Schwiegermutter kommt ständig zu besuch

1 Antwort

hallo

ich weiß was du durchmachst von meinem freund die mutter war genauso ich bin sie einfach nicht los geworden und das hat echt genervt. Ich verstehe mich sehr gut mit ihr und habe mich einfach mal mit ihr alleine hingesetzt und mit ihr geredet. Ich habe ihr gesagt das ich sie wirklich mag und ich mich freue wenn sie uns besucht, habe ihr auch klar gemacht das sie zu oft kommt, ich habe ihr einfach gesagt das wenn wir von der arbeit nachhause kommen das wir zeit für uns haben wollen.Sie hat es verstanden und kommt nicht mehr unangemeldet.Sag ihr einfach ganz lieb das du die zeit mit dein freund brauchst um einfach mal alleine zu sein.

Liebe Grüße Cendy

Darf der Lehrer die Mathearbeit einen Tag vorher ankündigen?

Guten Tag,
Letzte Woche haben wir als E-Kurs die Mathearbeit geschrieben. Allerdings war unser Lehrer nicht da. Wir haben die Arbeit bei einem Vertretungslehrer geschrieben. Heute meinte der Lehrer „in der Arbeit wurde zu viel gespickt wir schreiben Sie morgen nach“
Darf der Lehrer das nachschreiben der Arbeit einen Tag vorher ankündigen?
Woher will er wissen das gespickt wurde?
Er war ja nicht anwesend!

...zur Frage

Wie lange vorher muß ein Vermieter die Wartung der Heizung ankündigen

Gestern hat meine Vermieterin um halb 9 per sms angekündigt das in einer halben Stunde der Heizungsmontour kommt und wir Sorge zu tragen haben das er in die Wohnung kann. Ansonsten geht sie einfach mit ihm hinein. Das sie nicht so einfach rein darf weiß ich schon, aber wie lange vorher muß oder kann sie das ankündigen.

...zur Frage

Wie ist eure Schwiegermutter?

Huhu! Ich würde gerne mal wissen, wie ihr so mit eurer Schwiegermutter klar kommt bzw. wie euer Verhältnis so ist? Meine Schwiegermutter (Koreanerin) ist ziemlich anstrengend. Sie mischt sich in alles ein und und will uns immer ihre Meinung aufzwingen. Egal was ist sie gibt zu allem ein Kommentar ab. Nachdem ich ihr nun mal höflich gesagt habe, dass es mir manchmal mit ihr zu anstrengend ist, redet sie nicht mehr mit mir. Ich wäre frech und respektlos. Dabei habe ich 3 Jahre lang meinen Mund gehalten und immer wieder "ja und amen" gesagt. Jetzt ist es wohl schon soweit, dass sie sich freuen würde wenn mein Freund und ich uns trennen würden :(

Viele Grüße!

...zur Frage

Schwiegermutter - geht der Krieg jetzt erst richtig los?

Liebe Community,

mein Freund und ich sind Anfang 30 und wohnen seit mehreren Jahren zusammen und sind sehr glücklich. Leider hasst mich seine Mutter und glaubt ich habe ihr ihren einzigen Sohn weggenommen. Die ersten Jahre bin ich immer brav mitgefahren, habe Gemeinheiten ihrerseits geschluckt und ignoriert und immer gehofft, dass es besser wird.

In den letzten beiden Jahren habe ich mich nach mehreren offenen und ziemlich gemeinen Angriffen, wo sie mir u.a. sagte ich sei nichts, könne nichts und lebe nur auf Kosten Ihres Sohnes (habe ein abgeschlossenes Studium, einen guten Job und verdiene mein eigenes Geld) mich zurückgezogen und bin nur noch an Geburts- und Feiertagen mitgefahren. Dann begann sie über mich herzuziehen und versucht beharrlich mich ihren Sohn auszureden, Hat zum Glück (noch) nicht funktioniert. Daraufhin habe ich beschlossen nicht mehr mitzufahren und auch nicht anzurufen an Geburtstagen. Das geht jetzt seit 3 Monaten so.

Sein Vater leidet sehr darunter und weinte fast. Das hat mich echt betroffen gemacht und habe ihm einen Brief geschrieben um ihm darzulegen, dass der Kontaktabbruch nichts mit ihm zu tun hat, ich ihn sehr gerne habe und erklärt, weshalb ich die Besuche nicht mehr möchte und das erst wieder möglich sei, wenn seine Frau besagte Verhaltensweisen mir ggü. unterlässt.

Nach 2 Wochen kam ein böser Brief von seiner Mutter, mit dem Statement, er würde mir niemals antworten inklusive Vorwürfe, Schuldzuweisungen usw. sie mache es schon richtig so und ich sei ein Dickkopf aus schlechter Kinderstube, der nur das kostbare Familienband zerstören und an das hart erarbeitete Geld der Familie möchte.

Nun ja, mein Freund hat schon x-Mal mit ihr gesprochen, aber es hilft nichts. Wenn er bei ihnen ist, dann ist es aus meiner Sicht so, als sei er wieder ein 10jähriger Junge und Mama und Papa wissen es schon besser als er.

Ich habe das Gefühl ich kann da nichts mehr machen. Jetzt hat sie ein Vorstellungsgespräch in seiner alten Ausbildungsfirma in der er vor 12 Jahren gelernt hat organisiert (Mein Freund hat an unserem Wohnort seit Jahren eine gute unbefristete und ungekündigte Arbeitsstelle). Sie meint es also Ernst und möchte ihren Sohn mit allen Mitteln von mir wegholen. Sein Kinderzimmer existiert noch so, wie er es vor 13 Jahren verlassen hat wäre ja dann eine super Sache und er wäre endlich wieder bei ihr, so wie sie es sich wünscht. ^^

Mein Freund sagte mir, dass er mit dem Mann sprechen wird, aber er keine Lust hätte wieder im Dunstkreis seiner Mutter zu sein, da es für ihn zu stressig sei und er sein eigenes Leben führen möchte. Seine Eltern wohnen ca. 300 km weg, dennoch schafft sie es uns immer wieder schlaflose Nächte zu bereiten.

Soll ich noch 1 x hinfahren? Nocheinmal aussprechen und dann den Schlußstrich ziehen? Wir wollen bald heiraten und wir haben Angst, dass sie sie uns ruinieren wird. Ich weiß wirklich nicht mehr weiter und mein Freund ist genauso ratlos.

Danke schon mal.

...zur Frage

Arbeit Nachschreiben Ankündigung. Muss er das vorher ankündigen?

Wenn man am Tag des Arbeitstermins (9.klasse Gymnasium) nicht da war und diese Nachschreiben muss, muss der Lehrer diese in einem bestimmten Zeitraum vorher ankündigen? Oder kann er einfach an einem Tag ankommen "du kommst jetzt mit die Arbeit nachschreiben"?

...zur Frage

Ich schwanger und meine Schwiegermutter nervt?

Hallo ihr Lieben, ich hoffe das mir jemand Rat geben kann...? Ich bin in der 29. SSW und glücklich darüber. Wir haben drei Jahre gebraucht bis es endlich geklappt hat. Nunja es ist so das mein Mann ein Muttersöhnchen ist und ich das von Anfang an wusste. Nur mich nervt es jetzt mehr denn je. Seine Mutter will immer alles besser wissen und nutzt natürlich meine Situation, denn ich hab keinen Kontakt zu meinen Eltern. Sind geschieden, ewiger krieg und ich konnte leider mit keinem von beiden reden, da die in ihren Streit so eingefahren sind schon seit Jahren. Weiß grad nicht weiter denn mein Mann und ich streiten viel. Gestern war die Situation so: Schwiegermutter wollte uns heute zum Essen einladen und ich habe mit ihr darüber gesprochen. Man muss wissen sie ist eine Barsche Person und sagt manchmal Dinge die nicht so toll sind wie z. B. Gestern. Sie drohte mir mit Schellen wenn ich ihren Sohn jemals mies behandeln sollte ( sie kennt mich seit 6 Jahren) ich lass mir sowas nicht gefallen und sagte: " drohe du mir nicht mit Schellen ich bin eine Frau von 30 Jahren" darauf sie: " ich drohe nicht, ich Handle" das geht defenitiv zu weit. Ich sagte dann nur noch wie respektlos das sei und sie hat uns dann für das heutige essen ausgeladen. Mein Mann hat mich dann natürlich dafür verantwortlich gemacht, weil ich ja durch die ss seit Monaten zickig sei... gehts noch? Was sagt ihr dazu? Was soll ich tun? Heul nur noch Rotz und Wasser so verletzt bin ich... am liebsten würde ich teilweise abhauen... und dann will er das wir regelmäßig mit seiner Mutter was machen und in den Urlaub fahren wie die letzten Jahre. Will doch auch das wir dann eine kleine Familie sind einmal in Urlaub reicht mit seiner Mutter aber doch nicht zweimal im Jahr... hat jemand so einen ähnlichen Fall?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?