Schwiegermama Zeuge Jehovas

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo liebe Mamilein88,

gerne gebe ich dir Auskünfte und helfe dir bei deinem Problem.

Ich selbst bin als Zeuge Jehovas aufgewachsen und mit ca. 30 ausgestiegen, nachdem ich bereits einige Jahre ordentlich geprüft habe, was alles hinter der Sekte steckt.

Mit deiner Situation bist du nicht alleine. Eltern sind bei den Zeugen Jehovas dazu angehalten, ihre Kinder zu "retten", indem sie sie als ZJ erziehen. Handelt es sich um ein "geteiltes Haus", wird ihnen empfohlen, das Kind noch viel intensiver zu indoktrinieren und mit (Pseudo)Liebe zu überschütten.

Allerdings gibt es dazu keine Anweisungen oder Regeln. Wenn einem Elternteil nicht gelingt, das Kind auf seine Seite zu ziehen und als ZJ zu erziehen, dann wird der Partner einfach verteufelt und als böser Mensch dargestellt, der das "arme Kind" in "Satans böse Welt" gezogen und somit zum Tode verurteilt hätte.

Das Kontaktverbot, welches ZJ betreiben, hat damit aber nur etwas zu tun, wenn der "böse" Partner auch ein ZJ war und ausgeschlossen wurde oder freiwillig gegangen ist.

Da du selbst keine ZJ bist/warst, können sie ein Kontaktverbot nicht mit ihren eigenen Regeln legitimieren.

Ich vermute, dass du das Sorgerecht hast, und er ein Besuchsrecht? Oder habt ihr gemeinsames Sorgerecht?

Wenn er nur ein Besuchsrecht hat, dann kannst du erwirken, dass er dein Kind nicht mitnimmt in die Versammlung, da du dann alleinig für die religiöse Erziehung verantwortlich bist.

Teilt ihr euch das SOrgerecht, ist es schwieriger. In diesem Fall solltest du umgehend einen Anwalt konsultieren. Beantrage das alleinige Sorgerecht, weil du Angst vor der Sekte hast und nicht möchtest, dass dein Kind in solche Kreise gerät.

Als Gegenwehr wird man nun versuchen, die Sekte schön zu reden. Sie sprechen dann von ihrer herzlichen und liebevollen Umgebung, davon dass sie eine "anerkannte Religion" seien und nur das Beste wollen. Sie behaupten dann, dass Kinder der ZJ sittlich rein wären, weder Drogen noch Alkohol konsumieren, es bei ihnen keine ungewollten Schwangerschaften gibt etc.

All das ist aber nur Fassade und entspricht nicht den Tatsachen!

Um dem vorzubeugen, solltest du dich umgehend und eingehend mit dieser Sekte befassen. Das kannst du z.B. hier: www.sektenausstieg.net

Du kannst z.B. angeben, dass dein Kind wie jedes andere Kind Weihnachten, Ostern, Karneval, Geburtstage etc. feiern soll, und nicht als Sonderling von allem Abstand nehmen soll. Selbst wenn du es deinem Kind erlaubst, werden die ZJ mit ihren Psychotricks langsam aber sicher das Ruder übernehmen, weil sie dem Kind Angst machen. Sie reden ihm ein, das all diese Dinge böse wären und Gott das nicht gut findet und solche Leute bestrafen würde.

In jedem Fall solltest du es nicht auf die leichte Schulter nehmen und aktiv werden. Wissen ist Macht! Also eigne dir Wissen über diese gefährliche Sekte an, um vorbereitet zu sein.

Es wird nicht leicht, da Zeugen Jehovas mit harten Bandagen kämpfen. Lass es nicht zu, dass dein Kind von ihnen geistig gefangen wird, denn sonst wirst du es verlieren!

Ich biete dir meine Hilfe an! Du kannst mich jederzeit hier anschreiben und auch gern anderweitig mit mir kommunizieren. Ansonsten besuche das Forum von Sektenausstieg, wo man dir such annonym gern weiterhilft. Du hast damit schon mal die beste deutsche Adresse, wenn es um Zeugen Jehovas geht.

Eines noch: Lass dich nicht mit ihnen auf religiöse Themen ein, wenn du nicht sehr gefestigt darin bist. Und antworte niemals auf religiöse Fragen mit religiösen Antworten. Wenn man dir eine ZJ-Lehre oder eine Bibelstelle zeigt, argumentiere niemals mit der Bibel, derm Christentum etc. Du wirst sonst immer der Verlierer sein, weil ihr Glaubenskonstrukt sehr intelligent und verstrickt ist, so dass man mit Halbwissen schnell scheitert. Man muss schon ihre Mechaniken kennen...

In jedem Fall wünsche ich dir alles Gute, und dass du dein Kind vor dieser Sekte bewahren kannst!

LG

LichtG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Scriptorium
02.02.2015, 20:53

Wie willst Du denn helfen?

1
Kommentar von Schtis
16.03.2015, 23:42

Entschuldigt einen Moment, aber das Gesagte ist nicht wahr! Die ZJ sind weder bösartig noch gefährlich. Ich habe selbst meine Erfahrungen mit dieser Religion gemacht (bin als ZJ erzogen worden) und kann auf jeden Fall sagen, dass das durchaus gute Menschen sind, die niemanden zu irgendetwas zwingen. Sie sind eben von ihren Ansichten Überzeugt und versuchen diese anderen beizubringen, jedoch nie mit dem schaffen von Angst oder irgend einer Form der Gehirnwäsche. Ich bin zwar kein Angehöriger dieser Glaubensgemeinschaft mehr, da ich mich von ihren Lehren (bzw. der Religion an sich) distanziert habe. Ich verstehe mich trotzdem gut mit meiner Familie und religiösen Freunden und kann davon abraten, die ZJ als aggressive Fanatiker darzustellen. LichtG, ich weiß leider nicht was du für Erfahrungen mit der Religion gemacht hast, da du dich so abfällig über die Menschen äußerst, doch ich würde es gern erfahren, wenn es dir nichts ausmacht.

0

hi, Mamilein88, ich weiß ja nicht , wielange du mit dem Vater deines Kindes zusammen warst. Normalerweise lernt man die Schwiegereltern kennen, interessiert sich für ihr Leben. Weiß, was ihnen aus welchen Gründen wichtig/unwichtig ist. Da du diese "Sekte" als "sehr gefährlich" bezeichnest, kannst du dich nicht wirklich für den Glauben der Schwiegereltern interessiert haben. Du weißt noch nicht einmal, daß es gar kein Kontakverbot geben kann, weil du ja kein ausgeschlossener (getaufter) Zeuge Jehovas bist/warst. Das wundert mich alles schon sehr, denn , wenn du schon in jener Hinsicht kaum Bescheid weißt, kann dir jeder hier irgend etwas erzählen. Natürlich auch ich., die ich aus FREIEN STÜCKEN vor einigen JahrZEHNTEN diesen Weg gewählt habe. Meine Tochter ist in diesem Glauben aufgewachsen. Sie ist ein sehr sozialer Mensch, steht mitten im Leben und hat KEINEN psychischen Schaden genommen - ganz im Gegenteil . Sie führt seit fast einem Jahrzehnt eine sehr glückliche Ehe, ist berufstätig (das schreibe ich hier, weil zu einer Frage mal die Antwort kam, die Zeuginnen würden dazu degradiert werden, nur das Aschenputtel in der Küche zu spielen!). Für mich ist diese Glaubensgemeinschaft eine sehr positive Gemeinschaft, über die man sich , wenn man es denn möchte, auch selbst ein Bild machen kann. Daher empfehle ich dir, in irgendeine Versammlung zu gehen (es muß ja nicht die deiner ehem. Schwiegereltern sein), um dich zu informieren. Du kannst dort auch um weiterführende Gespräche bitten, damit evtl. deine Fragen, deine Ängste und Befürchtungen angesprochen und beantwortet werden können. Um deines Sohnes willen würde ich dies machen oder/und auch das Gespräch mit deinen Schwiegereltern darüber suchen. Denn das scheinst du bis jetzt nicht gemacht zu haben. alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mamilein88
07.02.2015, 07:49

Danke, das habe ich gemacht. Leider wurde ich aber des Öfteren von ihnen hintergangen und kann mich nicht darauf verlassen. Es ist mir schon klar das du diese Sekte für schön empfindest. Erklär mir doch mal eins. Wenn deine Tochter entscheidet auszusteigen, was passiert dan? Es ist in meinen Augen abnormal den Kontakt zu seinem Kind abzubrechen, weil es mir irgendein ältester vorschreibt. Natürlich hab ich vor sowas Angst. Und ich denke auch das wenn ich mein Kind ander erziehen will, Wird viel gegen mich geredet.

Liebe Grüße

2
Kommentar von LichtG
24.02.2015, 18:00
Da du diese "Sekte" als "sehr gefährlich" bezeichnest, kannst du dich nicht wirklich für den Glauben der Schwiegereltern interessiert haben.

Wieso nicht? SIe bezeichnet diese Gruppe doch korrekt als Sekte!

Du weißt noch nicht einmal, daß es gar kein Kontakverbot geben kann, weil du ja kein ausgeschlossener (getaufter) Zeuge Jehovas bist/warst.

Als Aussenstehender kann man da schon mal was falsch verstehen. Fakt ist, dass ZJ den Kontakt zu Familienmitgliedern die keine ZJ sind, stark einzuschränken haben. Nicht selten erfolgt ein kompletter Kontaktabbruch.

Aufgrund dessen, dass ZJ dafür bekannt sind, Ehemalige Mitglieder mit konsequentem Kontaktverbot zu strafen, darfst du niemanden dafür anklagen, dass er diese beiden Dinge miteinander vermischt. Denn schließlich geistert viel unsinniges über diese Sekte im Net herum. Selbst viel ZJ wissen nur wenig über die eigenen Strukturen.

die Zeuginnen würden dazu degradiert werden, nur das Aschenputtel in der Küche zu spielen!

Im Normalfall ist das auch so gewünscht. Aber aufgrund der Tatsache, dass es heute nunmal oft nicht ausreicht, wenn nur einer arbeiten geht, drückt man ein Auge zu, solange die Predigtdienststunden noch im Rahmen bleiben.

Daher empfehle ich dir, in irgendeine Versammlung zu gehen

Eine sehr schlechte Empfehlung, denn dort wird sie nur sehr leicht auf das "Lovebombing" und die anderen (von ZJ unbewusst angewandten) Psychotricks hereinfallen, wenn man selbst nicht BIbelfest ist und von Religion nur wenig Ahnung hat.

Natürlich auch ich., die ich aus FREIEN STÜCKEN vor einigen JahrZEHNTEN diesen Weg gewählt habe. Meine Tochter ist in diesem Glauben aufgewachsen. Sie ist ein sehr sozialer Mensch, steht mitten im Leben und hat KEINEN psychischen Schaden genommen - ganz im Gegenteil .

Das ist DEIN Eindruck. Natürlich kannst du auch glücklich sein mit deinem selbst gewählten Leben. Das will dir auch keiner abstreiten. Aber sei doch so fair und lass andere kritisch prüfen, was es mit dieser Sekte auf sich hat.

Wenn deine Tochter so aufgewachsen ist, kennt sie nichts anderes. Vielen geht es so: Sie nehmen es hin, weil sie in einem goldenen Käfig gehalten werden, in dem sie stetst beschäftigt werden.

Ihr beide habt aber definitiv nicht ordentlich geprüft, denn die Fakten (ZJ = Sekte die sich christlich nennt, aber alle christlichen Lehren ablehnt und die selbst gefälschte Bibel nach eigenem DÜnsten interpretiert etc.) sind für jeden nachvollziehbar.

Ich wünsche dir und deiner Tochter, dass ihr auch irgendwann die Wahrheit kennen lernt. Andernfalls wünsche ich euch ein glückliches Leben in eurer eigenen kleinen Welt und hoffe, dass ihr nicht andere mitreisst, diese Illusion ebenfalls anzunehmen.

1

Die Zeugen Jehovas sind in den USA unter den Top 10 - der Immobilienbesitzer !!! Die leitende Körperschaft - ist einfach nur ein Immobilienkonzern und Versicherungsunternehmen !!! ( Alles prüfbar - alles belegbar - bei der Finanzbehörde in New York !!!!!!!!!!!!!!!! ) Na ja - so einfach auch wieder nicht , denn welcher Konzern ...... hat schon tausende Mitarbeiter - die freudig umsonst arbeiten !!! Mit den Zeugen Jehovas , verhält es sich so ähnlich - wie mit dem schwammigen Begriff - " PREMIUM " ....... der ist NICHT rechtlich geschützt ............ also kann Jeder sein Produkt - als Premiumprodukt verkaufen .............. auch wenn nur Mist in der Packung ist :-) ...... die Packung muss halt nur gut aussehen und viele Versprechungen erwecken :-) .......... gell !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von juste55
06.02.2015, 19:58

derglaubet, sag mir mal, womit die Zeugen Jehovas deiner Meinung nach diese Reichtümer erwirtschaftet haben. Das würde mich sehr interessieren.

1

du findest diese "Sekte" sehr gefährlich ?? was haben die dir getan?dass du sie mit einem Schmähausdruck belegst - das ist eine inzwischen anerkannte Religion in D.

und im Heidelberger Schloss und in vielen alten Gesangbüchern steht doch auch der Name Jehova

Hier findest du vllt. Hinweise auf deine Frage, wie du denen begnegnen kannst...

http://www.jw.org/de/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mamilein88
02.02.2015, 10:12

Ich weiß nicht ob du meine Frage verstanden hast. Mir geht es nicht darum welches Wort in welchem Lied vorkommt :). Ich nehme an du bist bei den Zeugen oder? Dann kennst du sicher das Kontaktverbot, und weist das eure ältesten so etwas aussprechen. Wir die nicht gläubigen anders denkenden "Heiden". Durch uns spricht ja Satan, sowas wird euch vermittelt. Ich möchte nicht das mein 2 jähriger so einer Gehirnwäsche unterzogen wird. Wer da hin geht ist mir im Grunde egal aber wenn es um meine Familie geht ist es mir nicht egal, schon gar nicht wenn es sich um meinen Sohn handelt. Ich habe mich sehr gut mit eurer "Religionsgemeinschaft" auseinander gesetzt, dafür brauchst du mir nicht eure verherrlichende jw.de Seite schicken:).

Liebe Grüße

2
Kommentar von derglaubet
03.02.2015, 12:50

Bereits zu biblischer Zeit entwickelte sich die bis heute weit verbreitete Praxis, den Namen auszusperchen, und Ersatzlesungen zu verwenden. Die meisten deutschen Bibelübersetzungen gebenden namen JHWH daher mit der Herr oder auch der Ewige wieder, Einige Übersetzungen verwenden jedoch eine Umschrift einer möglichen (z.B. Jahwe) oder mit Sicherheit falschen (Jehova )Aussprache

1
Kommentar von derglaubet
03.02.2015, 19:36

JZ sind gefährlich ,

1

Auch die katholische Kirche hat aktuell mit so manchem destruktiven Sachverhalten zu kämpfen.

Der Junge ist 2,5 und noch nicht einmal in der Lage das zwanghafte und neurotische seiner Angehörigen auch nur zu verstehen. Die Kindertaufe praktizieren die JW nicht und, wenn der Junge sich für das Thema interessiert, gibt es durchaus Alternativen.

Ansonsten wüsste ich auch gern, wie weit das ominöse "Kontaktverbot" der Zeugen Jehovas denn so geht?

Wer hier schon mit Anwalt droht, gehört zu den Psychotikern des Alltags, die an das Mantra glauben "Anwalt" und "Geld" und ich mach alle fertig ... dies waren die wütenden Worte einer Dame im Rollstuhl die ich zu betreuen hatte und sie sprach dieses Mantra der Verdammten aus... jene die alle und jeden mit Schadenersatzklagen überziehen.

Das der Sohnemann entführt werden könnte ist eher unwahrscheinlich ... für den Predigtdienst ist er noch viel zu jung. Was aber in eurer Familie los ist, das sagt schon der Satz: "da die Oma anscheinend schon ihren Einfluss darauf hat" - ist das Tauziehen und die Manipulation schon feste im Gange.

Für die "Sekte" ist der Junge wohl noch zu jung, aber er gehört sicher in eine liebevollere Umgebung.

Lieben ist ein produktives Tätigsein es impliziert, für jemanden (oder etwas) zu sorgen, ihn zu kennen, auf ihn einzugehen, ihn zu bestätigen, sich an ihm zu erfreuen — sei es ein Mensch, ein Baum, ein Bild, eine Idee. Es bedeutet, ihn (sie, es) zum Leben zu erwecken, seine (ihre) Lebendigkeit zusteigern. Es ist ein Prozeß, der einen erneuert und wachsen läßt.

Wird Liebe aber in der Weise des Habens erlebt, wie hier beschrieben, so bedeutet dies, das Objekt, das man »liebt«, einzuschränken, gefangenzunehmen oder zu kontrollieren. Eine solche Liebe ist erwürgend, lähmend, erstickend, tötend statt belebend. Was als Liebe bezeichnet wird, ist meist ein Mißbrauch des Wortes, um zu verschleiern, daß in Wirk­lichkeit nicht geliebt wird.

Erziehe den Jungen im ersteren Sinne und er wird Dir seine Gedanken hierzu mitteilen, sobald er sprechen kann...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LichtG
02.02.2015, 22:46
.. für den Predigtdienst ist er noch viel zu jung

Falsch. ZJ gehen sogar mit ihren Neugeborenen in den Predigtdienst.

Für die "Sekte" ist der Junge wohl noch zu jung,

Nein, ZJ erziehen Kinder von klein auf. Sie haben zb ein "Geschichtenbuch" extra für Kinder und lesen ihnen daraus vor. UNd sie müssen in den ZUsammenkünften still sitzen etc.

1
Kommentar von Mamilein88
03.02.2015, 13:25

Also wenn mir mein Sohn was von johova nonna sagt das immer Erzählt. Kann ich davon ausgehen das sie ihn damit beeinflusst. Es gibt von meiner Seite kein Tau ziehen, ich spreche kein Kontaktverbot aus. Zeugen Jehova zerstören Familien das ist kein Geheimnis. Da ist es egal ob Kind, Mutter, Bruder oder Schwester. Also bin ich mir nicht sicher ob du mir deinen Text über Liebe schicken solltest. Das traurige an euch ist auch, dass ihr nichts eigenständig sagen könnt Ihr zetiert nur das was die euch geben. Ja sowas will ich definitiv nicht für meinen Sohn.

2
Kommentar von juste55
06.02.2015, 19:24

wow, Scriptorium, was für eine tolle Antwort.

3

Das KInd hat ein Recht, bei seinem Vater zu übernachten. Dessen Mutter ist NICHT deine Schwiegermutter. Ist dir das nicht bewußt? Du hast in dieser Beziehung gar keine Rechte, da sie dich gar nichts angeht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mamilein88
07.02.2015, 07:42

Da liegst du falsch, da gerichtlich keine Übernachtung vereinbart ist. Ich habe grundsätzlich auch nichts gegen eine Übernachtung. Mir geht es darum wie schon beschrieben um die Kontaktperson und die negative Beeinflussung der Zeugen Jehova.

Erst lesen dan schreiben

3

Lass dich eingehend bei einem Anwalt beraten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mamilein88
01.02.2015, 20:58

Danke für deine Antwort. Ich hatte schon mit meiner Anwältin darüber geredet. Es ist allerdings schwer da ich es nicht nachweisen kann. LG PS bekommt man hier immer so wenig antworten oder hab ich was falsch eingegeben?

0

Mal angucken was das für wahre Christen sind , die Jehovas

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?