Schwindel, Übelkeit und zittern nach dem aufstehen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Sarah :)

deine Situation kommt mir sehr bekannt vor.

So ähnlich ging es mir, als ich in der 10 Klasse war.

Mir war ebenfalls immer extrem übel und ich zitterte als ich aufstand. Erst nach ca. 30 Minuten legte sich das. Ich habe selber nicht gewusst, woran es lag, deswegen habe ich morgens auch viel getrunken was aber auch nichts half.

Beim Arzt war ich jedoch nie deswegen (ich weiß selber nicht warum :p) Nach einem halben Jahr verschwanden die Übelkeit und das Zittern von ein auf den anderen Tag. Und seit dem hatte ich das auch nicht mehr.

Jedoch würde ich an deiner stelle zum Arzt und das abklären lassen.

Denke zwar, dass das Stress bedingt ist aber eine Untersuchung kann nicht schaden :)

Und vor der Blutabnahme nichts essen ;)

 

Gruß Julian

Wenn du dein Trinkverhalten nicht geändert hast dann wird es daran nicht liegen. Ist vielleicht der Stress. 

Was möchtest Du wissen?