Schwindelgefühl beim strecken?was kann das sein?und was kann man dagegen machen?

10 Antworten

Könnte auch im Kopf etwas sein - nicht zu unterschätzen. Arzt aufsuchen bitte.

Also, zu 90% wird hier übertrieben und die Pseudo-Ärzte haben meistens die schlimmsten Vermutungen, ich empfehle dir Bewegung, im Sinne von Sport, mehr Flüssigkeit zu dir nehmen (Wasser selbstredend) und nicht so viel rumzusitzen. Das hat nichts mit Rücken oder gar "Kopf"-problemen zu tun, dein Kreislauf läuft einfach auf Sparflamme, und selbst Strecken kostet deinen Körper Anstrengung, Sauerstoff, den du aber nur so viel wie nötig, so wenig wie möglich in deinem Blut hast, aufgrund zu wenig (gesunder) Belastung deines Herzkreislaufsystems.

Ein weiterer Grund könnte sein, dass du pathologisch niedrigen Blutdruck hast, was allerdings auch mit Bewegung verbessert werden kann, da nach einer Stunde Sport das Herz den ganzen Tag über kräftiger schlägt..

Alles in Allem machst du zu wenig Sport.

Hallo =)

ich kenne das problem ich habe das leider auch, nur wird mir schwarz vor augen, mein körper zuckt, ich habe kurzzeitig das gefühl in einer anderen welt zu sein und muss mich nach dem so eben erwähnten wieder daran erinnern was ich gerade gesagt oder getan habe, ich arbeite aber als Lagerarbeiter und habe mehr als genung bewegung!

Ich frage mich also wie es sein kann das ihr alle von bewegung redet und das es dann dadurch besser wird, wenn das bei mir nicht der fall ist!

Ich war deswegen auch schon im Krankenhaus und habe meinen Kopf tschecken lassen, weil der nach dem ganzen schwindel danach auch noch ziemlich weh tut!

Tja war recht lustig, weil ich keine antwort darauf bekamm!

Andere frage Raucht jemand von euch mit diesen broblemen auch noch?

Woher kommen starker Schwindel und Benommenheit?

Liebe Community

ganz komisch, bis vor 3-4 Stunden war noch alles gut und seit ungefähr 14:00 heute Nachmittag plagt mich ein übler Schwindel, solange ich liege ist alles ok, dann ist er nur unterschwellig da. Sobald ich mich aber aufrichten will, fühle ich mich so unsicher und zittrig auf den Beinen dass ich denke ich werde sofort ohnmächtig. Komischerweise geht's dann aber immer besser, desto länger ich stehe desto sicherer fühle ich mich. Inzwischen ist's alles wieder ein bisschen besser geworden, was jedoch bleibt ist eine ganz seltsame Benommenheit. Alles fühlt sich so unecht an, so surreal, ich kann das nur ganz schwer beschrieben. Vorher war mir auch etwas übel und ich hatte schwitzige Hände. Was kann das nur sein? Und ich weiß, ich sollte zum Arzt gehen etc., da ich aber oft zu Angst neige und ein übelst hypochondrischer Mensch bin, glaube ich auch, dass das alles psychisch bedingt sein könnte, was meint Ihr?

Bitte keine Ratschläge mit geh sofort zum Arzt etc., helft mir nur wenn ihr solche Situationen kennt oder ernsthaft helfen wollt..

Danke!!:)

...zur Frage

Was kann ich gegen extremen Schwindel tun (37 SSW)?

Mir ist gerade sehr schwindelig. So kenne ich das gar nicht... Kann kaum lesen und schreiben und nicht stehen. Was kann ich dagegen tun? Zucker? Koffein? Gehen? ...

...zur Frage

Bewusstlosigkeit bei leichtem Strecken, an was lieg das?

Hallo,

ich habe bereits eine ähnliche Frage gestellt, jedoch hat mir das nicht sehr weitergeholfen.

Ich bin 15 Jahre alt. Seit einiger Zeit passiert mir häufiger, dass wenn ich aufstehe (Ich stehe ganz normal, oft sogar eher langsamer auf) und mich dann strecke (nicht starkes strecken, leichtes strecken bis normales strecken) ich oft ein schwindelgefühl bekomme.

Es ist immer sehr unterschiedlich. Sehr selten verliere ich sofort mein Bewusstsein und knicke zusammen.

Vor allem wieder in letzter Zeit oft, dass ich merke mir wird schwindelig, oft halte ich mich fest, oder ich liege mich eher unbewusst (ich bekomme es aber im Hinterkopf mit, hab aber keine wirkliche Kontrolle über das was ich mache) hin und verlier da dann oft für wenige Sekunden noch mein Bewusstsein. Wenn ich wieder zu mir komme, kribbelt mein ganzer Körper (machnmal stärker, manchmal schwächer ) und abundzu auch schreckliche Kopfschmerzen. Nach 20 Sekunden hört das wieder auf und es ist so als wäre gerade nichts gewesen.

Was fast immer vorkommt ist, dass ich merke mir wird leicht schwindelig, ich stütze mich ab, hab wieder kurz keine wirkliche Kontrolle über meinen Körper und ich schau ganz abwesend in eine Richtung oder bewege mich ganz komisch.

Abundzu passiert auch gar nichts.

Vor kurzem hatte ich jetzt mal Atemnot in der Schule. Es war zum aushalten, aber nicht sehr angenehm. Sehr sehr leichte Atemnot hab ich öfters.

Ich weiß einfach nicht, wie sehr schlimm das ist. Ob das daran liegt das ich zurzeit sehr im Wachstum bin oder was auch immer. Ich hab auch Angst, beim Arzt aufzutauchen und dann ist das harmloseste was es gibt.

Hoffe ihr könnt mir helfen, was das sein könnte.

Danke

...zur Frage

Nasenbluten, Schwindelgefühl und Übelkeit?

Seit einigen Wochen hab ich des öfteren wieder Nasenbluten ( hatte das zu Kindertagen fast jede Nacht) und mir ist sehr schwindelig häufig und übel. Außerdem hab ich so eine Art beklemmendes Gefühl im Brustkorbbereich. Jemand ne Ahnung, ob das was ist? oder spinne ich mir da was zusammen?

...zur Frage

Immer Schwindel bei ohrloch stechen woran liegt es?

Mir wird immer direkt nach dem Ohrloch stechen schwindelig und ich habe das Gefühl das ich umkippe auch im Sitzen woher kommt so ein Schwindelgefühl? Und was kann ich dagegen tun?

...zur Frage

Aus dem nichts Übelkeit und Schwindel was machen?

Kennt ihr das wenn euch aus dem nix übel wird? Und vorallem auch schwindelig... und zusätzlich hab ich noch mega die Bauchkrämpfe... was kann ich dagegen machen :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?