Schwierige Kinder in der Grundschule, wie mit ihnen umgehen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du wirst doch sicher jemand haben, der Dir zur Seite steht? Gewalt androhen oder anwenden? Du bist im falschen FSJ wenn Du das als Mittel einsetzen möchtest.

Respekt verschafft man sich nicht durch schimpfen, sondern durch natürliche Autorität, Souveränität und vor allem Gelassenheit und ein ruhiges und bestimmtes Auftreten. Du kannst die Konsequenzen aufzeigen, wenn jemand nicht teilen möchte. Stelle Regeln auf. Wer sich nicht daran hält, steht eben mal vor die Tür.

Oder richte eine Ecke ein für die Kinder die sich nicht an Regeln halten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also diese Kinder sind nur für gewisse Erwachsenen schwierig bzw. eine gewisse Herausforderung.
Manche Erwachsene stellen sich dieser, manche nicht.

. Daraufhin meinte eines der Kinder (welches angeblich das schlimmste
von allen ist), dass ich Anfängerin und sowieso nichts kann.

Ganz schön schlagfertig, der kleine Kerl, das muss man ihm ja wohl wirklich lassen....  ;-))))
Eigentlich ne gute Sache, die man sich als Erwachsener oft wünscht.....
hoffentlich lernt man es ihm nicht ab, sondern schaut sich eher was
ab....;-))))

Tja, und wie du ja selbst schreibst, hat er sogar noch recht damit.
Vielleicht wäre es gar nicht soooo schlimm, Kindern auch mal recht zu geben.... wer weiß.....
Wäre das wirklich sooo schlimm? Sind das wirklich unsere schlimmsten Kinder?

Nur, weil Erwachsene damit schlecht bis ungeschickt umgehen können, nennt
man solche schlauen Kinder schwierig und böse. Wie schade.

Ich habe ihm dann das Spielzeug aus der Hand gerissen

Kindern lernt man, dass man dies nicht tut.....  ;-))))

und gesagt, dass er mich noch richtig kennenlernen wird, wenn er nicht macht, was ich ihm sage.

Das ist eine Drohung. Er weiß jetzt, dass du Angst vor ihm hast und sehr unsicher bist.

Aber es ist natürlich dein gutes Recht, Fehler zu machen und zu haben. Keine Frage!
Wer aufrichtig bemüht ist, aus seinen Fehlern zu lernen, der ist somit stets erfolgreich.

Vermutlich war das nicht gerade das beste, aber ich habe echt keine
Ahnung, wie ich mit solchen Kindern umgehen soll, da ich ja absolut
keine Erfahrung habe. 

Vermutlich, ja, aber was zählt ist, dass du dich damit auseinandersetzt.

Deine Unerfahrenheit solltest du dir eingestehen und vor allem zugestehen!
Erlaube es dir! Warum auch nicht?

Die Erfahrung kommt mit den Fehlern, die du aufrichtig siehst und hinterfragst. Fertig. So ist doch das Leben.
Erlaube dir das!

Bei solchen Kindern denke ich mir echt, dass Gewalt gar keine schlechte Erziehungsmethode ist...

Das stimmt!
Jetzt stellt sich nur die Frage, was du unter Gewalt verstehst?
Was heißt es für dich, deine Aggressionen und Lebenskräfte einzusetzen?

Schläge? Hiebe? Schreien? Strafe? Unsicherheit? Gereiztheit?

Oder....

Logische
Auswirkungen selbstsicher durchsetzen, selbstsicher Grenzen setzen,
tiefes Verständnis für sein Verhalten, Stabilität, innere Ruhe durch
Gewissheit, zielsicheres Handeln, vebale Schlagfertigkeit, demütiges
Lernen, ihn / sie auch mal so sein lassen wird schon nichts passieren,
wirst es schon immer wieder richten können.......?

Wo wirst du deine gewaltigen Energien rein setzen?

Man kann mit einem Messer Gemüse schneiden oder jemanden umbringen.... wenn du verstehst, was ich meine.....

Weißt du, ich glaube wirklich, dass es keinen Sinn macht, Kinder erziehen zu
wollen, weil sie einem doch alles nach machen.....  ;-))))
Ich möchte damit sagen, dass Kinder sehr wertvoll sind und wir sie öfter als Spiegel unser selbst betrachten sollten.

Weiter denke ich, dass du den Druck von dir nehmen solltest, damit alles
geschmeidiger laufen will, das würde sicherlich viel bringen.
Kinder haben noch viel feinere Antennen als wir, sich spüren instinktiv deine
Verfassung und verhalten sich oftmals entsprechend.

Aber du kriegst das schon gebacken.
Einfach drucklos dranbleiben....  :-)))))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?