Schwert im Ausland (Japan) erworben - Rücktransport mit Passagierflugzeug möglich?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

ganz so dramatisch ist es nicht. Die EU-OPS sagt dazu (Seite L 254/8):

"OPS 1.070 - Beförderung von Sportwaffen und Munition

Der Luftfahrtunternehmer hat alle angemessenen Vorkehrungen zu treffen, damit er über die beabsichtigte Beförderung von Sportwaffen in seinen Flugzeugen unterrichtet wird. Nimmt der Luftfahrtunternehmer Sportwaffen zur Beförderung an, hat er sicherzustellen, dass diese

  1. im Flugzeug in einem während des Fluges für die Fluggäste nicht zugänglichen Bereich untergebracht werden, es sei denn, die Luftfahrtbehörde hält die Erfüllung dieser Forderung für nicht praktikabel und ist mit einer anderen Verfahrensweise einverstanden, und,

  2. im Falle von Schusswaffen oder anderen Waffen, die Munition enthalten können, ungeladen sind."

Ich betrachte ein Katana jetzt mal nicht mehr als Kriegs- sondern eher als Sportwaffe. Das mögen japanische Offiziere vielleicht anders sehen :-)

Also, der Airline Bescheid geben (am besten vor dem Kauf), dann das Schwert entsprechend verpacken und ab in den Frachtraum damit. Wenn das alles nicht gehen sollte, bleibt nur der Transport über eine Import-/Exportfirma.

Wende Dich nach der Landung direkt an die Airline und frag dort vor Ort nach. Es könnten ja bis zum Reisetermin auch Änderungen in der EU-OPS eingetreten sein.

Die zollrechtlichen Vorschriften bleiben davon natürlich unberührt. Also Rechnung und evtl. Bescheinigung über die Ausfuhrerlaubnis unbedingt dabeihaben.

Sind diese Schwerter in Deutschland erlaubt? Falls ja: einfach bei der Fluggesellschaft als Sondergepäck aufgeben (es gibt Sondergepäckrichtlinien für Waffen- einfach bei der Gesellschaft nachfragen) und immer Kaufbelege etc. mitführen.

Der Erwerb ist in Deutschland legal & erlaubt, wenn man das 18. Lebensjahr vollendet hat.

0

Nein, leider nicht. WAFFEN sind laut Luftfahrtgesetz nicht erlaubt an Bord. Zumindest fur Privatpersonen. Im Geschäftsbereich kann jemand sowas transportieren, wenn er die entsprechenden Berechtigungen der Länder und Gesellschaften besitzt.

Und ein echtes gutes Katana kostet mehrere 1000 Euro. Wenn Du das zwhl3n kannsty konntest Du darauf noch sehr lange warten. Eines aus dem Laden an der Ecke wäre auch nur Massenware. DA brauchst du nicht nach Jwpan fli3gen für.

Ein solches Schwert musste in Japan erst einmal erfasst werden, dann sicher und zollbereit aufgegeben werden und könnte dann erst nach mehreren Kontrollen in Japan und hie4 beim Zoll abgeholt werden, wenn Ru dazu berechtigt wärst.

Solche Waffen fallen sowohl dort und hin unter Transport-, Zoll- und Besitzbestimmungen, die Du alle beim Kauf schon erfüllen musst.

Ich habe eben bei einigen Fluggesellschaften bei den Gepäckbedingungen nachgesehen & der Transport von Schusswaffen ist dort zugelassen. (man muss nur die Munition von der Waffe trennen & was dazuzahlen). Der Transport von Waffen ist dort zugelassen (es gelten nur einige Bedingungen der Fluggesellschaft, aber als Privatperson kann man die Waffen auch transportieren)

Mit den Zollbestimmungen stimme ich dir zu, der Besitz ist ja legal, aber ich denke nicht, dass das Schwert beim Transportneine Gefahr darstellt, wenn es KOMPLETT sicher abgeriegelt ist, oder?

0

Gepäckraum und fertig, sehe das Problem nicht.

Bitte Zoll bei der Wiedereinreise beachten, kommen, je nach Preis, 19% drauf.

Was möchtest Du wissen?