Schwindel und Unrealgefühl?

4 Antworten

Hallo Justus,

wie du bereits selber festgestellt hast stehen die psychoseartigen Momente meist im Zusammenhang mit Stress.

Stress kann einige Symptome auslösen.

Ich denke, dass der Schwindel aus den irrationalen Gedankengängen resultiert. Vergleichbar mit einem Teufelskreis.

In einer Stressituation verspürst du den eigenartigen Zustand, du fragst dich daraufhin warum dieser gerade existiert und folglich breitet sich ein Schwindelgefühl aus.

Wie würdest du denn diesen Zustand charakterisieren ? Eher wie ein Traum oder so als ob du neben dir stehst und nicht mehr das Gefühl hast du zu sein ?

Oder möglicherweise ganz anders ?

Ps: Ein Hirntumor wirst du mit einer hohen Wahrscheinlichkeit (hier würden sich eindeutige Symptome bemerkbar machen: Sterne sehen, Schwindel, Übelkeit, Doppelbildrr etc.)nicht haben. Es ist verständlich, dass du dir Sorgen machst und Krankheiten als eine mögliche Ursache ansiehst.

  • Versuche in Stressituationen ruhig zu bleiben
  • Erkenne die Auslöser für deine eigenartigen Zustände
  • Falls die Symptome schlimmer werden, ist es ratsam einen Besuch beim Arzt wahrzunehmen
  • möglicherweise können auch („leichte“) organische Ursachen vorliegen

Lg

Wow Respekt das ist eine tolle Antwort ! Vielen Dank ^^ Und das :

Ps: Ein Hirntumor wirst du mit einer hohen Wahrscheinlichkeit (hier würden sich eindeutige Symptome bemerkbar machen: Sterne sehen, Schwindel, Übelkeit, Doppelbildrr etc.)nicht haben. Es ist verständlich, dass du dir Sorgen machst und Krankheiten als eine mögliche Ursache ansiehst.

beruhigt sehr danke ^^

0

Warst du noch nicht beim Arzt.

Geh bitte. Hab keine Angst, es kann mit der Pubertät zusammenhängen es kann aber auch ein Mangel sein.

Z.b. Vitamin D3 oder B12 oder oder oder.

Aber geh hin, damit es abgeklärt wird.

Ok vielen Dank ^^ werde ich tun

0

Das können auch Schwankungen im Blutdruck sein, geh zum Arzt und laß es abklären.

Werde ich machen vielen Dank ^^

0

Schwindel, Depressionen, Antriebslosigkeit, Müdigkeit

Hallöchen :)

Ich habe seit etwa einem halben Jahr ständig Schwindel. Wie stark dieser ist hängt vom Wetter ab oder ob ich mich anstrenge (z.B. Treppenlaufen), allerdings bekomme ich manchmal auch ganz unerwartet, z.B. beim Sitzen, Schwindelanfälle und beim richtigen Sportmachen ist mir nicht unbedingt schwindelig. Ist also alles nicht so ganz berechenbar. Es ist auch nicht so, dass ich das Gefühl hätte, dass sich meine Umgebung dreht, sondern eher, als wenn es sich "in meinem Kopf" drehen würde und mir wird auch öfters schwarz vor Augen (bin aber noch nie ohnmächtig geworden). Außerdem leide ich seitdem an Depressionen (mit Agressionen gegen mich selbst), ständiger Müdigkeit, Antriebslosigkeit, Lustlosigkeit usw..

Ich war wegen dem Schwindel schon bei der Ärztin, sie hat mich negativ auf Lageschwindel getestet. Sie hat mir irgendeinen homöopathischen Quatsch verschrieben, der überhaupt nichts gebracht hat. Nun möchte sie mich zum Kernspin schicken. Ich möchte dies aber aus Kostengründen etc. erstmal nicht hingehen. Ich fühle mich von ihr auch nicht richtig ernstgenommen, sie meinte etwas wie "Schwindel hat man halt mal". Deswegen erhoffe ich mir hier ein wenig Aufklärung :).

Meine Frage: Könnte eine Schilddrüsenunterfunktion die Ursache sein? Wenn ja: Wie kann man die Schilddrüsenwerte messen? Über ein einfaches Blutbild? Könnten vielleicht auch die Depressionen die Ursache sein? Wenn ja: Ist der einzige Ausweg dann ein Therapeut?

Liebe Grüße Marie

...zur Frage

Habe ich eine Psychose, oder was ist los mit mir?

Hallo Leute..

In den letzten Monaten hat sich so einiges an mir verändert.Ich habe mir eigentlich nie so wirklich Gedanken darüber gemacht, aber zurzeit wird es einfach immer schlimmer..

Ich hoffe wirklich, dass ihr mir etwas helfen könnt oder evtl sagen könnt, was da zurzeit bei mir los ist...Zum Arzt möchte ich nicht gehen, da ich erstmal nicht will, dass meine Eltern etwas davon mitbekommen. Auch wegen meinem Konsum.. Bin 17 Jahre alt. (Konsumiere sehr häufig Drogen.. Speed, Mdma, Ecstasy, Gras)

Meine Wahrnehmung hat sich komplett verändert. Mein Umfeld ist fast wie verschwommen. Das hört sich irgendwie echt verrückt an, aber ich nehme alles um mich herum so wahr, als wäre ich in einem Traum..

Sobald ich auf eine Stelle schaue, sind die Umrisse außenrum völlig verschwommen & damit es wieder "schärfer" wird, muss ich erst wirklich sehr sehr lange wieder hin sehen.

Sprachfehler sind auch sehr auffällig geworden, dass mich darauf sogar schon Freunde angesprochen haben..Bin zurzeit sehr schnell abgelenkt, kann mich kaum noch konzentrieren & bin sehr vergesslich geworden..

Auch die Emotionslosigkeit ist sehr stark geworden, dass ich teilweise wirklich einfach garnichts fühle. Ich wache z.b morgens auf und fühle einfach nichts..

Keine positiven, keine negativen Gedanken.. Ich fühle mich einfach komplett leer.

Sobald ich in den Spiegel sehe, dann sehe ich nicht nur einfach mich selbst, es kommt mir so vor, als würde ich noch eine 2. Person sehen.

Oh man..

Das hört sich echt total verrückt an, wenn ich das gerade schreibe. Ich komme mir selbst schon total verrückt vor..

Ich hoffe, dass ihr mir etwas helfen könnt..

Liebe Grüße..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?