schwindel nach schilddrüsentabletten einnahme- woran liegt das?

3 Antworten

Wenn mit zu einer hohen Dosis angefangen wird oder zu schnell gesteigert wird, können diese Symptome auftreten.

Schilddrüsenhormone sollen immer langsam eingeschlichen werden. Das fängt mit 25ern oder weniger an. Die neue Dosierung muss mindestens 6 Wochen lang gehalten werden. Dann erneute Blutkontrolle. Danach bei Bedarf wieder (wenig!) erhöhen. Wurde das bei Dir so gemacht?

Gruß Catlyn

hey, ja hab mit 25 er angefangen und alle 6 wochen erhöht.. und seit ich die 125 er nehme habe ich diesen schwindelzustand. kann es dennoch sein das die erhöhung zu stark war.? ich denk von 100 auf 125 ist ja auch n ganzes stück. ein mittelding wäre vlt. besser. allerdings nehme ich die 125er ja schon seit 4 wochen und esist immer noch so. vl.t dauert das ja noch ne zeit?!

0

Das mit dem Schwindel kann schon mal vorkommen. Es kann aber auch sein, das die steigerung von 100 LTHy zu 125 zu schnell war. Besprich das mal mit deinem Arzt, vielleicht kannst du auch erstaml versuchen 112,5 LTH zu nehmen. Ich hatte das gleiche Problem, ich habe dann von meinem Arzt 125 er bekommen und eine 25 er. Nun bin ich bei 147,5 , langsam gesteigert. Als ich von 125 auf 150 gesteigert habe ging es mir wie dir , vor allem der Puls war sehr hoch. Vielleicht findest du auch hier viele Antworten : www. ht-mb.de/forum Die kennen sich alle richtig aus.

Besprich das mal lieber mit deinem Arzt, aber daß der Körper eine Weile braucht sich umzustellen, dürfte normal sein.

Schilddrüse funktioniert nach Jahren wieder, warum?

Hallo ihr lieben,

Ich habe schon seit Jahren eine schilddrüsenunterfunktion und nehme l thyroxin. Ich war eigentlich immer ganz ok eingestellt und habe so zwischen 75 und 125 Mg genommen. Vor ein paar Wochen war ich wegen plötzlicher überfunktionssymptome beim Arzt und es wurde auch eine festgestellt. Daraufhin sollte ich das l thyroxin auf 50 Mg reduzieren. Nun war ich zur Kontrolle beim Arzt und die überfunktion ist stärker statt besser geworden :( ich soll nun nur noch 25 Mg nehmen.

Woran kann es liegen dass die Schilddrüse plötzlich wieder normal hormone herstellt?

Hat jemand Erfahrungen damit?

Meine aktuellen werte:

tsh 0.02,

t3 4.16,

t4 17.4

Ich bin sehr interessiert welche Gründe es haben kann, dass sich eine jahrelang bestehende schilddrüsenunterfunktion so schlagartig bessert. Auch Erfahrungsberichte wären interessant!

Danke für eure Antworten:)

...zur Frage

Frage zu L-Throxin-Tabletten wegen Schilddrüsenunterfunktion?

Hallo:), Da ich seit einem Jahr Schilddrüsentabletten nehme und trotzdem immer noch erfolglos bin, was das Abnehmen angeht trotz kalorienzählen und viel Sport, wollte ich fragen ob ich etwas bei der Einnahme falsch mache. Ich nehme die Tablette nicht immer Eine halbe Stunde vor dem Essen sondern manchmal auch 1,2 oder 3 Stunden vor dem Essen , ist das schlimm? Und bedeutet nüchterner Magen , dass man nur in der Zeit nichts essen darf aber Wasser trinken darf oder hab ich da was falsch verstanden, weil ich immer zu der Einnahme der Tablette und in der darauffolgenden halben Stunde noch etwas Wasser trinke.

Vielen Dank bereits im Voraus! :),

...zur Frage

Haarausfall!´L Tyroxin, falsche Dosierung? Oder Nebenwirkung?

Hallo, bei mir wurde ein Morbus Basedow festgestellt. Gemerkt habe ich es damals als mein linkes Auge immer hing. Mein TSH lag bei kleiner 0,005. Daraufhin bekam ich Thiamazol. Die Werte wurden auch besser, doch nach einiger Zeit bekam ich massiven Haarausfall. Ich habe es dann einfach abgesetzt (es war vom Arzt eh ein Auslassversuch geplant). Der Haarausfall hörte nach einigen Tagen bereits wieder komplett auf. Leider verschlechterten sich meine Werte wieder. Also bekam ich eine Radiojodtherapie. Jetzt nehme ich L-Thyroxin 125. Ich habe seit einem Monat massiven Haarausfall und bin komplett depri. Vertrage ich die Hilfsstoffe einfach nicht (bei Thiamazol war es ja genau so)? Oder habe ich zu stark gesteigert? Bin ich zu schwach oder zu niedrig eingestellt? Ich hab keine Ahnung. Bei den Ärzten wird man meist nur abgewimmelt. Mein Eisenwert ist auch niedrig, aber das Ferritin ist absolut normal. Ich versuche es jetzt trotzdem mit Eisen. Habe auch schon überlegt auf L-Thyroxin Tropfen zu wechseln, da hier nicht so viele Hilfsstoffe enthalten sind. Mein TSH liegt aktuell bei 1,009 vor 14 Tagen lag er noch bei 22. Ich wurde von 75 auf 150 gesteigert. Jetzt nehme ich nur noch 125. Es kann halt an so vielem liegen, das ist es was mich so fertig macht. Wo soll ich nur anfangen?

...zur Frage

l thyroxin, habt ihr abgenommen?

In den letzten Monaten habe ich leider sehr viel zugenommen, durch Depressionen und durch meine Schilddrüsenunterfunktion.

Ich nehme jetzt l thyroxin 50 mg,
Wäre sehr glücklich darüber wenn ich damit abnehmen könnte. Normalerweise ja oder? Weil ich meine, die Schilddrüsen arbeiten ja dann wieder richtig“

Habe aber auch schon gelesen, dass welche durch das Medikament ZUGENOMMEN haben. Ich habe Angst davor, und kann mir nicht erklären, weshalb man davon zunehmen soll.

Wie war das bei euch? Danke für jede hilfreiche Antwort!!

...zur Frage

Schilddrüse Stoffwechsel tsh

Hi, bin 28 und nehme im Moment l thyroxin 125 wegen schilddrüsenunterfunktion.hatte TSh immer so bei 0,5 So jetzt habe ich vor einem Monat das rauchen nach 8 Jahren aufgehört. Jetzt ist mein TSh bei 1,1. Hat das was mit dem nikotinentzug zutun, weil ja der Stoffwechsel langsamer wird?

Lg chris

...zur Frage

Nach Erhöhung von l-thyroxin Schwindel?

Hallo was kann ich machen ich habe immer Lt 100UG genommen meine Beschwerden + befinden war aber nicht so prickelnd also sollte ich im Wechsel mal 100-125 UG nehmen das machte ich 6 Wochen mir ging es schon bessere dann, war Kontrolle Werte waren nicht so gut sollte dann 125 jeden Tag nehmen kein Wechsel mehr nach 3 Wochen ungefähr bekam ich Schwindel habe dann mal 2 Tage ausgesetzt und es wurde besser als ich Sie wieder nahm kam nach 2 tagen der Schwindel wieder stärker :( Ist das normal oder was soll ich am besten machen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?