Schwindel und sehr große Pupilen(brauche tringend Hilfe)

1 Antwort

wenn es heute auch so war und es dir im moment nicht so richtig geht, würde ich jetzt sofort den ärztlichen notdienst anrufen, bzw. im krankenhaus anrufen. tabletten auf gut glück würde ich auch nicht nehmen, siehe antwort unten. lg und gute besserung

danke :)

0

Schwindelgefühl beim strecken?was kann das sein?und was kann man dagegen machen?

wenn ich mich im stehen strecke hauts mich immer fast um weil mir so schwindelig wird ist das tragisch oder hab ihr das auch?bei mir ist es eigentlich immer so wollte jetzt mal fragen ob ihr das auch kennt!?

danke

...zur Frage

Was denkt ein Wellensittich wenn er stirbt?

Einer unserer beiden Welli´s ist heute Morgen von uns gegangen. Er war seit 1,5 Wochen krank. Wir waren bei einem "vogelkundigen" Tierarzt, der hatte ihn geröntgt, Kotprobe genommen - nach zwei Tagen kam das Ergebnis, dass er Bakterien hat und hat uns Antibiotikum verschrieben. Er hat mit unserem zweiten Welli nur noch gekuschelt und geschlafen, allerdings normal gefressen und getrunken. Erst sah es so aus als würde es anschlagen, nur gestern Abend kam er schon mit Schwierigkeiten kaum noch zurück nach oben auf die Stange und heut Morgen lag er auf dem Boden, atmete schwer, die Flügel hingen und dann ging unser eigtl. Lebhafter Rabauke von uns. Er ist nur einige Monate alt, deshalb beschäftig mich es sehr... Meint ihr er wusste, dass er jetzt erlöst wird oder denkt ihr er hatte große Angst? Es tut mir so unendlich leid, dass er so jung sterben musste :'( Das nimmt mich grad sehr mit!!!

...zur Frage

Woher kommen starker Schwindel und Benommenheit?

Liebe Community

ganz komisch, bis vor 3-4 Stunden war noch alles gut und seit ungefähr 14:00 heute Nachmittag plagt mich ein übler Schwindel, solange ich liege ist alles ok, dann ist er nur unterschwellig da. Sobald ich mich aber aufrichten will, fühle ich mich so unsicher und zittrig auf den Beinen dass ich denke ich werde sofort ohnmächtig. Komischerweise geht's dann aber immer besser, desto länger ich stehe desto sicherer fühle ich mich. Inzwischen ist's alles wieder ein bisschen besser geworden, was jedoch bleibt ist eine ganz seltsame Benommenheit. Alles fühlt sich so unecht an, so surreal, ich kann das nur ganz schwer beschrieben. Vorher war mir auch etwas übel und ich hatte schwitzige Hände. Was kann das nur sein? Und ich weiß, ich sollte zum Arzt gehen etc., da ich aber oft zu Angst neige und ein übelst hypochondrischer Mensch bin, glaube ich auch, dass das alles psychisch bedingt sein könnte, was meint Ihr?

Bitte keine Ratschläge mit geh sofort zum Arzt etc., helft mir nur wenn ihr solche Situationen kennt oder ernsthaft helfen wollt..

Danke!!:)

...zur Frage

Was kann ich machen, wenn ich jeden Tag Übelkeit, Kopfschmerzen, teilweise Schwindel und Magenprobleme habe?

Hallo Ihr Lieben,

ich weiß einfach nicht mehr weiter. Letztes Jahr (2014) im Mai fing es an, dass es mir schlechter ging. Regelmäßig Kreislaufprobleme (Schwindel, schwarz vor Augen sehen, bis hin zum umkippen). Migräne hatte ich damals gelegentlich.

Seit diesem Jahr Mai ist es jetzt endgültig nicht mehr auszuhalten. Ich habe JEDEN Tag Kopfschmerzen (bis hin zur Migräne) und Probleme mit Übelkeit. Sehr häufig habe ich Magenprobleme (Verstopfungen, Durchfall generell unwohlsein) . Hinzu kommt auch immer noch häufig Schwindel und verschwommen Sehen und Zittern.

Ich mache beruflich zur Zeit gar nichts, hoffe aber im April ein Studium anfangen zu können.

Getestet wurde ich auf: Epilepsie und ein Hirnaneurysma - beides negativ.

Ich bin 21 Jahre jung und habe aktuell absolut keine Lebensqualität.

Hat jemand Erfahrungen mit ähnlichen Problemen oder Ideen, was das sein könnte?

Liebe Grüße

...zur Frage

Kopfschmerzen an der linken Schläfe und linkes Auge tut weh. Warum?

Ich habe seit gestern Mittag immer an der gleichen Stelle drückende Kopfschmerzen. Die Schmerzen sind immer an der linken Schläfe und mein linkes Auge tut auch weh. Von den beiden Sachen kommen auch noch Schwindelgefühl und Übelkeit. Woher könnte das kommen?

...zur Frage

Wer hat Erfahrung mit der Fütterung von Reiskeimöl?

Hallo! Mein junger Wallach bekommt seit ca 1 Woche einen Schuss Reiskeimöl. Einfach aus dem Grund - er tat sich lange Zeit sehr schwer mit Muskelaufbau usw. Jetzt nach einer osteopathischen Behandlung, die wahre Wunder gewirkt hat, ist er wie ausgewechselt, sehr rittig, lässt sich stellen und beigen und Dauerprobleme wie zb der Galopp sind auch schon deutlich besser geworden. Jetzt kann ich endlich anfangen "richtig" zu arbeiten und schauen, dass er endlich an Muskeln zulegt, dabei wollte ich ihn eben ein bisschen unterstützen mit Hilfe des Reiskeimöls. Mir kommt jetzt schon vor dass er "bulliger" aussieht, die Oberlinie schon etwas runder wirkt. Glänzen tut er auch super schön und er frisst auch sein Heu besser. Jetzt aber das, was mir ein bisserl Kopfzerbrechen bereitet: Schon als ich ihn bekam, hatte er große Probleme mit dem longiert werden, brach immer aus und stürmte davon. Teilweise war das Führen auch schwierig- losreissen und sowas. Über den Sommer haben wir das super in den Griff bekommen. Jetzt wurds bei uns über WE aber so richtig kalt - von fast 40 auf 10-15 Grad. Er war total spinnig, fing wieder das Losreissen an (an Aufsitzen war gar nicht zu denken, erst nach ein paar Runden Freilaufen) und das Longieren war auch zu Anfang ganz großes Theater, allerdings gings dann schon und er ließ sich brav in beide Richtungen in allen Gangarten longieren. Jetzt meine Frage: meint ihr, ich kann das auf den Wetterumschwung schieben? Oder kann es sein, dass er durchs Öl so gaga wird - was ich mir aber irgendwie nicht so richtig vorstellen kann, denn er hatte ja schon immer die Neigung zu solchen Verrücktheiten, auch in Zeiten wo er außer Heu gar nichts bekam. Jetzt habe ich aber im Internet schon von mehreren gelesen dass das Reiskeimöl die Testosteron-Bildung fördert und die Pferde eben auch spinnig machen kann. Jetzt bin ich aber so begeistert von dem Öl, weil es ihm sichtlich gut tut, und möchte es ungern absetzen, würde es schon ganz gerne für 1-2 Monate füttern. Ich muss es eben beobachten, bleibt der so spinnig muss ich es eh absetzen. Gibt es Alternativen um den Muskelaufbau ein bisschen zu unterstützen? Soll jetzt nicht unbedingt irgend ein teures MiFu sein, da er MiFus sowieso in der Regel nicht anrührt. Was sind eure Erfahrungen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?