Schwerbehindertenausweis 50% und Antrag auf weitere Prozente?

7 Antworten

Du kannst jederzeit einen Antrag stellen, dass eine mögliche Neufestsetzung überprüft wird mit einreichen aller ärztlichen Unterlagen. Wie schon geschrieben wurde reicht die Diagnose alleine nicht aus sondern es wird gewertet wie stark du im Alltag beeinträchtigt bist.

Wenn du der Meinung bist, die Entscheidung des Versorungsamtes ist nicht rechtens dann kannst du innerhalb der Frist einen Einspruch erheben.

Der GdB wird durch die Einschränkungen "einer" (1!) Erkrankung ermittelt. Treten weitere Erkrankungen auf, die in keinem medizinischen Zusamenhang zur Grunderkrankung stehen, werden sie nicht dazugezählt. Allein die "Schwere" einer Erkrankung zählt, bei mehreren Erkrankungen zählt die, mit dem höchsten GdB.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Auch andere Erkrankungen können durchaus zählen, es wird nur nicht einfach addiert. Aber es ist nicht so, dass ausschließlich eine Erkrankung zählt und der Rest gar nicht. Ich hab z.B. Einzel GdB von 80, 30, 10 und der Gesamt GdB liegt bei 90

1

Hallo Otto254118,

Sie schreiben:

Schwerbehindertenausweis 50% und Antrag auf weitere Prozente?

Antwort:

Behinderung/Schwerbehinderung wird auf gar keinen Fall in Prozent, sondern ausschließlich in Grad der Behinderung (GDB50) ausgewiesen!

Der zuständige MDK des Versorgungsamtes ermittelt den GDB auf der Basis der versorgungsmedizinischen Grundsätze mit GDS-/GDB-Tabellen und logischerweise an Hand der von Ihnen beim Versorgungsamt eingereichten Arzt-/Entlassungsberichte!

https://versorgungsmedizinische-grundsaetze.de/GdS-Tabelle.html

habe wegen einem kleinen Hirnschlag 50% Schwerbehindertenausweis bekommen.Jetzt hat mir mein Arzt empfohlen noch einen zweiten Antrag zu stellen da Ich etwas Schwerhörig bin und Ich einen Tinnitus habe.

Antwort:

Der GDB wird nicht einfach aufaddiert, sondern es finden oft zwischen verschiedenen gesundheitlichen Schädigungen Überschneidungen statt!

Je klarer und je detaillierter Ihre Arztberichte formuliert sind, desto eher können Sie damit rechnen, daß der GDB angehoben wird!

Ein sehr wichtiger Aspekt, welcher oft total übersehen wird, das sind psychische Beeinträchtigungen wie Depressionen, welche durch gesundheitliche Schädigungen zusätzlich ausgelöst werden!

Auch psychische Schädigungen können sich auf die Erhöhung des GDB auswirken, sofern dies in einem umfassenden Arztbericht entsprechend beschrieben ist!

Juristische Laien sind gut beraten, sich z.B. vom VDK helfen zu lassen um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen!

===

https://www.vdk.de/deutschland/pages/teilhabe_und_behinderung/9196/der_schwerbehindertenausweis

===

https://www.vdk.de/deutschland/pages/mitgliedschaft/73646/rechtsberatung_des_sozialverbands_vdk

===

https://www.youtube.com/watch?v=np1SB-fBsdE

====

Beste Grüße, viel Erfolg und bestmögliche Gesundheit

Konrad

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Selbst betroffen

Was möchtest Du wissen?