Schweren Verstoß gegen das Waffengesetz melden (Schweiz)?

...komplette Frage anzeigen MP5K, verkaufte Waffe  - (Gesetz, Polizei, Waffen)

3 Antworten

Salue

Auch mein bewilligter AK47 Schalldämpfer hat keinerlei Bezeichnung. Es wurde einfach die Länge und der Durchmesser eingetragen.

Ein Schalldämpfer macht eine Waffe nicht gefährlicher, eigentlich ist es schwer zu verstehen, wieso überhaupt dieser Dinger eine Bewilligung brauchen.

Das aus dem Fenster schiessen ist idiotisch und könnte ihm, je nach Wohnort, früher oder später ziemlich Probleme machen. Es ist allerdings nicht Deine Angelegenheit, überlass das seinen Nachbarn.

Deine Gewissenhaftigkeit in Ehren, aber es gibt ja auch bei uns genügend Befürworter eines rigorosen Waffenverbotes. Gib denen nicht noch zusätzlich Rückendeckung.

Immerhin hätte er ja Dir gegenüber ein gewisses Vertrauen gezeigt.

Persönlich würde ich da keine "schlafenden Hunde" wecken.

Es grüsst Dich

Tellensohn

Früher (tm) waren die Schalldämpfer sogar mal komplett bewilligungsfrei -meines Wissens sogar mit "Bestandsschutz", d.h.: Wenn er einen solchen noch aus der Zeit vor der Gesetzesänderung besitzt, ist das überhaupt kein Thema.

Ansonsten ist ein Schalldämpfer aus meiner persönlichen Sicht heraus eigentlich eh kein gefährlicher Gegenstand (im Gegenteil wäre ich manches mal im Schützenverein eher froh, wenn der Typ auf der Bahn neben einem, der gerade seine .50 Desert Eagle verwendet, dazu gezwungen wäre, einen solchen zu gebrauchen.. :-) .

Was aber meines Erachtens gar nicht geht und grob fahrlässig ist, ist das rumballern vom Balkon aus. Anscheinend hat der Kerl noch nie was von Querschlägern gehört. -Das hätte ich ihm auch in aller Deutlichkeit gesagt, wobei es auch da (wie auch sonst überall im Leben..) besser ist, wenn man den Menschen vernünftig argumentativ kommt, als ihnen zu drohen.

Wenn du dir sicher bist, dass du deine Waffe legal verkauft hast, wie soll dich dann das Melden dieser Person in  Schwierigkeiten bringen?

Diese eventuell unzulässigen Schalldämpfer hätte er ja auch dann gehabt, wenn du ihm nichts verkauft hättest.

milotom 25.02.2017, 17:42

Naja, wenn die Polizei bei ihm vor der Tür steht weiß er natürlich sofort wer ihn verpfiffen hat. Ich möchte mich nicht unbedingt mit einem Fremden anlegen der mehrere Schusswaffen hat und vermutlich ohnehin schon eine Straftat begangen hat. Außerdem habe ich ihm die Waffe ja trotzdem verkauft, obwohl ich wusste dass er illegales Zubehör dafür hat.

1
Ranzino 26.02.2017, 11:34
@milotom

wenn ihm die Polizei die Waffen abknöpft wegen Unzuverlässigkeit, kann er gar nix.

1

Was möchtest Du wissen?