Schwerbehindertenausweis, Status?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Schwerbehindertenausweis sagt nichts über die Erwerbsfähigkeit aus. Erst wenn ein Antrag auf EU-Rente durch ist, dann ist man Rentner, das Alter spielt dabei keine Rolle. Allerdings muss vorher eine Rentenantwartschaft (mindestens 5J sozialversicherungspflichtege Tätigkeit vor dem Ereignis) ,erworben sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Schwerbehindertenausweis sagt noch lange nicht aus, dass man erwerbsunfähig ist, damit wird nur der Grad der Behinderung bescheinigt ....

EU-Rente kann man erst beziehen, wenn der entsprechende Rententräger die Erwerbsunfähigeit festgestellt hat, das setzt allerdings voraus, dass man überhaupt einen Rentenspruch erworben hat (60 Beitragsmonate)

wenn das nicht der Fall ist, tritt der Sozialhilfeträger ein (SGB XII)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ibchert 28.03.2014, 22:33

Jetzt mal so nebenbei Frage hat man bei einer Chronischen Erkrankung Anspruch auf Krankengeld?

0
frodobeutlin100 28.03.2014, 22:46
@ibchert

Anspruch auf Krankengeld hat man wenn die gesetzlichen Voraussetzungen vorliegen - Beschäftigungsverhältnis, Wartezeiten abgelaufen, ärztliche Krankschreibeung - Bezugsdauer höchstens 72 Wochen - dann Aussteurerung .. d.h. Rente, Sozialamt etc.

1
Konrad Huber 31.03.2014, 13:22
@ibchert
hat man bei einer Chronischen Erkrankung Anspruch auf Krankengeld?

Antwort:

In der gesetzlichen Krankenversicherung (z.B. AOK) besteht bei einem Beschäftigungsverhältnis ein Krankengeldanspruch bis zu maximal 78 Wochen, einschließlich der Lohnfortzahlung durch den Arbeitgeber!

Link:

google>>

aok.de/bayern/leistungen-service/krankengeld-34319.php

Auszug:

Bei Krankheit leistet Ihr Arbeitgeber in der Regel sechs Wochen Entgeltfortzahlung. Sind Sie darüber hinaus arbeitsunfähig, bekommen Sie von der AOK Krankengeld.

Es beträgt 70 Prozent des letzten beitragspflichtigen Bruttoentgelts, maximal 90 Prozent des Nettoentgelts. Außerdem zahlen wir in der gleichen Zeit Beiträge zur Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung – quasi an Stelle Ihres Arbeitgebers. Während des Krankengeldbezuges sind Sie beitragsfrei AOK-versichert.

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

1

Hallo ibchert

Sie schreiben:

Wenn man einen Schwerbehindertenausweis besitzt und somit mit 26 Jahren nicht erwerbsfähig ist, Zählt man dan als Rentner egal wie alt man ist?<

Antwort:

Ganz klar "Nein!"

Die seit 1.1.2001 geltenden Erwerbsminderungsrenten haben mit einer Schwerbehinderung im Großen und Ganzen nichts zu tun, weil bei beiden Bewertungsverfahren grundverschiedene Kriterien zur Anwendung kommen.

Der Grad der Behinderung (GDB) wird auf der Basis der versorgungsmedizinischen Grundsätze und GDS/GDB-Tabellen ermittelt.

Link:

google>>

versorgungsmedizinische-grundsaetze.de/GdS-Tabelle.html

Eine Schwerbehinderung beginnt erst an einem GDB50!

Es gibt durchaus Menschen mit GDB 80 und höher, welchen trotzdem die Bewilligung einer Erwerbsminderungsrente versagt wird!

Bei der Bewilligung einer Erwerbsminderungsrente geht es in erster Linie darum, inwieweit die Leistungsfähigkeit des Betroffenen auf Dauer beeinträchtigt ist!

Link:

deutsche-rentenversicherung.de/cae/servlet/contentblob/232616/publicationFile/56111/erwerbsminderungsrente_das_netz_fuer_alle_faelle.pdf

Wer eine Erwerbsminderungsrente beantragen möchte, der sollte vorher unbedingt seine Hausaufgaben machen!

Link:

google>>

erwerbsminderungsrente.biz/fruehrente-beantragen-und-der-rote-faden/

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?