Schwindelig bis zum Ohnmachts gefühl?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lass mal einen HNO-Arzt auf die Ohren schauen, es könnte z.B. am Vestibularapparat liegen. Eine andere Möglichkeit wäre eine Blutung im Kopf oder ein Problem mit der Halswirbelsäule.

Am Mittwoch hatte ich auch starke Kopfschmerzen, die nicht weggingen, obwohl ich zwei starke Tabletten genommen hatte. 

Doch Du wurdest operiert und man hat an Dir rumgezergelt, als Du geschlafen hast. Es wurden Dir muskelentspannende Medikamente gegeben, damit Du nicht reflexartig um Dich schlägst, während man an Dir rumschneidet. Dein Kopf wird nach hinten gestreckt, damit man Dich intubieren konnte, um für eine gleichmäßige Atmung zu sorgen, denn selbständiges Atmen ist während einer Narkose nicht drin.

Es kann durchaus sein, dass Dein Kopf überdehnt wurde und das Knacken, was Du hörst, dass sind Muskelverspannungen, auch wenn Du vielleicht eher davon ausgehst, dass Du eine Verrenkung hast und es sich um Geräusche handelt, die von Deinen Knochen verursacht wurden.

Eine Narkose ist auch immer anstrengend für den Körper und wahrscheinlich haben sich erst die Medikamente nach einigen Stunden komplett abgebaut und nun kannst Du es erst spüren.

Es ist auch gut möglich, dass Dein Atlaswirbel überstreckt wurde und wenn der nicht richtig sitzt, dann hat man starken Schwindel und auch Kopfschmerzen, doch dann musst Du zu so einem Knocheneinrenker und dann suche Dir wirklich einen guten und ich rate Dir, Dich an einen Niederländer zu wenden, denn die studieren das und hier ist es eher eine Ausbildung. 

Schaue mal, dass Du Dir ein Kopfkissen besorgst, was Deine Wirbel unterstützt oder Deines halt gut nutzt.

Das kann leider keiner von uns beantworten. Du solltest darüber mit deinen behandelnden Arzt sprechen, am besten mit den, der dich auch operiert hat.

Alles Gute

Was möchtest Du wissen?