Schwindel, Kopfweh, fehlende am Motivation -> Ursache(n)?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Sunny,

zunächst einmal: Trinken, trinken, trinken!!! Dann lassen Kopfschmerzen und auch Schwindel auf jeden Fall schon einmal nach. Wenn der Schwindel sehr ausgeprägt sein sollte, dann stelle die Beine mal hoch (leg Dich flach hin und stelle die Beine an die Wand oder lasse sie Dir von jemandem hochhalten, dann fließt mehr Blut in den Kopf).

Ansonsten fallen mir spontan mehrere Dinge ein, an die ich bei Deiner Schilderung denken muss:

zu niedriger Blutdruck,

niedriger Eisenspiegel (bist Du auch blass und schlapp?, hast Du zurzeit Deine Regel?),

Schilddrüsenprobleme,

Trainingsmangel, also zu wenig Bewegung und geringe Muskulatur.

Witterungsbedingter Schwindel / Kopfschmerzen - leidest Du an Migräne?

Blues bei dem Grau da draußen?

Geh, wenn Du reichlich getrunken hast, unbedingt an die Luft, auch wenn es nur erst für eine Viertelstunde ist. - Abgesehen davon, regelmäßig bewegen und wenn Du drinnen bist, dann kurzzeitig gut durchlüften und die Räume nicht überheizen.

Gute Besserung.

Erstmal verankert für deine ausführliche Antwort. :)

Ja, getrunken habe ich schon viel, allerdings kann ich, wenn ich absolut keinen Durst mehr habe auch wirklich keinen Schlucken mehr herunterwürgen. Der Schwindel ist zwar erträglich, aber trotzdem lästig, weil er mein allgemeines bBfinden eben auch drastisch beeinträchtigt und meiner beschriebenen Psyche nicht gerade positiv entgegenwirkt.

An zu niedrigen Blutdruck/Eisenspiegel/Schilddrüsenprobleme hab ich auch schon gedacht - aber kann das denn so plötzlich und intensiv kommen? (Meine Regel ist seit einer Woche überfällig, ich vermute stressbedingt.)

Trainingsmangel - kommt drauf an, was du darunter verstehst. Ich geh zwar in kein Fitnesstudio aber mindestens jeden zweiten Tag reiten (mein Outdoorstudio :D), daran habe ich auch eigentlich nichts geändert.

Witterungsbedingt - hier ist es zwar kalt, aber heute und gestern gab's trotzdem strahlenden Sonnenschein - der wetterbedingte Blues fällt also weg. Und nein, die Kopfschmerzen sind eher Spannungskopfschmerzen und auch meistens nur vorübergehend.

Aber der Tipp mit dem an die frische Luft gehen ist gut - d.h. an der frischen Luft bewegen ist besser, als auf dem Sofa zu hocken? (Was bedeuten würde, dass ich heute genau die falsche Entscheidung getroffen habe, als ich mich dagegen entschieden habe, zu meinen Pferden zu fahren?)

Vielen Dank!

0
@SunsetAvenue

Hallo Sunny,

nein, an ein Fitness-Studio habe ich absolut nicht gedacht. Es ist nur so, dass sich gerade viele jüngere Menschen sehr wenig bewegen, viel sitzen, nicht zuletzt aufgrund der Arbeit oder Spielen am Computer, auch wird wenig gelaufen (sprich gegangen) und kaum Rad gefahren, weil die meisten doch mit dem Auto oder Bahn o. ä. unterwegs sind. Die Bewegung, das Trainieren der Muskulatur ist weniger geworden, daher der Begriff Trainingsmangel. --

Schön, dass Du reitest! Ganz prima! - Diese Möglichkeit haben nicht viele. Da Du den Begriff der Spannungskopfschmerzen erwähnst... - hast Du die öfter? - Vielleicht kann Dir eine erfahrene Physiotherapeutin helfen und Dir auch Übungen zeigen, die Dir Linderung bringen.

Ob Deine Entscheidung, heute nicht zu Deinen Pferden zu fahren, falsch war, kann ich Dir nicht sagen. Manchmal ist man einfach k. o. und einem ist nach gar nichts - es gibt solche Tage. Wenn Du sonst aber regelmäßig "an der Luft bist", ist doch alles o. k. Hoffe, dass es Dir morgen wieder wesentlich besser geht!

0

Schilddrüsenfehlfunktion würde ich mal schätzen

Was möchtest Du wissen?