Schwierige Rechtschreib-, bzw. Grammatikfrage. Dativ oder Akkussativ?

10 Antworten

Der Dativ steckt schon in der zusammengezogenen Präposition "im" (In dem).

Du sagst ja auch "im gleichen Moment" und nicht "im gleichem Moment".

Wenn der Dativ nicht mit der Präposition verschmolzen ist, erscheint das m am Pronomen: " in meinem Zimmer".

Akkusativ. Die Formulierung " Sie verbesserten ihre Leistungen im zweiten zu bearbeitenden Bildmaterial" ist sehr unglücklich, weil Material eigentlich nicht mit einer bestimmten mengenmaßigen Aufzählung verbunden werden sollte. Außerdem leistet man nichts im Bildmaterial, sondern bearbeitet es. Besser wäre: Sie verbesserten ihre Leistungen bei der Bearbeitung des zweiten Bildpaketes.

Es ist Dativ und muss heißen "im (...) zu bearbeitenden Bildmaterial". Wie KalleZabel schon richtig sagte: wenn das m für den Dativ schon da war, sind die folgenden Worte darauf mit n.

Ich habe eine DER-/ DAS-Schwäche?

Hallo und zwar kann ich nur schwer Wörter mit "das" und "der" unterscheiden. Gibt es da irgendwelche Tricks, um das zu vermeiden?

...zur Frage

Warum wird mittellos mit Doppel l geschrieben?

Warum wird mittellos mit Doppel l geschrieben??

...zur Frage

Deutsch Rechtschreibung: Zurück zu schickenden ... / zurückzuschickenden?

Bei folgendem Satz:

...und teilte sie ihrem jeweiligen Verlag zu, wobei ich die Anzahl der zurück zu schickenden Bücher angeben musste...

Wie wird's geschrieben? :)

...zur Frage

Arbeitsamt zwingt die Arbeitsstelle zu wechseln, ist es erlaubt?

Hallo, eine meine Bekannte hat etwas schwierige Situation. Sie ist 33 Jahre alt und hat zwei Kinder (alleinerziehend) Alter 8 und 5 Jahre. Sie hatte nach der Tod des Ehemannes HARZ 4 bekommen und wurde natürlich vom Arbeitsamt gedrungen die Arbeit zu suchen, sie wollte ja auch selbst arbeiten, konnte halt nichts finden, alle Bewerbungen erfolgslos, aber im Dezember hat sie Sachearbeiter aufgefordert in einer Pflegeeinrichtung auf eine Teilzeitstelle 50 % als Pflegehelferin sich zu bewerben und konnte sie hatte Glück, hat dort im Januar angefangen.

Inzwischen gefällt ihr die Arbeit wirklich sehr, sie will dort weiterhin bleiben, der Chef hat ihr zu gestimmt, dass sie in nächsten 3 Jahren nur Frühdienste wegen Kinderbetreuung machen kann.

Nun stellte der Sachbearbeiter nach ihrem ersten Gehalt fest, dass die Bezahlung für 50 %-Stelle als Pflegehelferin ohne Ausbildung sehr gering ist und sie weiterhin das Geld vom HARZ 4 bekommen muss.

Jetzt sagt der Sachbearbeiter - etweder sie sucht einen besser bezahlten Jib, oder man stellt sie im Pflegeheim zur 100 % ein (alleinerziehende Mutter und Witwe mit 8 und 5 Jahre alten Kindern!) oder sie sucht sich eine zweite Stelle - anderfalls droht er ihr die Leistungen zu kürzen!

Der Chef sagte ihr, dass die Erhöhung der Arbeitszeit auf 80 % auch möglich wäre, allerdings müsse sie dann viel flexibler sein, (sprich Früh, Spät und Nachtdienste zu machen), da sonst es sehr ungerecht gegenüber anderen Kollegen sein wird (dort müssen wohl alle Mitarbeiter alle Dienstformen machen) und er nict das Arbeitsklima gefährden möchte und auch die Dienstplanung soll sich erschweren etc. Ob es so stimmt keine Anhnung, auf jeden Fall, kann er so nich mehr Stunden geben und sie kann nicht als alleinerziehende 3 Schichten machen.

Ist es erlaubt? Kann Arbeitsamt (kann diesen Laden wirklich nicht "Agentur für Arbeit" nennen - kommt nicht über die Lippen) jemanden zwingen seinen Job gegen einen anderen zu wechseln, einen zweiten Job aufzunehmen oder die Leistungen kürzen wenn sie es nicht macht? Wenn jemand Gesetzestext verlinken könnte wäre auch ganz gut!

...zur Frage

Ist die Kommasetzung korrekt (Beispiel)?

"Man hatte uns angeführt, nicht, als sei es eine Pflicht, oder, als würde man der Niederlage ausweichen wollen, sondern, als würde man allen Menschen des Landes einen ungetrübten Sieg zuteilwerden lassen."

Vielen lieben Dank im Voraus!

...zur Frage

Ist diese Bewerbung ohne Rechtschreibfehler?

Hallo, ist diese Bewerbung richtig geschrieben (ohne Fehler)

Wenn ich welche findet bitte nennen.

Sehr geehrte Frau Musterfrau,

da ich mich sehr für den anspruchsvollen und abwechslungsreichen Beruf des Krankenpflegers interessiere, möchte ich mich hiermit um einen Ausbildungsplatz zur Gesundheits- und Krankenpfleger bewerben.

Schon seit klein anhabe ich den Berufswunsch Menschen zu helfen, den es nicht so gut geht wie uns oder körperlich eingeschränkt sind. Durch mein Praktikum in dem Unternehmen xy wurde mein Berufswunsch bestätigt. Ich arbeitete auf der geschlossenen Klinik (G2) wodurch konnte ich wertvolle Erfahrungen sammeln konnte. In meinem Praktikum hat mir besonders das Pflegen und Betreuen der Patienten gefallen. Durch die Rückmeldung des Schülerpraktikums konnte ich sehen, dass ich die Fähigkeiten besitze, auf Menschen freundlich zuzukommen und jederzeit bereit bin, neues zu lernen.

Derzeit besuche ich die Mittelschule xy und werde diese voraussichtlich Juni 2019 mit einem qualifizierenden Mittelschulabschluss abschließen.

Bei mir spielt vor allem Verantwortungsbewusstsein, Kommunikationsfähigkeit, Hilfsbereitschaft und Teamfähigkeit eine große Rolle.

Ein Ausbildungsbeginn ist ab dem 01.09.2019 möglich. Ich würde mich sehr über eine positive Rückmeldung und eine Einladung zu einem persönlichen Vorstellungsgespräch freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Anlagen

Lebenslauf mit Foto

Kopie des letzten Schulzeugnisses

Kopien der Praktikumsbestätigungen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?