Schwerbehinderung ins Anschreiben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du musst nicht. Nur wenn du dann eingestellt wirst, kannst du gefragt werden und musst dann wahrheitsgemäß antworten, wegen Behindertenquote und so, die müssen sonst zahlen, wenn sie nicht genug haben etc.Wenn du es erwähnst, dann erklär denen, dass du die Arbeit trotzdem super machen kannst und welche Hilfen du evtl. brauchst. Manchmal bestehen gewisse "Berührungsängste" oder Vorurteile bei Arbeitgebern. Im öffentlichen Dienst sollte es aber etwas einfacher sein als in der Privatwirtschaft. Viel Glück!

Du hast auch Vorteile von deiner Behinderung - mehr Urlaub z. B. besonderen Kündigungsschutz. Außerdem werden gerade im öffentl. DIenst Schwerbehinderte bevorzugt eingestellt. Wenn deine Schwerbehinderung dich nicht hindert, deinen Job gut zu machen.

Viel Erfolg

(seit 30 Jahren öffentl. Dienst und schwerbehindert)

Erwähne es auf jeden Fall. Bei gleicher Eignung müssen Schwerbehinderte bevorzugt werden.

Ja auf jeden Fall, denn im öff. Dienst werden schwerbehinderte vorrangig eingestellt.

http://www.myhandicap.de/bewerben-mit-behinderung.htm

Schau mal hier rein, da stehen wertvolle Tipps drin.

Was möchtest Du wissen?