in meinem Leben schon oft Bewusstseinsstörungen, insgesamt bisher achtmal vollständigen Bewusstseinverlust. Alle Vorfälle waren in meiner Jugend. "Steuern" konnte ich es anfangs nicht, bei den späteren habe ich die Symptome rechtzeitig bemerkt und schnell genug reagiert, um mich selbst "fallen zu lassen", bevor das Bewusstsein vollständig weg war. Dadurch konnte ich den vollständigen Bewusstseinsverlust und auch die Verletzungsgefahr des unkontrollierten Falls vermeiden.

Bei mir wurde damals übrigens keine organische Ursache gefunden. Trotzdem solltest Du das untersuchen lassen. Bewusstseinsstörungen sind keine Krankheit, sondern lediglich Symptome. Sie können auf gefährliche, teilweise lebensbedrohliche Erkrankungen hindeuten, müssen dies aber nicht. Bei Jugendlichen treten sie oft "wachstumsbedingt" und ohne zugrundeliegende Erkrankung auf und sind damit nur mittelbar (durch die Verletzungsgefahr durch das ungeplante Stürzen oder in anderweitig gefährlichen Situationen, beispielsweise bei Arbeiten im Gefahrenbereich von Maschinen), aber nicht unmittelbar gefährlich.

0
GruenerDendrit 23.03.2014, 20:11
@NoHumanBeing

Hypotonie ist nur in geringen Fällen behandlungsbedürftig. Hypotonie misst man im Allgemeinen keinen Krankheitswert zu, im Gegenteil: es schont das ganze Herz/Kreislaufsystem.

1
NoHumanBeing 23.03.2014, 20:41
@GruenerDendrit

Das habe ich auch so geschrieben.

Falls es doch Hypotonie ist, muss das nicht unbedingt krankhaft sein. In der Jugend kann so etwas passieren, ohne dass es Krankheitswert hat. Das "verwächst sich" dann mit der Zeit.

Das kommt natürlich darauf an, wie gravierend die Sache ist. Wenn man ständig aus den latschen kippt ist das natürlich auch nicht gerade gut.

1

Hallo erst mal. Kann es sein, dass du nicht genügend trinkst oder isst? Oder vielleicht irgendeinen Stoffmangel hast? Geh mal lieber zum Arzt, so kann das ja nicht weitergehen. Alles gute und Lg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
SNIP4 23.03.2014, 18:47

Trinken tu ich eig. sehr viel

1

Hallo,

wurden bereits einige Untersuchungen durchgeführt? Wenn nein, würde ich dies nachholen.

Schwindel kann sehr viele Ursachen haben; Dies ist unmöglich hier abzuklären.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wurde ein MRT vom Kopf gemacht? Es sollte eine Mangeldurchblutung oder Verkalkung ausgeschlossen werden. Generell würde ich mal vier Wochen Magnesium nehmen. Ist gut gegen Schwindel, wirkt entzündungshemmend und hilft gegen Verkalkungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann vom Wachstum kommen, viele haben das Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?