Schwindelgefühl, Übelkeit und ein Taubheitsgefühl beim Aufstehen

7 Antworten

Das sind u.a. Symptome bei einem Eisenmangel. Schau einfach mal ob die für Eisenmangel typischen Symptome zutreffen. Damit kannst Du leicht feststellen inwieweit die Wahrscheinlichkeit eines Eisenmangels als Ursache infrage kommt oder auch nicht. Folgende Symptome können bei einem Eisenmangel auftreten.

Erschöpfung • Abfall der Leistungsfähigkeit • Müdigkeit • Nervosität • Gereiztheit • Abgespanntheit • blasse Haut • Empfindungsstörung • Übelkeit • Schwindelgefühl • Atemnot • Kopfschmerzen • Vergesslichkeit • Konzentrationsprobleme • Schlafstörungen • Appetitlosigkeit • Kältegefühl • Augenringe • Sodbrennen • Haarausfall • stumpfes Haar • brüchige Nägel

Das kann zu niedriger Blutdruck sein, du kannst Eisenmangel haben, evtl. trinkst du zu wenig. Besteht die Möglichkeit das du Schwanger bist? .Das kann viele Ursachen haben. Mach einen Termin beim Arzt und lass dich gründlich untersuchen.

Schwindelig kann vom Kreislauf kommen. Bei zu schnellem Aufstehen haben das viele manchmal. Übelkeit und Taubheit... keine Ahnung.

Ich würde mal zum Arzt gehen.

Große Pupillen bei Jugendlichen?

Hallo ihr Lieben!
Heute morgen stand ich auf und ging ins Bad mir die Zähne putzen und danach merkte ich, dass mir übel und schwindlig würde und ich hatte einen komischen Druck auf meinen Augen und schaute deshalb in den Spiegel und mir fiel auf, das meine Pupillen rießug waren also die waren extrem groß... auch meiner Mutter (ich bin 17) fiel auf, dass sie sehr groß waren! Ich setzte mich hin und ca. nach 1 Stunde war der Schwindel und die Übelkeit weg aber das mit den Augen dauerte ca. 5 Stunden? Was kann das sein?
Und NEIN ich nehme keine Drogen oder Medikamente weil ich dass schon nachgelesen habe...

...zur Frage

Kennt ihr effektive Tipps gegen Übelkeit während der Plasmaspende?

Ich dachte ich habe mich gut genug vorbereitet, dennoch wurde mir zu Beginn und zum Ende der Spende sehr schwindelig, u.a. auch übel.

Erst als ich meine Beine hochlegen konnte (Liege wurde entsprechend hochfahren) war alles okay. Doch dann zum Ende hin hat die Betreuerin die Liege wieder etwas runtergefahren, ich saß also etwas aufrechter als zuvor, da wurde es wieder schlimm.

Ich habe am Tag der Spende über 2-3 Liter ungesüßten Kräutertee und stilles Wasser getrunken. Innerhalb der 1-2 Stunden direkt vor der Spende habe ich ein Brötchen mit Putenbrust, Gurken (200-300 g), Karotte (50 g) und Quark mit griechischem Joghurt und Mango gegessen.

Ich war weder vollgefressen noch hungrig.

Was tut ihr gegen das Schwindelgefühl oder die Übelkeit während der Spende? (Egal ob Blut oder Plasma)

Leider habe ich es verpasst das letzte Mal nachzufragen, aber darf man während der Spende denn die Füße einfach weiter hochlegen? Die Betreuerin hatte mich ja gegen Ende wieder runtergefahren. Da wurde es wieder kritisch.

Wäre schön wenn jemand aus eigener Erfahrung berichten könnte.

Bisher habe ich aber nunmal etwas bammel nochmal hinzugehen, nicht das es nochmal so passiert, auch wenn man mir sagte, dass dies bei der ersten Spende durchaus mal vorkommen kann.

Wie wars bei euch?

...zur Frage

Taubheitsgefühl nach Cannabiskonsum?

Ich hab gestern Abend 2 Joints geraucht. Es war nicht das erste mal, aber vorher hab ich mit Tabak gemischt und da wurde ich dank Nikotinflash nicht wirklich high, also hab ich gestern zum ersten Mal mit Knaster gemischt. Nach dem ersten hatte ich lediglich ein leichtes Schwindelgefühl, welches relativ schnell wieder verschwand, dann habe ich noch einen zweiten Joint geraucht und danach ging der Horror los. Ich hatte Druck auf den Ohren, es fühlte sich an als ob mein Körper taub werden würde und ich mich nur noch in Zeitlupe bewegen könnte. Es war als wäre ich unter Wasser. Außerdem war mein Kurzzeitgedächtnis völlig kaputt. Ich hab noch 2 Folgen einer Serie geschaut aber wusste dann plötzlich nicht mehr was in der letzten Szene passiert ist und habe den Zusammenhang nicht mehr verstanden. Ich wurde extrem müde, hab mich ins Bett gelegt und heute morgen ging es wieder. Ich spüre es zwar immer noch etwas, aber es geht mir wieder deutlich besser. Meine Frage jetzt: Hattet ihr sowas auch schonmal? Ist das normal?

...zur Frage

Stechen im Kopf mit leichtem Schwindelgefühl

Hallo, ich habe seit einiger Zeit am rechten Hinterkopf ein mittelstarkes Stechen das immer an der gleichen Stelle auftritt, dazu ist mir manchmal Schwindlig und ich hoffe mir kann jemand Helfen oder einen Guten Rat geben

LG Patrick

...zur Frage

Migräne mit Aura - wegbekommen?!

Als ich klein war hatte ich immer wieder heftige Kopfschmerzen. Ob es Migräne war kann ich nicht sagen. Mit 8 Jahren hatte ich dann meinen ersten Migräneanfall in der Schule. Mir wurde plötzlich schwindlig, meine linke Hand kribbelte und wurde dann taub. Ich konnte nicht mehr richtig sprechen. Meine Lehrerin musste mich dann ins Sekretariat bringen. Mit Verdacht auf Schlaganfall kam ich dann ins Krankenhaus. Ohne Ergebnis. Schlaganfall wurde aber ausgeschlossen. Seitdem habe ich diese Anfälle, mal alle 2 Monate, mal 2-mal die Woche. Es fängt immer mit, Augenzittern an, geht dann über Taubheitsgefühl in Armen und Beinen, übers Gesicht, über die Zunge, über den Mund, bis hin zu Sprachstörungen und Sehverlust. Dann (nach ca. 2 Stunden) folgt dann ein wahnsinnig starker Schmerz. Kaum auszuhalten. Kein Medikament hilft. Ich weiß nicht mehr was ich machen soll. War schon unter der Röhre, Akkupunktur gemacht, 3-mal im Krankenhaus, Osteopath, sämtliche Ärzte. Die sagen alle nur dass es nicht gefährlich ist aber für mich ist es UNERTRÄGLICH. Es kann ja immer und überall passieren. Ich kann mich dann ja nicht mal richtig mitteilen. Hinzukommt, dass ich Bluthochdruck habe. Nehme dagegen auch Tabletten ein. Zusätzlich nehme ich jeden Tag 400mg Magnesium ein (Tipp vom Arzt gegen die Migräne)

...zur Frage

Kann man durch Nackenmassage leichten Schwindel beseitigen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?