Schwindelkeit beim Aufstehen, permanente Kopfschmerzen, pochender Kopf?! Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

heei, versuch es mal mit mehr trinken. Ich hab das gleiche Problem.. Stehe nicht hektisch auf werde erst mal morgens richtig wach und raff dich dann langsam auf. Nimmst du die Pille? Auch daran könnte es evtl. liegen gehe am besten mal zum Arzt der wird dir vermutlich nicht viel weiter helfen können dann gehst du zum Neurologen ich hab das gleiche Problem nur mit dem kreislauf hab ich nichts. hab jetzt auch in 2Wochen einen Termin beim Neurologen. Hoffe konnte dir etwas weiter helfen & Gute Besserung:)

du trinkst zu wenig, daher hast du kopfschmerzen, vermute ich. du solltest nicht so schnell aufstehen wenn du dich ausgeruht hast, sondern langsam, damit dein kreislauf die möglichkeit hat in schwung zu kommen. mehr bewegung ist nie verkehrt. aber auf alle fälle mehr trinken!

Ich hab dasselbe Problem auch und es liegt am Trinken du musst mehr trinken zwing dich dazu das ist echt wichtig :)

Du trinkst zu wenig. Du solltest pro Tag 2bis 3 Liter trinken dann hast du auch keine Kopfschmerzen mehr. Wenn du aufstehst nicht so schnell aufstehen sondern schön langsam aufstehen.

Parallel zum Trinken solltest Du aber auch Deinen Blutdruck kontrollieren bzw. in der Apotheke kontrollieren lassen. Ich hatte diese Probleme früher trotz ausreichenden Trinkens, schlußendlich mußte ich ein blutdrucksteigerndes Mittel nehmen (auch Cola/Kaffee haben nur sehr kurzfristig Verbesserung gebracht).

0

du sollst dich langsam aufrichten, bzw. aufstehen, nicht ruckartig. dein herz braucht einige sekunden um den nötigen blutdruck zu erzeugen. im liegen ist der blutdruck am niedrigsten, dass ist auch der grund warum wir im liegen schlafen. der körper arbeitet auch während des schlafes, wichtige zellerneuerungsprozesse werden durchgeführt, dazu braucht der körper energie und im liegen spart er energie welche woanders gebraucht wird. wenn man aufwacht, wird der puls etwas schneller, aber manchmal muss man darauf achten und nicht abrupt die körperlage ändern. im stehen muss das blut zum kopf hochgepumpt werden (gegen die erdanziehungskraft), deswegen kann es kurz zum „black out“ kommen.

steht halt früher auf aber dafür langsam und und so wenig wasser ? da sollten 1.5- 2l drin sein

Was möchtest Du wissen?