Schwimmen gehen 4 Tag?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Das ist wirklich nicht gerade schön von dir wenn du dein Vorhaben in die Tat umsetzen willst. Denke doch mal nach: wie würdest du dich fühlen wenn das Mädchen neben dir im Schwimmbecken ihre Tage hat und ohne Monatshygiene fröhlich umher plantscht? Nicht gut, oder?

Daher rate ich dir zu Menstruationstassen

Diese musst du i.d.R. nur morgens und abends leeren. Ich mache das jedenfalls so und ich habe eine eher starke Periode.

Die Tassen haben ein viel größeres Fassungsvermögen als Binden oder gar Tampons. Desweiteren saugen sie sich nicht voll beim schwimmen - sie stören rein gar nicht.

Hierbei ist es vielleicht der größte Vorteil, dass die Menstruationstasse beim Schwimmen kein Wasser absorbiert. Tampons saugen sich beim Baden nämlich gerne mit Wasser voll, weshalb sie im Schwimmbad oder am Meer besonders oft gewechselt werden müssen. Sie müssen den Cup nämlich nicht sofort wechseln, wenn sie den Fluten entsteigen. Außerdem können sich im Wasser enthaltene Keime und Bakterien (Bagerseen...) in einem vollgesogenen Tampon besonders gut vermehren. Die Menstruationstasse beim Schwimmen zu verwenden ist in dieser Hinsicht also eine äußerst praktische und der Scheidengesundheit dienende Sache.

Die Menstruationstasse ist beim Schwimmen, aber auch bei jedem anderen Wassersport ein praktischer Hygieneschutz. Denn durch ihre Elastizität und Spannkraft behält sie auch bei härteren Gangarten stets ihre Form und damit ihre sichere Schutzfunktion. Der Cup wird nicht unbequem, wenn Sie auf einem Jetski sitzen, und sie verrutscht nicht, wenn sie beim Wassersport mit dem Hintern auf den Wellen landen. Und sollten Sie gerne segeln, ist die Tasse der ideale Hygieneschutz für Sie: Denn dieser Wassersport erfordert hundertprozentigen Einsatz, ohne dass man sich für 5 Minuten aus der Verantwortung stehlen könnte. Der langanhaltende Schutz des Cups eignet sich hervorragend, um Sie an einem erlebnisreichen Tag auf dem Wasser abzusichern.

Ganz gleich, ob Sie eher dem Planschen oder einem Wassersport zugeneigt sind, Ihr Hygieneschutz sollte auch im Badeanzug oder im Bikini eine gute Figur machen. Und eine gute Figur zu machen, bedeutet in diesem Fall unsichtbar zu bleiben, diskret zu sein. Und hier überzeugt der Cup auf ganzer Linie. Sie müssen sich niemals Sorgen machen, dass Ihre Menstruationstasse auslaufen wird, auch nicht nachdem Sie sie viele Stunden getragen haben. Außerdem ist der Cup von außen praktisch unsichtbar, schließlich verfügt sie nicht über einen kleinen Faden, wie wir ihn vom Tampon kennen.

Q: menstruationstasse.de/faq/fragen-menstruationstasse-alltag/menstruationstasse-schwimmen

Ich hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

Lg

HelpfulMasked

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du einen Tampon benutzt, kannst Du ganz beruhigt ins Schwimmbad gehen. lg Lilo

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo tonixxd! Du solltest ein Tampon nutzen. Ist beim Erstversuch nicht so einfach - wie alles was neu ist. 

An ein Tampon im Wasser muss man sich eben erst gewöhnen. Es ist anfangs unangenehm, geht aber und ist völlig normal. Fast alle hassen Tampons aber sie sind nun mal notwendig.

 Spitzenschwimmerinnen sind oft viele Stunden damit unterwegs. Die können ja nicht 1 x im Monat ihr Training unterbrechen. 

Ich wünsche Dir alles Gute.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LiselotteHerz
23.06.2016, 07:08

Es ist anfangs unangenehm, geht aber und ist völlig normal. Fast alle hassen Tampons aber sie sind nun mal notwendig

????

Wenn der Tampon sich unangenehm anfühlt, wurde er nicht tief genug eingeführt. Einen richtig sitzenden Tampon spürt Frau überhaupt nicht.

2

Naja der rest des blutes geht in die badehose. Und das sieht man dann. Außerdem ist es nicht sehr schön für die anderen imBlut zu schwimmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mir persönlich wäre es zu riskant. Ich würde nicht ins Schwimmbad gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?