Schwerpunkt innerhalb des Themas >> Industrialisierung <<

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Der reichsweite Eisenbahnverkehr erforderte gewaltige Mengen an Rohstoffen wie Kohle und Erz: Schienen UND die Fahrzeuge die darauf fahren, werden aus Stahl hergestellt, der OHNE größere Mengen an STEINKOHLE gar nicht herzustellen ist. "Nebenbei" waren die Stahlkonzerne wie Krupp und Thyssen gleichzeitig die größten Waffenproduzenten des Kontinents. Die Zünder der Bomben, die später auf Deutschland fielen, stammten häufig von Krupp.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nun, eine Menge der großen deutschen Industriekonzerne hat seine Wurzeln in der Industrialisierung und "Gründerzeit". Nur so als Stichworte:

Krupp, Borsig, Siemens...

Einen von denen auswählen und ihre Geschichte über die Zeit der beiden Weltkrige bis heute hinweg zu betrachten, da hat man eine Menge gutes Referatsmaterial.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Brotkrumen
21.03.2012, 18:17

Ansonsten kann man natürlich über die sozialen, wirtschaftichen, politischen und (mit Blick auf den 1, Weltkrieg) militärischen Folgen für Europa und Deutschland reden ohne groß in die Not von fehlenden Redestoff kommen zu können.

0

Was möchtest Du wissen?