Schwindelgefühl/Ohnmachtsgefühl am morgen?:( bitte um hilfe

5 Antworten

langsam aufrichten, bzw. aufstehen, nicht ruckartig...dein herz brauch einige sekunden um den nötigen blutdruck zu erzeugen...im liegen ist der blutdruck am niedrigsten, das ist auch der grund warum wir im liegen schlafen…der körper arbeitet auch während des schlafes, wichtige zellerneuerungsprozesse werden durchgeführt, dazu braucht der körper energie und im liegen spart er energie die woanders gebraucht wird…wenn man aufwacht, wird der puls etwas schneller, aber manchmal muss man darauf achten nicht abrupt die körperlage zu ändern…im stehen muss das blut zum kopf hochgepumpt werden (gegen die erdanziehungskraft), deswegen kann es kurz zum „black out“ kommen…

Wenn dir das nur einmal passiert ist, kann es sein, dass es ein virus ist. das hatte ich auch letztens, es geht aber schnell wieder vorbei.. wenn du das öfter hast würde ich mal zum arzt gehen?

Trinke einen Liter kohlensäurefreies WASSER auf ex. Dann beginne langsam aber kontinuierlich steigernd Dich zu bewegen, mach Liegestütze oder Kniebeugen oder Luftradeln, später Treppensteigen und einen schönen Spaziergang. Trinke Schafgarbetee. Stelle Dir immer eine Karaffeee mit Wasser oder Joghurtshake hin und trinke sooft du kannst.

Wie siehts mit deinem Vitamin D aus...bist du blaß? Warst du im Sommer viel an der Sonne, Urlaub?

Vielleicht ists aber noch viel einfacher und Du warst gestern aus udn hast Alkohol getrunken...dann ist jetzt dein Kreislauf abgesackt...VIEL Wasser trinken um den Flüssigkeitsverlust wieder auszugleichen. Bei Kopfschmerzen 1000 mg ASS...haben auch eine leichte Kreislaufanregende Wirkung, wenn man hormonellbedingten niedrigen Blutdruck hat. Oder Coffein auch als (Ganzkörper)Shampoo als Kreislauf-Hallo wach-Dusche.

Gewichtsabnahme und Herzrasen!

Hey ihr,

wollte mal in Erfahrung bringen ob sich jemand auskennt und vielleicht die gleichen Symptome hat wie ich, die Ärzte wissen langsam keinen Rat mehr..

  • Ständiges Herzrasen (in Ruhephasen)
  • Kreislaufprobleme (häufiges Ohnmachtsgefühl: schwarz vor Augen bis umkippen
  • Keine Gwichtszunahme, eher das Gegenteil, trotz sehr guten Appetits
  • Nervosität
  • Innere Unruhe
  • Haarausfall
  • Brustschmerz (häufig, als wenn sich das Herz extrem zusammenzieht)
  • Schwindelgefühl
  • Häufige Übelkeit
  • Konzentrationsschwäche
  • Muskelschwäche- und Krämpfe
  • Juckreiz
  • Viele kleine, schmerzende Bläschen an den Händen
  • Hitzewallungen
  • Tränenfluss
  • Augenschmerzen
  • Kurzatmigkeit (Regelmäßig)

Das sind so die, die immer da sind.. über eine helfende Antwort würd ich mich sehr freuen! Danke schonmal!

...zur Frage

Im Krankenhausbett auf dem lauten Flur?

Hallo,

ich bin gestern gestürzt und habe mich am Kopf verletzt. Weil die Stelle anschwoll und mir übel und schwindlig wurde, bin ich ins Krankenhaus gefahren, das Notaufnahme hatte. Dementsprechend voll war es dort, und es hat lange gedauert, ehe jemand kam. Dann wurde mein Kopf mehrmals geröntgt, ehe ich wieder nach Haue geschickt wurde, mit der Aussage, es sei nichts gebrochen, und ich solle wiederkommen, wenn ich erbrechen müsste. Ich kam mir nicht ernst genommen vor, da ich deutlich äußerte, dass mir immer wieder schwarz vor Augen wurde und mir nach wie vor übel sei. Auf der Fahrt nach Hause habe ich mich übergeben, und wir sind zu einem anderen Krankenhaus gefahren, weil es mir wirklich nicht gut ging und ich nicht wieder 2 Stunden warten konnte. Dieses KH hat uns jedoch wieder zum ersten geschickt, weil dieses zuständig sei.

Wieder beim ersten angekommen, bekamen wir wieder die erste unfreundliche Ärztin zugeteilt. (Mir ist klar, dass Ärzte in der Notaufnahme gestresst oder schonmal genervt sein können, aber diese Frau ging gar nicht)

Sie meinte, ich hätte ja "nur" einmal gebrochen, und das deutete noch nicht auf eine Gehirnerschütterung hin. Sie könnte mich nicht stationär aufnehmen, sie könnte mir nur eine 24-h-Überwachung in einem Bett auf dem Flur in der Notaufnahme anbieten wegen des leichten Verdachts auf Gehirnerschütterung. Nebenbei bemerkt, dort war es laut, andauernd liefen Leute rein und raus, und es roch nach Erbrochenem. Als die Ärztin nach einer Stunde nicht wiederkam, sind wir gegangen. Ist es normal, dass man mit ner Gehirnerschütterung so abgestellt wird, ich dachte, man braucht dann Ruhe? Ich hatte den Verdacht, dass sie von den Zimmern Kapazitäten für Privatpatienten freibehalten wollten. Bringt es etwas, sich zu beschweren?

Liebe Grüße

...zur Frage

Schwindelgefühl, Schwerelosigkeit, Ohnmachtsgefühl, Verzögerung, Schwebegefühl

Hallo, ich habe ein Problem, und zwar habe ich in letzter Zeit ein "Schwindelgefühl". Man fühlt sich da schwerelos und hat das Gefühl gleich umzukippen. Es ist aber kein Drehschwindel. Auf jeden Fall ist alles verzögert, alles um mich herum. Außerdem habe ich dazu noch so ein Gefühl, als würde ich nicht auf dem Boden stehen, sondern ein wenig schweben. Bitte helft mir. Hatte das schon mal jemand von euch? Oder weiß jemand was das ist und was man dagegen machen kann? Oder woher das kommt? Danke im Voraus. Vielleicht wäre es noch wichtig, dass ihr wisst, dass ich schon bei vielen Ärzten war(Hausarzt, Neurologen), sie sagen aber ich wäre okey. Blutbild wurde auch gemacht, auch von der Schilddrüse, anscheinend ist das alles in Ordnung.

...zur Frage

Kreislaufprobleme bzw Schwindel 2 Wochen nach Gehirnerschütterung ?

Hallo
Ich hatte vor 2 Wochen eine Gehirnerschütterung und anfangs hatte ich keine großen Beschwerden..war auch beim CT. Da passt alles.. wenn ich sitze oder liege ist auch alles gut nur sobald ich 'normal' (also echt nicht schnell) vom Tempo her gehe merke ich es wieder mit Schwindel und so einem schwummrigen Gefühl.
Das ist so unangenehm und ich frage mich wo das denn herkommen kann weil nach fast 3 Wochen müsste eine Gehirnerschütterung doch Eig abgeklungen sein.. Vor allem weil ich direkt danach auch keine Kopfschmerzen hatte und mich auch nicht übergeben habe.

Hat jemand damit schon Erfahrungen gemacht?
Was kann da sein?
Habe auch immer einen niedrigen Blutdruck (90 zu 60). Also Vllt einfach Kreislauf?

...zur Frage

Schwindelgefühl, Migräne, trauer?

Ich habe seit heute morgen ein schwindelgefühl, ein Schleier vor den Augen ( Migräne Aura ) und aber auch ein starkes Trauer Gefühl. Ich fühle mich so müde und alles ist so trostlos. Das hätte ich bis jetzt noch nie. Hatte das emotionale mit der Migräne zu tun ? In letzter Zeit ist so viel passiert das mich belastet , einfach Kleinigkeiten an die ich nicht mehr aufhören kann zu denken . Hatte das auch schon Mal jemand von euch ? Ich hoffe man kann nachvollziehen was ich meine ... Ich war auch schon beim Arzt und der hat nichts weiter feststellen können. Werden er mich ausgefragt hat , habe ich anfangen zu weinen. Das kenne ich gar nicht von mir, ich bin eigentlich ein relativ fröhlicher Mensch ...( Und ich bin übrigens nicht schwanger und habe im Moment auch nicht meine Tage )

...zur Frage

Erstverschlimmerung kann sie auch erst nach 2 Wochen auftauchen?

Homöophatie...
Nach der Einnahme etwas Kreislaufprobleme danach ging es mir für c.a fast 2 Wochen gut und jetzt kehren Symtome stärker zurück... Kann das die Erstverschlimmerung sein??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?