"Schwiegereltern hassen mich abgrundtief hab ihr Tipps zur Besserung?

9 Antworten

Naja, ich verstehe Dich schon auch. Hin- und wieder ist ja helfen ok und gehört auch familienmäßig dazu. Das schätzt auch Deine Freundin und Du stehst automatisch besser da bei ihr. ABER Du bist schließlich auch kein Bimbo. Wenn die ein Haus haben und es da Unkraut gibt, was gestrichen werden muss, Holz gehackt werden muss, ... ist es deren Problem. Ist ja nicht Dein Haus. Wie gesagt: ab und zu helfen aus diplomatischen Gründen ist sinnvoll.

Du hättest es das Nichtstun geschickter anstellen sollen: Du hast mal keine Zeit, Du bist eingeschränkt (Hand verletzt - Verband), oder Du bietest etwas an auf das Du mehr Bock hast, Du aber trotzdem damit Hilfsbereitschaft zeigst ... whatever. Aber so direkt: "Hey ich hab' kein Bock" ist halt nix für "ältere Leute" der alten Schule.

Zur aktuellen Lage: Hier hilft nur ein offenes Gespräch mit einer klaren Entschuldigung und zugeben der eigenen Schwäche und wie kindisch das alles war.

Betone wie sehr Deine Freundin Dir am Herzen liegt und das Du mehr sein willst als nur ein Freund. Du willst zur Familie gehören. Und wenn man dazu gehören will muss man sich gegenseitig unterstützen. Sag' das denen so. Das sollte wirken.

Vielleicht kannst Du die Eltern überraschen indem Du auf einmal auftauchst und Moos rupfst, oder die Kehrwoche machst, die Fenster von außen putzt... Keine Ahnung. Und dann halt auch das aufrichtige Gespräch suchen.

Den Fisch musst Du jetzt schlucken Kumpel...

Also so wie ich das sehe, ist das wohl ein Problem zwischen deiner Freundin und ihren Eltern. Lass dich auf gar keinen Fall als Haushaltshelfer ausnutzen! Wenn du deine Freundin wirklich liebst, solltest du dich nicht aufgrund ihrer Eltern von ihr trennen.

Vielleicht hilft es ja schon, wenn sie mal mit ihnen redet? Nicht nur über dich, sondern generell über ihre Familie?

Wichtig ist aber auf jeden Fall, dass weder deine Freundin noch du agressiv gegenüber ihren Eltern werdet! Im schlimmsten Fall könnten sie nämlich sonst denken, du willst deine Freundin von ihren Eltern abkapseln und dann bist du der Feind, den sie bekämpfen müssen.

Viel Glück euch beiden! Ich hoffe, ich konnte ein bisschen helfen :)

Ich kenne das Problem nur zu gut. Meinem Freund ging es bei meinen Eltern auch nie sonderlich gut. Aber er wollte das Verhältnis bessern, und musste daher auch das ein oder andere mal die Pobacken zusammen kneifen. Manche Eltern wollen eben sowas als "Beweis", dass der Freund der Tochter auch was taugt. Komische Logik, aber ist leider so. Tu einfach ab und an im Haushalt/Garten etc. mithelfen, dann wird das Verhältnis zu deinen Schwiegereltern in Spe auch wieder besser. Aber lass dir keinesfalls alle Arbeit aufbrummen!

wie im Himmel, so auch auf Erden?

Also im Himmel gibts kein Leben und somit auch kein Leid. Ist der Wille Gottes nun kein Leid sehen zu müssen?

Wäre ein Ende mit Schrecken gnädig gegenüber Schrecken ohne Ende?...oder sind die Menschen irgendwann mal fähig, das Verhältnis zwischen Leid und Freud in einen lebenswürdiges Überwiegen der Freude zu bringen?

...oder lebt die Zuvielisation weiter auf Kosten der Armen, Schwachen und unserer Nachkommen? Bleibt der umweltunverträgliche Wirtschaftswunderkonsumterrorschönheitswahnbalzpoker?

...weicht dieser zerstörerische perfektionistische Tatendrang nicht einem chilligen und erst noch umweltveräglichen Lebensstil, wie zB ein kiffender Rastafari ihn führt?...dann wärs ja so high fast wie im Himmel!

; )

...zur Frage

Wie sollen Eltern richtig reagieren, wenn die Tochter wiederholt behauptet, dass der Nachbar sich ihr nackt zeigt?

Eine Familie ist wegen der Tochter und deren Beziehungsverlauf zum ca. 40jährigen Nachbarn besorgt, zu dem sie seit Jahren ein sonst tadelloses, höflich-freundliches Verhältnis pflegt.

Die Tochter spielt schon lange gerne und immer wieder mit den beiden Hündchen des Nachbarn - mal in seinem, mal im eigenen Garten.

Vor kurzem erwähnte sie ihren Eltern ganz nebenbei und kichernd, dass sie ihn nackt neben der Gartendusche beim Abtrocknen gesehen habe; dabei soll er auf sein Geschlechtsteil gezeigt und gefragt haben, ob sie "sowas schon kennt" und gesagt haben, dass "er so groß wird, weil er dich mag".

Wenn die Eltern sich zurückerinnern, dann fällt ihnen ein, dass ihre Tochter bereits letztes Jahr erwähnt hat, dass der Nachbar ihr "nackt zugewunken" haben soll. Doch damals hielten sie das für eine der vielen Albernheiten des Mädchens.

Hinzu kommt, dass die 11jährige in der letzten Zeit hin und wieder hinter dem Haus des Nachbarn mit einem Bikini gekleidet (so läuft sie aber öfter bei warmem Wetter im Garten herum) sitzt und Torte mit Cola isst, was vorher nie der Fall war.

Was sollen die Eltern machen? Mit dem Nachbarn Tacheles reden? Was sollen sie ihm sagen? Fragen, ob die Behauptungen ihrer Tochter wahr sind? (Und er wird natürlich sagen: "ja, ja, auf jeden Fall"). Ihrer Tochter den Kontakt mit ihm ab sofort verbieten? Was sollen sie dem Nachbar sagen, wenn dieser sich wundern wird, dass die Familie nach Jahren plötzlich den Kontakt abbricht? Anzeige gegen den Nachbar, mit dem nach Außen hin alles bestens läuft, erstatten? Weswegen? Es gibt keine Beweise? Oder sind die o.g. Behauptungen rechtlich gesehen Beweis genug? Oder sollen sie nichts tun und abwarten, bis (schlimmere) Beweise da sein werden? Was alles soll noch geschehen? Oder spinnt die Tochter? Aber kann eine 11jährige sich so etwas ausdenken? Danke für die Antworten.

...zur Frage

Probleme mit Mädchen/ kriege keine Freundin, depressiv

Hallo, ich sehne mich so sehr nach einer Beziehung, ich will einfach, dass mich jemand liebt, denn ich habe zwar Freunde, habe aber nicht das Gefühl, wirklich geliebt und gebraucht zu werden. Familie habe ich natürlich auch, meine Eltern leben zusammen, aber irgendwie ist mir das egal, das icst ja fast selbstverständlich, dass die eigenen Eltern einen mögen. Ich bin jetzt schon seit längerer Zeit depressiv (teils zeitweise, manchmal über längere Zeiträume), den einen Grund habe ich eben genannt und der andere ist die Schule, ich bin relativ schlecht (9. Klasse Realschule, 16 Jahre alt), dass liegt hauptsächlich daran, dass ich durch meine Depressionen keine Lust zu lernen habe, weil ich so schlecht bin und deshalb gar keine Motivation zum Leben habe.

Naja, ich vor ein paar Monaten eine Freundin, wir waren gut befreundet aber nicht zusammen. Irgendwann kam raus, das ich mich etwas in sie verliebt habe und ab da hat sie einfach sofort den Kontakt abgebrochen und mich mehr oder weniger ignoriert. Mittlerweile bin ich in jemanden anders verliebt, traue mich aber sowieso nicht es ihr zu sagen, weil ich eh nur absagen bis jetzt gekriegt habe und das würde auch wieder so sein. Ich verstehe mich ganz gut mit ihr, kann es aber einfach nicht vermeiden, sie öfter mal anzuschauen. Es kann sein, das sie schon vermutet, dass ich auf sie stehe. Naja, ich weiß einfach nicht, was ich falsch mache bei Mädchen, ich bin immer Nett und rede viel mit ihnen (nicht zu viel, ich nerve glaube ich nicht). Manchmal schreibe ich auch Mädchen über Whatsapp an, wobei das nur noch sehr selten der Fall ist, da mich nie jemand anschreibt und ich mir immer nur vorkomme, als würde ich nur nerven. Ich würde jetzt mal nicht behaupten das ich extrem hässlich bin, ich bin schlank, eher groß und sportlich. Ich habe Akne, wobei das aber nicht soo extrem ist, und sonst bin ich sehr gepflegt und stinke auch nicht oder so.

Langsam habe ich immer weniger Lust am Leben, und ich will mir auch definitiv nicht von einem Psychologen helfen lassen, wenn ich eine depressive Phase habe fühle ich mich sogar "gut", manchmal will ich auch einfach depressiv sein. Manchmal liege ich Abends im Bett und weine, das kommt ca. 1 mal in der Woche vor. Ich habe mich auch schon des öfteren informiert, welche Methoden es gibt, sich schmerzfrei umzubringen, habe aber noch nichts komplett schmerzfreies und sicheres gefunden. Ich sehe einfach keinen Sinn mehr im Leben. Keiner weiß, dass ich depressiv bin, ich traue mich nicht, es irgend jemandem zu erzählen, ich mache auch keine Andeutungen oder ähnliches, von außen wirke ich normal und fröhlich. Aber ich merke, dass es mir von Zeit zu Zeit schlechter geht, in manchen Sachen denke ich auch ziemlich egoistisch (nur gegenüber Menschen), z.B. der Flugzeugabsturz der Germanwings Maschine in Frankreich. Ich habe nicht wirklich Mitgefühl mit den Opfern, ich kann den Pilot der das Flugzeug steuerte absolut verstehen. Fortsetzung in den Kommentaren.

...zur Frage

Woran erkennt man einen typischen " Spießer "?

kann man sogen. " Spießer " an einem bestimmten Verhalten - oder auch Aussehen erkennen ? was sind da die typischen Merkmale ?

...zur Frage

Ich werde diskriminiert , weil ich Türkin bin

Hallo liebe leute es geht um folgendes: Ich war vor 2 Jahren Praktikantin bei einer Lebensmittelfirma und wurde mit mir oft über das Thema Türken die hier in Deutschland leben diskutiert . Sie haben öfter mir gesagt , dass die Tür ken hier in Deutschland asozial leben und dass wir angeblich nur Zwangs verheiraten usw. Natürlich können sie mir das sagen , sie haben ja schließlich Meinungsfreiheit. Es gab da auch noch eine Mitarbeiterin , die mir oft erzählt hat , dass sie nicht will , dass ihre Tochter mit nem Türken heiratet. Ich weiß jetzt leider nicht wie ich das jetzt ansehen soll, wollten sie mich damals einfach mit diesen Aussagen diskriminieren oder was sollte es sein??? Denn ich meine , man sollte da nicht allgemeinern und dauernd mir sowas ins Gesicht sagen, was ich respektlos gegen meiner Nationalität finde.

...zur Frage

Bekannte die man nicht kennen will?

Hey ich habe ein Problem die meine Vergangenheit betrifft. Früher war ich auf einer Hauptschule und war nur mit Assis befreundet. Heute studiere ich und hab mein Leben eigentlich komplett verändert bzw. früher war ich der größte Assi und heute der größte Spießer. Nun lebe ich immernoch in der Stadt und treffe immer wieder viele alte Bekannte die soweit ich weiß sich nicht groß verändert haben. Ich will mit denen aber nix zu tun haben, nicht mal begrüßen würde ich die, doch damit würde ich die ja schon angreifen / verletzten. Ich tue sogar noch so als würde ich auch noch ein bisschen asozial sein damit sie sich nicht dumm fühlen, früher waren die meine besten Freunde, wie komme ich da am besten raus? 😅

Ich war früher schon so spießig drauf, musste mich damals anpassen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?