Schwerbehinderte Kinder schulpflichtig?

5 Antworten

Jedes Kind ist schulpflichtig in Deutschland. Behindert oder nicht ist egal, auch schwerstbehinderte Kinder. Und das ist gut so. Erstens können Eltern nie so viel bieten wie eine gut ausgestattete Förderschule mit Lehrern und Therapeuten und zweitens ist es auch eine Elternentlastung.

Ja aber auf Förderschulen passiert viel und meine Tochter kann nicht sprechen ich würde gerne ein privat Lehrer für meine Tochter haben kann man das einfach so .. also die Schule Bescheid geben und das Kind zuhause lehren ?

0
@Ciagmd

Du kannst das Kind nicht einfach zu hause lassen. Das gibt nur Stress, der ist auch nicht gut fürs Kind.

1
@Ciagmd

Ich denke, das wäre eine gute Lösung, dann bist du ruhiger und dein Kind kann teilhaben an dem, was alle Kinder tun, nämlich zur Schule gehen. Neue Reize haben, auch neue Anfoderungen und neue Menscen/Kinder kennenlernen und Beziehungen aufbauen, und das aber in einem besonders geschützten Rahmen. Vielleicht ist das dann ja in ein, zwei Jahren gar nicht mehr nötig, weil dein Kind sich wohlfühlt und Sichrheit gewonnen hat in der Schule.

Mach dich da schlau! Alles Gute für euch!

1

Ich war Schulleiterin einer Schule für Geistigbehinderte. Ich kenne jeden geistig und körperlich behinderten in meiner Gegend seit 40 Jahren und kann nur sagen, es ist o. k. Die Schulen sind gut und für die Schüler ist es ein Gewinn. Sie entwickeln sich trotz schwerer Behinderung richtig gut. Das können Eltern nicht leisten.

3

Wenn es zu viel auf der Schule passiert, dann schaltet das Kind sich automatisch aus. Das sollten die Lehrkräfte erkennen.

Du kannst ihr eine andere Schule suchen.

0

Wenn es schulfähig ist, und das wird ja begutachtet, ist es auch schulpflichtig. Es steht dir aber frei, dein Kind auf eine Privatschule zu schicken. Oder selber eine zu gründen.

Ja, auch schwerbehinderte Kinder sind schulpflichtig. Ja, Du kannst auch Dein Kind aus der Förderschule nehmen, wenn es da nicht gut gefördert wird. Das geht in bestimmten Fällen, wenn das Kind nicht beschulbar ist oder man dem Schulamt nachweisen kann, daß keine Schule in der Nähe eine inklusive Beschulung leisten kann. Man kann auch Hausunterricht oder Fernschule beantragen. Zu Hause beschulte Kinder haben nachweislich gleiche und oft bessere Lernleistungen, wenn das Lernumfeld geeignet und die Eltern engagiert sind. Selbst frei lernende Kinder haben eine bessere Entwicklung, da Bildung von zu hause aus inklusiv gestaltet werden kann. Kinder haben das Recht auf inklusives Lernen. Kannst mich gern anschreiben: kristin@bvnl.de

Welche Vorteile bietet eine Grad der Behinderung 70%?

Behinderung ist ein schweres Schicksal, vor allem dann wenn der GdB (Grad der Behinderung) über dei Hälfte der Fähigkeiten beansprucht. Durch machne Erleichterung läßt das Leben damit doch etwas erleichtern. Es kommt doch hier darauf an, wie hoch diese Gdb und wo sie durch Ermäßigungen und Erleichterungen berücksichtigt wird. Wer kennt die Nutzen einer 70% Gdb?

...zur Frage

Spindpflicht in der Grundschule?

Hallo! Mein Sohn kommt in die 3. Klasse. Wir sollen jetzt für einen Spind 15€ jährlich bezahlen. Allerdings verfügen die Kinder nicht frei darüber. Der Lehrer hat die Schlüssel und gibt sie einmal in der Woche aus, um das Zeichenzeug zu entnehmen. Wir finden es Unsinn, das jeder Schüler ein Fach nehmen MUSS. Und für einmal in der Woche, kann unser Kind auch das Malzeug von zu Hause mitnehmen. Wir finden es Geldschneiderei! Büchergeld, Kopiergeld, Ausflüge, Gruppenkasse ist ja okay. Wenn wir bald unsere 4 Kids an der Schule haben ist es eine stolze Summe!

Darf die Schule uns Eltern zwingen, einen Spind zu mieten?

Vielen Dank für eure Infos.

...zur Frage

Wenn mein Kind 4 Jahre auf eine Förderschule geht,und nicht mal ihr Namen schreiben kann.Ist da die Inkompetät der Lehrer?

...zur Frage

Ist es denn rechtens mit der Strafe des Ordnungsamtes?

Ständiger Lehrerwechsel, Mobbing, das Kind hat regelrecht Angst in die Schule zu gehen, die Lehrer wissen Bescheid, dass Ängste das Kind prägt, was folgt, die Eltern müssen über 1000,-€ an das Ordnungsamt zahlen, weil das Kind schulpflichtig ist. Geht das einfach so?

...zur Frage

Wie GdB bei Arthrose?

Ich weiß ja, dass es zB bei höchstgradiger Arthrose im Knie ca 30 % Grad der Behinderung gibt und das einzelne Grade nicht zusammen gezählt werden. Wenn man jedoch zB in beiden Knien, in der Hüfte und in beiden Schultern extrem hoch Arthrose hat , dann müsste das doch theoretisch mehr ergeben als 30 % oder?  Wie wird das berechnet, wenn man mehrere Sachen hat?

...zur Frage

Wer entscheidet, das das Kind auf eine Förderschule muß?

Hallo, hat man als Elternteil kein Recht mehr zu sagen, in welche SChule das Kind geht? MAn will meinen Sohn evtl. auf eine Förderschule schicken, wobei er sehr intelligent ist (wurde auch vom Ergotherapeuten bestätigt). Er ist manchmal etwas ungeduldig, aber nicht agressiv oder so. BEi der SChulanmeldung sollte ich einen ZEttel unterschreiben, wo es darum, das evtl. Förderbedarf besteht. Es war die Überlegung, das evtl eine Klasse für Kinder bestehen soll, die aus etwas weniger Kindern als die normalen Klassen bestehen, damit die Kinder, die schneller abgelenkt sind, sich besser konzentrieren können. So wurde mir das vom Direktor gesagt. Allerdings soll diese Klasse gar nicht gemacht werden, sondern die Kinder direkt auf eine Förderschule geschickt werden. Angeblich hätte ich da als Mutter nicht zu entscheiden (wir wohnen in NRW). Stimmt das?!?! Das kann es doch nicht sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?