schwer enttäuscht, wgmitbewohner hat mich beklaut, obwohl ich ihm geholfen habe?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Auch diese Drohungen würde ich der Polizeidienststelle auf jeden Fall mitteilen, wo Du die Anzeige erstattet hast.

Das tut mir sehr leid für Dich. Ist mir auch schon passiert. Wir hatten mal einem "sehr guten Freund" richtig viel Geld geliehen (ich glaube, es waren 2000,-- DM), das ist jetzt 18 Jahre her, haben nicht einen Cent davon wieder gesehen. Hätte ich auch nie gedacht.

Das war mir eine Lehre, ich verleihe keine größeren Summen mehr. Ist halt Pech für alle Menschen, die ehrlich wären, aber das Risiko gehe ich nicht mehr ein.

Lass Dich nicht einschüchtern! Hoffentlich siehst Du die Sachen irgendwann mal wieder, die Chancen stehen schlecht, wird er inzwischen längst vertickt haben.

lg Lilo

Du bist zu Recht schwer enttäuscht und wütend zugleich. Es ist kein Trost für dich, aber auch andere- ich auch- haben an das Gute im Menschen geglaubt und geholfen und sind weit über unsere Grenzen dabei gegangen und wurde ebenfalls missbraucht und standen vor den Scherben unseres Vertrauens.

Du hast geholfen, auf dich war Verlass. Das hat der andere ausgenutzt, es war seine Masche. Ich hab danach erfahren, dass ich nicht die einzige war, die versucht hatte, etwas zu tun, und auch Geld zu geben. Vielleicht war es bei dir auch so?

Jedenfalls darfst du dir Frechheiten nicht gefallen lassen und musst das ebenfalls anzeigen. Deine Wertgegenstände hat er nicht mehr, zu geld gemacht, die wirst du leider nicht wieder bekommen können.

Solche Typen sind hart im Nehmen und teilen aus, bevor der andere auch nur zu sich kommt vor soviel Unverschämtheit. Darauf reissen sie, damit rechnen sie, sie bleiben kühl, wo der andere noch Worte sucht.

Trotzdem habe ich immer wieder unterstützt, auch mit Geldm nur habe ich mich mehr abgesichert, denn soviel Geld hatte ich nie, dass mir ein Verlust nicht wehgetand hätte.

Helfe auch du weiterhin und behalte deinen Sinn für andere und ihre Probleme, denn nicht alle sind so, wie dieser Freund.

Behalte deinen Glauben an die Menschheit, die im Grunde gut ist, die sich aber manchmal verlaufen und verirrt hat und dann deine Hand braucht, um wieder herauszu finden und sich dem Licht zuzuwenden!

Sofort Schloß wechseln, sodaß er nicht mehr rein kann.

Tja, bestimmt musste er dein Büromasturbieren (siehe eine andere T-Frage von dir) mit ansehen und wollte sich dafür entschädigen.

Ich sollte wirklich darauf achten, was Leute hier in der Vergangenheit für Fragen gestellt haben.

1

Was ist denn nun die Frage?

Sofort zur Polizei mit den Drohungen. Dann wird er bestimmt erstmal angst bekommen.

Was möchtest Du wissen?