schwere beine, wasser in den beinen und gelenke schmerzen.. was tun?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo Tragicmoment!

Du solltest nochmal zu dem selben Arzt, bei dem Du schon warst. Es ist normal, dass beim ersten Mal keine großen Untersuchungen gemacht werden. Wenn Du aber mit dem selben Problem wieder kommst muss er sich etwas einfallen lassen. Wichtig wäre eine Abklärung von Herz (BelastungsEKG, Herzecho), Niere (Blut: Nierenwerte) und Stoffwechsel (Blutwerte: Schilddrüsenwerte, Bluteiweiß). Mein Tip: Der Arzt macht eine Untersuchung nach der anderen. Geh so lange wieder hin, bis entweder die Ursache gefunden ist oder die Beschwerden weg sind!!! :)

Du hast ja schon einiges ausprobiert und das waren alles gute Versuche! Damit es hilft muss man diese Sachen über Wochen machen. Das klappt nicht in wenigen Tagen. Dann kann eine Veränderung der Essgewohnheiten notwendig sein (wenig Zucker und Kohlehydrate, viel Gemüse und Obst, viel Eiweiß).

Einen Besuch beim Heilpraktiker kann ich auch sehr empfehlen! Mir konnten auch Ärzte nicht helfen (nach der Geburt Gelenk, Fuß- und Rückenschmerzen, Leistungsschwäche). Die HP hat meinen Knochen wieder in die richtige Position massiert, mir Übungen gezeigt und meinen Stoffwechsel in Schwung gebracht.

LG und gute Besserung! Hourriyah

hallo :) danke für deine antwort. werde ich machen. damit ist mir sehr viel geholfen merci :)

lg

0

Als erstes zum Hausarzt. Der wird dich zu einem Spezialisten überweisen, damit das Wasser aus den Beinen kommt. Eine Lympfdrainage wird helfen. Entwässerungstabletten würde ich nicht empfehlen.

http://www.heilpraxisnet.de/hausmittel/hausmittel-bei-wasser-in-den-beinen.html

Wenn keine schweren Erkrankungen (z.B. Nieren-, Herz- oder Lebererkrankungen) als strukturelle Ursache dem Wasser in den Beinen zugrunde liegen, so gibt es verschiedene Hausmittel, die insbesondere aus der Erfahrungsheilkunde stammen. Hausmittel gegen Wasser in den Beinen werden mit dem Ziel eingesetzt, den Abfluss aus den Beinen anzuregen und zu verbessern.

Aus dem Bereich der physikalischen Therapie werden aktive Bewegung und Schwimmen empfohlen. Tägliche kalte Ganzwaschungen, die mit einem feuchten Schwamm oder groben Leinentuch gut selber vorgenommen werden können, regen Stoffwechsel und Durchblutung an. Mit gleichmäßigem Druck wird dabei der ganze Körper rasch abgerieben und danach mit einem Frottierhanduch trocken gerubbelt.

Hallo...sieh zu das du zum Arzt kommst der sich mit Lymphproblemen auskennt, das Wasser kommt ja nicht einfach so, hat ja ne Ursache. Du läufst schon viel zu lange damit rum. Wasser in den Beinen hat mehrere Ursachen, Krampfadern, Herzprobleme, Blutdruck. Damit ist nicht zu spaßen!! Je nach Diagnose vom Arzt. könnte er dir Lymphdrainage aufschreiben, wenn du sagst da bleibt schon eine Delle wenn du reindrückst werden Tabletten nicht mehr helfen. Gute Besserung und geh heute noch zum Arzt. Lg ettig

hallo ettig. vielen dank für deine ausfürliche antwort. werde ich machen lg

0

warum bist du noch nicht beim doc gewesen? das wasser kann vom herzen kommen, damit ist nicht zu spaßen. Es gibt dann entwässerungstabletten und evtl. lymphdrainage, lass das abklären, aber schnell zu deinem hausarzt oder kardiologen

hallo :) war ich schon mal, der meine ich habe einfach eine venenschwäche.. mehr auch nicht. hat mir tabletten gegeben, aber war gleich wie vorher. deswegen wollte ich wissen, welcher arzt auf das spezialisiert ist

danke für deine antwort :)

0

Ich würde auf jeden Fall mal zu einem Heilpraktiker gehen, der die ganze Sache ganzheitlich angeht.

Ein Arzt wird Dir vermutlich "nur" Entwässerungstabletten verschreiben. Damit ist die Ursache aber nicht beseitigt.

Könnte alles mögliche sein - geh mal zu deinem Hausarzt und lass dich überweisen nach einem Orthopäden. Brennesseltee entwässert zwar,aber damit ist das Problem immer noch nicht gelöst. Es könnte Gelenkverschleiss vorliegen oder eine Entzündung.Am besten auch mal ein großes Blutbild machen lassen,ob es nicht an den Nieren liegt.

ich danke dir ;)

0

Bewege Dich mehr - das erhöht die Herzleistung und das Wasser geht weg.

ich bewege mich viel, auch in meinem beruf sowieso. an dem liegt es leider nicht.

0

warum erwähnst du es nicht, wenn du angeblich in der 32. ssw. bist?

Was möchtest Du wissen?