schwer dispo zu bekommen?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Bei einem regelmäßigen Einkommen (über 1000,- Euro Netto) kann man im Durschnitt ein Dispo bis zum 3 fachen des Nettogehalts bekommen. Es ist auch möglich, das du erstmal weniger als 1 Monatsnetto bekommst, dann kannst du nochmal mit der Bank sprechen und hoffen dass sie erhöhen. Das Wichtigste ist, dass man sich ein Dispo mit einem Zinssatz von deutlich unter 10% p.a. heraus sucht.

Wenn Du, wie schon gesagt, ein festes Einkommen hast, dürfte das kein Problem sein aber die Banken holen sich auch gerne eine SCHUFA-Auskunft. Wenn Du da sauber bist, denke ich mal kein Problem. Es gibt solche und solche Banken, die einen geben direkt einen und Andere zieren sich.

bei einem festen monatlichen Einkommen, das nicht immer gleich ausgegeben wird, ist das keine Schwierigkeit, aber beim Dispo solltest Du immer überlegen, ob Du ihn in Anspruch nimmst, da die Kreditzinsen mit über 10% übermäßig hoch sind (im Gebührenverzeichnis der Bank nachsehen). Ein Dispo sollte nur in Anspruch genommen werden, um kurzfristig die Stornierung einer unvorhergesehenen Lastschrift zu vermeiden, längerfristig ist ein Kleinkredit billiger..

nö, hängt ganz von deinem monatlichen einkommen ab

Bei festem Einkommen i. d. R. nein. Basis ist für die meisten banken mind. 3 Lohneingänge als Nachweis!

Nöööö,

musst nur über ein geregeltes und gutes Einkommen verfügen. Dann schüttelt der Banker auch nicht mit dem Kopf.

je weniger man den braucht, um so leichter bekommt man den ;-)

carleone 11.10.2010, 20:08

Der war gut

0

Was möchtest Du wissen?