Schwer zu erklären, siehe unten?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Mit dem weed kann das normalerweise nichts damit zu tun haben auser da war noch etwas anderes drin was du nicht weist. Heutzutage ist das ganz gefährlich was man da für zeug bekommt und raucht. Wenn du das Gefühl hast dass es zurück kommt oder immer noch da ist dann geh doch mal zum Arzt und erzähl ihm dass, keine Angst er hat Schweigepflicht er wird keinem etwas sagen. Der kann einen bluttest machen und schauen ob da noch andere Sachen drin waren aber ich weiß nicht ob du den zahlen müsstest weil du das weed freiwillig genommen hast. 

Oder das ganze was du jetzt erleben musste schlägt dir vielleicht auf die Psyche und du kommst damit nicht kla über die neue Situation. Denn es kann sein dein Körper weigert sich gegen die Situation ohne dass du des merkst. 

Ich hoff ich konnt dir helfen. Bleib ruhig:) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
GFN77 11.09.2016, 22:26

Danke, aber die hätten doch schon bei dem test von damals was gefunden wenn es so wäre oder ?

0
vnst420 12.09.2016, 09:25

Wenn die dir wegen etwas anderem Blut abgenommen haben, wird auch nur danach geguckt.
Es ist schon etwas aufwendiger und komplizierter nach Thc im Blut zu "suchen".
Außerdem dürfen die das auch garnicht einfach so ohne Erlaubnis machen.

0

WENN es vom gras kommt, dann nicht vom gras selbst, sondern von der panik, die du dir machst, aber wenn du so wie ich, weißt, dass gras ungefährlich ist, gehts dir auch besser. bei mir ist es gerade so: wenn ich mich so fühle wie du, bzw wenn ich mich über längere zeit komisch fühle,rauche ich gerade gras. das wirkt bei mir wie ein reset knopf. dass du dich nach einer blutabnahme komisch fühlst, ist ganz normal. verlierst ja viel blut. könnte mit deiner familie zusammenhängen, oder auch nicht. meiner meinung nach machst du dir viel zu viel stress. dafùr ist das leben viel zu kurz. vielleicht fühlst du dich nur so, weil du es dir einrrdest, dass du das hast. das merkt man oft garnicht. und WENN es wirklich was ernstes ist, wirst du es rechtzeitig, bzw wenn es schon fast zu spät ist, merken und gehst trotzdem noch rechtzeitig zum arzt ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
GFN77 11.09.2016, 22:27

Ok, danke 

0

Hast du an dem Tag zum ersten Mal Bong geraucht?
Wenn ja, dann ging es dir beschissen weil es einfach zu viel THC auf einmal für deinen Körper war. Das kann schonmal passieren.
Oder du hast davor einfach zu wenig gegessen ODER wenn es einem psychisch bedingt im Moment sowieso nicht so gut geht, und wenn man dann kifft kommt es auch oft vor das das high sein einfach total unangenehm ist, man herzrasen hat etc.

Ich glaube du machst dir einfach zu viele Gedanken und machst dich selbst damit kirre. Kenne ich selbst zu gut 😄.
Streiche den Gedanken das das alles wegen dem weed war einfach mal durch und versuche zu chillen.

Ist alles nur Stressbedingt und hat auch was mit der Pubertät zutun.
Wird aber alles vergehen wenn du positiv denkst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Achja seit dem Arztbesuch hab ich Todesangst vor Blutabnahmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
MayaPower 12.09.2016, 06:27

Ja dass kann ich verstehen aber dann feh mal so zum arzt und erkläre es du kannst von deiner angst ihm erzählen 

0

Du bist in der Pubertät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
GFN77 11.09.2016, 22:12

Ich hab schonmal gehört dass es schlimm sei, aber ist das wirklich so schlimm ?

0
Nordstromboni 11.09.2016, 22:50
@GFN77

von einmal kiffen kommt das alles kaum

. Blutabnahmen: manche fallen immer in Ohnmacht

- schlafstörung: hat jeder irgendwann immer 

dazu kommt noch die Scheidung - Schule wechseln

und deine kleine Bombe ist angerichtet

Mach dir keinen selber weniger Stress.

0

Was möchtest Du wissen?