Schwerbehinderung, Kündigungsschutz

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Der erhöhte Kündigungsschutz besteht ab 50 % Grad der Behinderung. Liegt der Grad der Behinderung darunter gibt es den gleichen Schutz nur, wenn man zuvor einen Antrag auf Gleichstellung bei der zuständigen amtlichen Stelle gestellt hat und dieser anerkannt wurde. Der erhöhte Kündigungsschutz bedeutet nur, dass bei einer beabsichtigten Kündigung durch den Arbeitgeber für die Zulässigkeit erhöhte Anforderungen gestellt werden. Unter anderem müssen einige Stellen mehr eingeschaltet werden, die ihre Meinung zur beabsichtigten Kündigung abgeben müssen. Aber wie schon an anderer Stelle hier gesagt, die Kündigung eines Menschen mit Behinderung ist möglich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 50 % und darüber gilt der besondere Kündigungsschutz.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ab 50% bzw. wenn Du mit weniger einem Schwerbehinderten gleichgestellt bist. Für einen Arbeitgeber ist es dann etwas schwerer, jemanden zu kündigen, allerdings nicht unmöglich!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ab 50 %, bei 30% gibt es noch nichts

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dinaheve
10.10.2011, 14:35

sorry, was vergessen: landläufig heißt es aber GdB (Grad der Behinderung)

0
Kommentar von Anton96
11.10.2011, 18:08

Ab einem GdB von 30 kann ein Antrag auf Gleichstellung stellen und wenn dem entsprochen wird gibt es den Künduigungsschutz.

0

Was möchtest Du wissen?