Schwindel beim aufstehen. Habt ihr die gleichen Probleme?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Das hatte ich auch mal eine Zeitlang, lag an meinem extrem niedrigen Blutdruck. Da hilft auf Dauer nur eines: Viel Sport machen, am besten Ausdauersport wie Joggen oder Fahrradfahren, morgens nach dem Aufwachen schön langsam aufsetzen und am besten gleich eine Tasse Tee oder Kaffee trinken (kann man in einer Thermoskanne sich abends schon vorbereiten) und morgens Wechselduschen, immer mit kalt aufhören, das bringt den Kreislauf in Schwung. Mir helfen diese aufgeführten Sachen sehr gut.

Wenn einem beim Aufstehen sehr schwindlig ist, nicht gleich aufsetzen, sondern im Liegen Fahrradfahren. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von malito2805
10.02.2016, 18:15

Super die Tipps werde ich mal ausprobieren. Vielen Dank :)

1

Hatte ich als in in der Pubertät war extrem. Lass das doch einfach mal vom Arzt checken... Blut abnehmen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran, dass du wahrscheinlich zu wenig trinkst... lade dir "Trink genug" runter!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey ho,

das ist einfach wie du gesagt hast, dein Kreislauf, der Probleme macht^^. Wieviel wiegst du denn, wenn ich fragen darf? Oder einfacher, bzw. unpersönlicher: hast du Untergewicht?

Das Gleiche trat bei einer Freundin von mir auch auf^^.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von malito2805
10.02.2016, 12:54

Oh ne ich glaube Untergewicht ist das nicht 🙈 ich bin 1.74 und wiege Ca 63 Kilo. Also eigentlich so'n Mittelding.

0
Kommentar von malito2805
10.02.2016, 13:02

Knochen bisher nicht.

Vielleicht könnte es am Eiweißmangel liegen. Wieviel Eiweiß ich zu mir nehme kann ich so garnicht genau sagen.

Vielen Dank :)

1

Hallo,

deine Nahrung scheint mir ziemlich unausgewogen zu sein, du brauchst auch Eiweiß! Stelle deine Nahrung um ! Und gehe vor allem zum Arzt...

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

dann ist dein Kreislauf etwas "langsam". das ist aber kein Problem weiter. Vermeide es "Ruckartig" aufzustehen, sondern stehe langsam auf.

wenn dir deine Beine einschlafen, deutet das auf eine schlechte Sitzposition hin. Probiere es doch einmal mit einem anderen Stuhl, und achte auf eine Gerade Sitzposition :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von malito2805
10.02.2016, 12:56

Okay vielen Dank :)

Kannst du mir ggf auch erklären wieso ich die Problematik erst seid ein paar Wochen habe?

0

Vielleicht die Schilddrüße, gleich checken lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von malito2805
10.02.2016, 13:01

Oh ne... Das ist vererbbar in der Familie. Hätte wohl nicht gedacht dass die Schilddrüse damit was zu tun haben könnte.

0
Kommentar von Ilainee
10.02.2016, 13:03

Ja meine Freundin war sehr schlank und hatte eine Unterfunktion, klingt sehr suspekt aber es stellte sich nunmal heraus. Nach der Einnahme von Jod und Monatlichen checks war alles wieder gut. Ihr passierte es ständig nach dem aufstehen sogar einmal in der Badewanne.

0

Was möchtest Du wissen?