Schwimmen im Verein - Ein paar Fragen dazu?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Die Wettkampftemperatur des Wassers liegt zw. 26 und 27 °C.

Das sollte warm genug sein.

Ob sich Dein Körper noch verformt, liegt ganz allein bei Dir und Deiner Veranlagung! Wenn Du wie ein Opa nur "badest" und Dich kaum anstrengst, dafür aber viel isst und Dein Körper ein guter "Futterverwerter" ist, nimmst Du natürlich zu...

Für "normale Menschen", die sich richtig anstrengen ist Schwimmen immer gut! Es ist auch nie zu spät -> mann muss für sich nur seine "gute Seite" finden, also ob Lange (oberhalb 200m) oder Kurze Strecke (50m Sprint).

16 ist für Rekorde zwar schon zu alt, aber je älter man wird, um so "dünner" wird die Konkurrenz! Bei uns schwimmt jemand mit, der über 70 Jahre alt ist und nun Europameister seiner Altersklasse wurde :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hey :)

Ja, auch in deinem Alter ist es noch "sinnvoll" mit dem Schwimmen anzufangen, wenn es dir Spaß macht.

Es kommt ja auch auf den Verein an, in den du gehen möchtest - da gibt es sicherlich Vereine, in denen dir die meisten in deinem Alter weit vorraus sein werden und solche, die auch viele Anfänger in höherem Alter haben.

Im Grunde ist es aber in jedem Alter möglich, die richtigen Techniken zu erlernen und sich auch zu verbessern.

Und ja, Schwimmen ist auch ziemlich gut für den Körper. Man baut sowohl Ausdauer, als auch Kraft auf. Zwar bekommt man vom Schwimmen keine Muskelberge, aber einen schönen athletischen Körper nach einiger Zeit schon.

Das mit dem kalten Wasser ist einfach Gewöhnungssache. Ansonsten hilft es, sich vorher ordentlich abzuduschen, auch eben schonmal etwas kälter.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vorher kalt abduschen. Und Schwimmen ist eine der besten Sportarten, was muskeln betrifft, werden fast alle beansprucht. Solange du nicht zu hochleistungsschwimmen gehst ist das noch kein Geaunfheitspriblem

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?