Schwimmbad und Sauna Gesundheit pur?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sauna ist Training für den Kreislauf. Wenn man nach der Sauna kalt duscht und sich dann warm einpackt, wird der Kreislauf extrem belastet. Das ist schlecht, wenn du gerade erkältet oder anderwärtig körperlich angeschlagen bist, aber wenn du normal fitt bist, stabilisiert es deinen Kreislauf, vergleichbar mit einem Muskel. Auch der Erholungseffekt ist vergleichbar wie nach dem Sport. Man ist nach der Sauna erschöpft und kann dann die Zeit der Regeneration genießen.
Wozu man schnell verleitet wird, was aber meiner Meinung nach ein Irrglaube ist, ist dass man durch das Schwitzen in der Sauna abnimmt. Das Saunaschwitzen ist nicht vergleichbar mit dem Sportschwitzen. Das in der Sauna verlorene Wasser hat man schnell wieder drauf. Beim Sport wird Fett verbrannt und man kann es in Muskelmasse umwandeln.

Schwimmen ist ein Sport, der gut für die Gelenke ist, da das Wasser einen Teil des Körperballasts trägt. Wenn du kraulst oder rückenschwimmst, ist das insbesondere gut für deine Rückenmuskulatur. Schau dir mal die Statur professioneller Schwimmer an.

Ich wusste ja das der Poldi nicht so der hellste ist,aber so krass? ^^Schwimmen für die Allgemeinfitneß,schonendes Training des gesamten Körpers ohne einseitige Belastung.Besonders bei Übergewicht und Verspannungen geeignet.Sauna,härtet ab,fördert die Durchblutung ,wenn Du es richtig machst.Dazu die Entspannungsphasen,Abkühl und Aufheizphasen beachten.Keine Biosauen,da dies Bakterienträger sind.Kein hartes Schwimmtraining wenn Du saunierst.Hier ist Bewegung wichtig,aber keine sportlichen Höchstleistungen.Wenn Du kombinierst,dann erst Schwimmtraining,dann saunieren,nicht umgekehrt.Grüßle

  • Die Reihenfolge ist entscheident!
  • Zuerst Sport, dann Sauna!
    Die Muskeln können bei starker Anstrengung, wenn du an die Grenzen gehst, Muskelkater erzeugen, was Du auch tun musst, wenn Du Muskelaufbau möchtest.
    Das heisst Du musst Deinem Körper beim schwimmen zeigen, dass er mit der Kraft nicht auskommt, wenn Du Muskelzuwachs bekommen möchtest. Also schon an die Leistungsgrenzen gehen.
  • Sauna wirkt dem Muskelkater entgegen. Durch die Warm / Kalt Anwendungen werden die Muskeln hervorragend durchblutet und das schwächt im Ganzen den Muskelkater ab. Vorausgesetzt, du machst dabei einen ordentlichen Saunatag. 3 Sauna - Gänge zu jeweils mindestens 8 Minuten bei mindestens 80 Grad und ordentlicher Abkühlung danach und Pause zwischen den Anwendungen.
  • Viele Leistungssportler machen genau diesen Weg:
    Training, anschliessend Sauna

Beim regelmäßigen Schwimmen baut man definitiv Muskeln auf! Und das sind (beim richtigen Schwimmen) auch nicht nur Armmuskeln. Schwimmen wird vielfach als guter Sport auch deswegen empfohlen.

Und wer regelmäßig in die Sauna geht, tut seinem Körper auch was Gutes - also behalt die beiden Sachen bei! ;-)

Was möchtest Du wissen?