Schwermetalle im Darm?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Schwermetalle sammeln sich nicht im Darn an, sondern hauptsächlich in den Knochen, teilweise auch in der Leber, aber nur bei sehr großen Mengen. Der größte Teil wird auf nat. Wege wieder ausgeschieden. Es sind also keine Kräuter usw. notwendig und auch nicht zielführend.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Transposon
09.07.2016, 00:29

Dachte ich es mir doch. Gehe ich dann recht in der Annahme, dass du auch findest, dass dieses Säure-Base-Ding völlig überzogen ist?

0

Wie kommst Du auf solch eine Idee, daß Du Schwermetalle im Darm hast?

Dieser ganze Entgiftungs- und Entschlackungskram sowie Ausleitung von Schwermetallen ist nichts anderes als Voodoo und vor allem Geldmacherei.

Und natürlich können Bärlauch und Koriander keine Metalle binden. Humbug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Transposon
09.07.2016, 00:23

Mein letzter Absatz (Zitat: "Ich glaube nicht daran, dass...") sollte eigentlich verdeutlichen, dass ich das nicht tue. Nur frage ich mich wie man darauf kommt, dass diese Sachen bindend sein sollen.

Eigentlich wäre es doch dann ziemlich leicht nachweisebar, dass es nichts hilft, wenn man die Metallausscheidung vor den Kräutern bzw die Metallausscheidung nach den Kräutern misst.

0

Wer z.B. aus bleihaltigen Gefäßen ißt und trinkt, so wie einst die Alten Römer, der schädigt sich ganz gewiß, bekommt irgendwann eine Bleivergiftung mit allen üblen Folgen. Das gilt natürlich noch für einige andere Schwermetalle, die im Übermaß auf jeden Fall den Körper schädigen. Irgendwelche Kräuter können da auch nix ausrichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Schwermetalle lagern sich in den Knochen oder der Leber an, aber nicht im Darm...außer vielleicht bei sowas.... :-P

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?