Schwindel, Kopfweh, Übelkeit, Bauchschmerzen, Black outs?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

black outs sind schon sehr hart voralem mit 14. Mir fällt eigentlich nichts ein was es sein könnte ausser du hast vielleicht irgendwelche Drogen genommen? Meine Mum arbeitet in ner Arztpraxis und da war ein 20 Jähriger der totale Angstzstände hatte weil irgendwelche Streckmittel in ner Droge drinwaren. Ich würde aber definitiv auch wenn du das nicht hören willst zum Arzt gehen Gute Besserung :)

Und warum willst du nicht zum Arzt? Verlass dich doch in sowas nicht auf uns Laien. Wir können nicht wissen, was dir fehlt. Mit solchen Symptomen solltest du dich untersuchen lassen, und nicht im Internet fremde Leute befragen. Es nützt nichts, dir zu sagen, was es sein könnte. Du musst wissen, was es ist.

Sollte ich (wieder) zum Arzt deswegen?

Hallo Leute!

Ich bin sehr unschlüssig ob ich zum Arzt gehen sollte oder nicht... ich bin ein Mensch der lieber zu oft als zu selten zum Arzt geht, aber ich will nicht wegen jeder Kleinigkeit zum Arzt rennen und bevor ich das tue, würde ich gerne von euch wissen, ob ihr es für sinnvoll haltet (keine Kommentare wie "das musst du selber wissen).

Zu meiner Vorgeschichte: ich habe seit etwa einem Jahr Magen-Darm-Probleme (Krämpfe, manchmal Probleme mit Stuhlgang & Blähungen) die keinen Zusammenhang hatten, oft vor dem schlafen, manchmal nach dem aufwachen & oft auch mitten am Tag.

Der Arzt hat einen Ultraschall gemacht, Blut abgenommen und ein Facharzt hat den lactose & fructose Intoleranz Test mit mir gemacht, alles ohne Befund, obwohl mir nach dem lactose Test schlecht war.

Jedenfalls wurde es dann besser aber es kommt zurzeit wieder & etwas anders. Ich wache oft nachts auf mit Übelkeit & herzrasen/Schweißausbrüchen. Übergeben muss ich mich nicht aber ich kann auch nicht aufstehen weil mein Kreislauf sich sonst sofort verabschiedet.

Also mittlerweile kommen Kreislauf Probleme immer wieder dazu. Oft Wache ich mit Übelkeit auf & kann mich aber nicht übergeben.  

Dann trinke ich Kamillentee & nehme iberogast.

Ich nehme seit drei Monaten die Pille, die mir nur eine etwas schlechtere Haut gemacht hat, aber sonst habe ich nichts bemerkt, bis eben auf diese "Anfälle", durch die ich teilweise gar nicht mehr schlafen konnte und ich dann nachts wach lag und keine Hilfe rufen konnte, weil ich echt fertig war.

Nun weiß ich nicht, ob das was ist, was wieder weg geht oder nicht und vor allem ob ich zum Arzt sollte (zum Frauenarzt oder zum Hausarzt??).

Ich bin wirklich verzweifelt was ich machen soll und ob ich überreagiere. Ich will eben auch nicht zum Arzt rennen um im Endeffekt keine Diagnose zu erhalten.

...zur Frage

Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit und Müdigkeit...Was tun?

Hallo! Ich bin seit ein paar Tagen extrem Müde, hab auf nichts Lust, hab leichtes Kopfweh, mir ist oft Schwindlig wie wenn ich gleich umfalle und mir ist schlecht (hab mich auch wenn ich was esse noch nicht übergeben hab aber auch keine Lust auf irgend ein essen) Über mich: Ich bin in einem Monat 15 Jahre, weiblich, eigentlich Sportlich

Kann mir wer helfen?

...zur Frage

Seit 3 Tagen Bauchschmerzen, Schwindel, Kopfschmerzen, Völlegefühl und Übelkeit?

Hallo ihr Lieben,

ich habe seit Seit 3 Tagen Bauchschmerzen, Schwindel, Kopfschmerzen, Übelkeit und Völlegefühl (Nachdem ich nur eine Kleinigkeit gegessen habe, fühlt sich mein Bauch sooo aufgefbläht an)! :(

Was kann ich dagegen tun?

Ich muss dich Woche aufjedenfall arbeiten, da andere Kolleginen schon krank sind.

...zur Frage

Kennt jemand diese Symptome? Krank und brauche Hilfe?

Seit 2 Wochen habe ich jeden Tag Kopfschmerzen, starke Müdigkeit und Gelenkschmerzen. Beides auch an unterschiedlichen Bereichen (Hinterkopf, Stirn, Schläfen, Kniegelenke, mittlere Fingergelenke). Seit 4 Tagen kamen Schwindel, Herzklopfen und leicht gerötete Wangen/warmer Kopf hinzu aber ich habe kein Fieber. Außerdem habe ich so ein seltsamen Körpergefühl seit 2 Tagen. Es fühlt sich an als wäre ich sehr krank und kurz vor einem Anfall oder so. Heute hatte ich sogar zum ersten Mal (einmalig), dass ich mein Bein nicht so bewegen konnte wie ich wollte (mein Ziel war es ein Kugelschreiber auf dem Boden ranzuziehen aber mein Fuß ging nur nach oben aber nicht in die Richtung).

Vor einer Woche war ich bei der ersten Ärztin, die ein Blutbild machen lies. Alle Werte waren gut und unauffällig. Danach testete sie mich auf Rheuma und Arthritis was negativ ausfiel.

Am Tag mit den ersten Schwindelanfällen ging ich wieder hin und sie sagte mir, dass ich nichts hätte. Ich beharrte auf irgendeine Therapie oder Untersuchung aber ich würde abgewiesen und man empfahl mir jeden Tag alle schmerzenden Gelenke mit Voltaren einzureiben.

Ich lies mir die Laborergebnisse ausdrucken und ging zum nächsten Arzt. Jetzt werde ich auf Neuroborreliose getestet aber muss etwas länger auf die Ergebnisse warten.

Ich bin wo unzufrieden wie die Ärzte mit mir umgehen. Teilweise muss ich um Untersuchungen und Hilfe betteln. Bei dem letzten Arzt saß ich weinend im Sprechzimmer, weil ich das Gefühl hatte niemand will mir helfen. Ständig bekomme ich gesagt, dass ich 19 sei und man in dem Alter nichts schlimmes hat.

Kennt sich hier vielleicht jemand aus oder hat ähnliches durch oder ähnliche Symptome oder wenn jemand nur mal seine Meinung dazu sagen möchte auch in Ordnung.

Freue mich über jede Antwort! Danke

...zur Frage

Unwohl sein, Übelkeit und leicht schwindlig?

Hallo, ich weiß, dass man hier keine richtige Diagnose bekommen kann.

Aber was könnte ich dagegen machen?

Mir ist schlecht, aber nicht wirklich vom Magen. Mir ist schwindlig, aber es ist kein richtiger Schwindel. Ich kann es schwer beschreiben, es ist irgendwie so ein dumpfes Gefühl, aber wenn ich stehe, verspüre die den Drang, mich zu setzen, weil es meinem Körper anscheinend nicht gefällt, wenn ich in dem Moment stehe. Außerdem spüre ich einen leichten Druck im Hinterkopf (eher links). Aber es ist kein richtiger Schmerz, wie man es bei Kopfschmerzen eben kennt.

Hat das vielleicht mal jemand gehabt und was kann man dagegen machen?

Falls es etwas hilft: meine letzte Mahlzeit war um 10 Uhr morgens. Ich hatte 2 Eier und ein Toastbrot. Meine Eltern hatten genau dasselbe (auch dieselben Eier aus der Packung) und denen geht es nicht so.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?