Schwierigkeiten mit einem Kind mit Down-Syndrom?

6 Antworten

Warum dein Rücken wehtut erschließt sich mir nicht ganz, ist aber wohl erst mal auch zweitrangig.

Rede mit der Erzieherin. Gib offen zu, dass du noch Probleme hast. Das ist kein Zeichen von Schwäche, sondern Stärke und zeigt dass du Verantwortung hast.

Mich zum Beispiel nerven Praktikanten die in den regelmäßig stattfindednen Gesprächen immer behaupten alles liefe super, sie kämen prima zurecht und hätten keine Probleme, obwohl das offensichtlich nicht so ist.

Es ist nämlich wichtig, auch seine eigenen SChwächen zu erkennen und daran - auch mit Hilfe der anderen (erfahrenen) Personen daran zu arbeiten. Niemand erwartet von Praktikanten oder ungelernten (ist nicht negativ) dass sie genauso gut wie Erzieher arbeiten die ja eine jahrelange Ausbildung und vielleicht auch noch Berufserfahrung haben.

Hmm also bei uns an der Schule kann man auch FSJ machen und man merkt den FSJlern direkt an ob sie Spaß an der Sache haben oder nicht

und ja das ist einfach bisschen traurig zu sehen

ich könnte das beispielsweise auch nicht(ein FSJ mit einer Person die etwas schwierig ist)

vielleicht ist das nicht der richtige Weg für dich (ich weiß es geht nur ein Jahr) aber verschwende lieber nicht deine Zeit und guck was dir besser liegt

Meine es nur gut

:))

Verabschiede dich von dem Gedanken, dass das Kind auf dich hören muss.

Das Kind "testet dich" = es hat Vertrauen zu dir.
Nur bei Menschen, denen Kindern vertrauen, verhalten sie sich so ähnlich wie du es beschreibst.

Helfe dem Kind so gut du kannst.

Ansonsten würde ich der Leitung erklären, dass ich keine Integrationskraft bin.

Kind abtreiben bei Down-Syndrom?

Hallo! Es gibt jetzt ja so eine neue Untersuchung, mit der man testen lassen kann, ob das eigene Kind unter dem Down-Syndrom leidet. Was mich interessiert: Was haltet ihr davon? Würdet ihr euer Baby abtreiben lassen, wenn ihr wüsstet, das es diese Behinderung hat? Oder haltet ihr das für ein Eingriff gegen die Natur? Und würdet ihr diesen Test überhaupt machen wollen?

...zur Frage

Aus welchen Grund hat von 3 Geschwistern lediglich ein Kind die Behinderung also Down Syndrom auch Trisomie 21 genannt?

...zur Frage

Tipps für Umgang mit Kindern mit Down-Syndrom?

Hallo :) Ich mache zurzeit eine schulische Ausbildung zum Heilerziehungspfleger. Dreimal die Woche arbeite ich an einer Förderschule. Ich komme mit allen gut klar, allerdings gibt es bei uns einen Jungen mit Down-Syndrom in der Klasse der sehr gerne (vor allem mich) testet. Da ich neu und etwas jünger bin als die Lehrer und I-Helfer, hört er meistens nicht was ich ihm sage. Außerdem beleidigt er mich sehr gerne und letztens meinte er auch zu mir, dass ich kein Lehrer bin und er brauche nicht auf mich zu hören. Habt ihr vielleicht Tipps, wie man es verbessern könnte, dass er mich etwas mehr als "Respektperson" ansieht? Was manchmal geholfen hat, war Konsequenzen setzen, aber ich kann nicht immer sagen, dass er kein Nachtisch bekommt :D Vielleicht hat ja jemand selbst Erfahrung und kann mir noch mehr Tipps geben :) Danke für eure Antworten :)

...zur Frage

Warum steigt die Wahrscheinlichkeit bei Frauen im steigenden Alter ein Kind mit Down-Syndrom auf die Welt zu bringen?

Hallo! Ich muss für Biologie ein Referat über Trisomie21, Down-Syndrom, vorbereiten. Ich kann mir jedoch nicht erklären, warum es wahrscheinlicher ist, ein behindertes Kind mit 40 als mit 20 Jahren zu bekommen. Kann mir das jemand erklären? LG Katharina

...zur Frage

Warum sind viele Eltern enttäuscht, wenn sie ein Baby mit Down syndrom bekommen?

Sie bekommen doch trotzdem noch ein Kind und das sollte man doch so lieben,wie es ist.

...zur Frage

Was ist betreuungsintensiber jemand mit down syndrom oder adhs?

Stellt euch vor ihr habt 2 Kinder. Das eine ist geistig behindert mit down syndrom und hatte mal einen Herzfehler, besucht eine Förderschule und hat dort auch einige Therapien. Nachts braucht das Kind noch Windeln. Tagsüber ist es relativ normal nur halt null selbstständig und eben eher wie ein 4 jährigs Kind.

Das zweite Kind hat adhs und hatte mal Depressionen.

Was ist für die Eltern schlimmer?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?