Schwieriges Excel Projekt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit SVerweis().

=SVerweis(A9;A1:D5;2;FALSE)

Das bedeutet das Excel in der Tabelle von A1 bis D5 etwas sucht. In dem Beispiel sucht Excel die Zeilennummer die du bei A9 angegeben hast. Steht da eine 3, sucht Excel in der dritten Zeile. 2 bedeutet das Excel aus der dritten Zeile den Wert aus der Spalte augibt (Artikelname zum Beispiel). 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DeeDee07
11.10.2016, 01:00

Excel sucht beim Sverweis nicht nach Zeilennummern, sondern sucht den Wert aus (in deinem Beispiel) A9 im Bereich A1:A5. Sonst könnte ja in A9 nur Zahlen von 1 bis 5 stehen.

Außerdem ist es keine gute Idee, deutsche und englische Funktionsnamen zu mischen. Das ergibt höchstens einen #NAME?-Fehler.

0

Hallo,

du brauchst einen Sverweis. Da beim Sverweis das zu suchende Kristerium immer links vom auszugebenden Kriterium stehen muss, wäre entweder die Mappe 1 entsprechend umzubauen oder du arbeitest alternativ hiermit: http://www.excelformeln.de/formeln.html?welcher=24

LG, Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Iamiam
11.10.2016, 10:19

ich bevorzuge ebenfalls die Paarung index/Vergleich: hat viele Vorteile, sofern man sie mal verstanden hat.

wenn Du aber unbedingt beim SVerweis bleiben willst und obiger Link nicht funktioniert, weil die Liste zu lang ist, dann mach Folgendes:

Füge vor der Verweistabelle eine neue Spalte ein und schreib da einfach ins neue A2 rein 

=D2 , runterziehen bis Ende Liste (Doppelklick aufs Ausfüllkästchen)

D ist ja die alte Spalte C,

Dann kannst Du in dieser Spalte suchen und auf die Preisspalte verweisen.

Es ist übrigens üblich, Produktnummern als Labels einzutragen und lieber inkauf zu nehmen, dass man 0004 eintragen muss!

0

Die Frage ist nicht wirklich konkret formuliert - das wäre aber mit einem einfachen sverweis zu erledigen. Eine fertige Formel kann ich nicht liefern, weil ich nicht weiß, was in welcher Zeile/Spalte steht. Positiv formuliert: Das geht auf jeden Fall - es fehlen nur die näheren Angaben, um die fertige Lösung zu präsentieren.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

=Index([Mappe1]Tabelle1!B:B;Vergleich(A1;[Mappe1]Tabelle1!A:A;0)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?