Schwierigkeiten beim Anziehen einer Kompressionsstrumpfhose

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Du musst die Strumpfhose auf links ziehen, ausgenommen den Fuß oder den halben Fuß. In diesen unteren Teil kannst du dann hineinschlüpfen und den Rest nach und nach "überstülpen".

So in etwa : http://www.rahm.de/kompressionstherapie/ratgeber/venen-therapie/anziehen-und-pflege-der-kompressionsstruempfe.html

Geduld, Zeit und Übung sind hier die Stichworte ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UmeaM
28.08.2012, 12:58

Gute Beschreibung!

0
Kommentar von cuckoo
28.08.2012, 13:23

übrigens....ein gutes Sanitäts- oder Orthopädiehaus lässt einen "Anfänger" eigentlich nicht allein damit....da werden Strümpfe oder Strumpfhose zunächst anprobiert - so kenne ich das zumindest.

Es wird überprüft, ob die richtig passen und sitzen, denn Kompressionsbestrumpfung, die evt nicht richtig passt, ist ziemlich für die Katz'. Und wenn man sich damit schon plagen muss, dann soll es ja wenigstens einen Sinn machen ;)

0

Ich habe zu der 1. extra Gummihandschuhe mit Noppen dazubekommen, geht damit ganz leicht! Brauchst allerdings erst mal Übung und vor allem Zeit!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UmeaM
28.08.2012, 12:53

Auf dem Rezept steht doch Kompressionsstrumpfhose nach Maß, dann sollte sie auch extra für dich angefertigt werden. Im meiner steht mein Name drin. ist von Juso!

0

gleich morgens im Bett anziehen, auf de, Rücken liegen mit Beine in die Luft! Vielleicht vorher ein bißchen Radfahren in der Luft, dann werden die Beine dünner, weil das Blut abläuft...

Übrigens: Bei Krampfaderbeschwerden hilft es sehr, eine Kastanienblütentinktur zu nehmen! Täglich ein paar Tropfen. Und keinen Kaffee, Koffein schadet sehr, weil es die Adern weitet (ist auch in Kakao und Schokolade!)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hose nach links drehen und dann den Fuss einfädeln- mit Gefühl und Energie (also ein bisschen mit "wumms"), die Hosenbeine hochkrempeln bis zum Knie( immer nah am Stoff arbeiten also nicht ziehen in dem Sinn sondern eher abrollen, ich hoffe du verstehst was ich mein), dann aufstehen und die Beine weiterhin Stoff nah an der Haut hochkrempeln.

Wenn es gar nicht geht in Sanitätshäusern gibta Anziehhilfen und sicher ist da jemand für dich da, der dir das zeigt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist echt schwer in sowas reinzukommen, kenn das von der Kompressionswäsche im Leistungssport.

Wenn es gar nicht anders geht, wäre die letzte Möglichkeit, die Haut abzupudern, dann "flutschts" bisschen...

Ansonsten STück für Stück vorkämpfen, du ziehst sie ja glücklicherweise nicht 10 mal am Tag aus und wieder an...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das bekommst du im sanitätshaus gezeigt. ist eigentlich selbstverständlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die sind sehr eng. Am besten du lässt dir von jemanden helfen.

Wenn es garnicht geht, musst du sie gegen eine etwas größere tauschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von UmeaM
28.08.2012, 12:43

Dann machts doch keinen Sinn mehr:-(

0

Was möchtest Du wissen?