Schwellung nach Tätowierung

4 Antworten

Esche ist ganz gut für Prothesen geeignet.

Eine Blutvergiftung siehst Du, wenn die Haut über den Blutbahnen nicht vollständig tätoviert ist, die ist gut behandelbar.

das gerade ein fuß nach dem tätowieren anschwillt ist völlig normal! (eigene erfahrung, glaub mir!!!)

das kann mehrere tage so gehen, bis die schwellung nachlässt.

am besten den fuß ruhig stellen und nicht viel bewegen. außerdem seeeeehhhhr gut kühlen!!!!

wenn möglich keine socken, strümpfe oder schuhe anziehen und den fuß nicht allzusehr belasten!

ein guter tattoo-artist hätte dich vorher darauf hingewiesen, dass dies bei 90% aller "fußtätowierungen" der fall ist!

eine blutvergiftung bekommst du durch die farbe sicherlich nicht, denn wenn die farbe schädlich wäre dürfte man sie gar nicht zum tätowieren benutzen. allerdings bin ich mir da nicht 100% sicher. am besten deinen inker nochmal fragen!

Die wirkliche Gewissheit kann dir nur ein Arzt geben. Sieh doch bei gelegenheit bei deinen Hausarzt vorbei.

Ist das sehr schmerzhaft zu tätowieren und gibt es Nachteile an dieser Stelle (Fuß)?

Ist das sehr schmerzhaft, so am Fuß zu tätowieren und vor allem: Gibt es Nachteile an dieser Stelle, z.B. weil der Fuß etwas höherer Belastung ausgesetzt ist und das Tattoo dadurch schneller abgenutzt wird?

Danke

...zur Frage

Geschwollener Knöchel nach Tattoo normal?

Hallo ihr Lieben, ich habe mich gestern zwischen Wade und oberhalb des Knöchels tattowieren lassen, da es mein erstes Tattoo ist habe ich mal eine Frage an die, die sich damomit auskennen. Undzwar ist mir vorhin aufgefallen, dass mein Knöchel angeschwollen ist, ist das normal?

Danke schonmal im Voraus

...zur Frage

Was haltet ihr von den Vorurteilen gegenüber tätowierten Personen?

Ich bin selbst tätowiert und arbeite als Führungskraft in einem großen Unternehmen. Von der "ältern" Generation wird man immer noch komisch angeschaut wenn diese erfahren, dass man tätowiert ist. Eine Aussage von einem Vorgesetzten war, dass man, wenn man sich unbedingt tätowieren lassen will, auf jeden Fall auf die "Hemdgrenze" achten sollte. Heißt nur, dass die Tätowierung nicht gerade zu sehen sein sollte wenn man in einer führenden Position arbeitet. In der jüngeren Generation von Führungskräften wird dies lockerer gesehen. Was ist Eure Meinung dazu?

...zur Frage

Tätowierer: Keine Ausbildung?

soweit wie ich informiert bin, ist tätowierer KEIN ausbildungsberuf. es geht darum, dass ich sehr schlechte erfahrungen in puncto tätowierung machen musste, und ich einfach nicht begreifen kann, wie ein mit so viel verantwortung verbundener "beruf" praktisch gar keine fähigkeiten voraussetzt. immer wieder hört man von horrortattoos, ich habe selbst zwei davon und bei meinem tätowierer bin ich mir hundertprozentig sicher, dass der weder über farbverhältnisse noch über die menschliche haut informiert ist. und das wird auch tatsächlich nicht verlangt - zum tätowieren braucht man nur einen gewerbeschein, nadel und tinte. wie kann das sein? warum wird diesem beruf keine ausbildung abverlangt? habt ihr selbst erfahrung mit horrortattoos?

...zur Frage

Besteht die Möglichkeit, dass meine Haut die Farbe / Tinte beim Tätowieren nicht annimmt?

Hallo Zusammen,

ich habe mir im November ein Tattoo am Fuß stechen lassen, war auch total zufrieden und bin total verliebt in mein Tattoo. Allerdings verblasste es nun …. Ich fragte meinen Tätowierer damals, ob ich denn zum Nachstechen kommen müsse und er meinte dass man an dieser Stelle normalerweise nicht nachstechen müsse. Es ist dann allerdings verblasst, dachte das liegt auch etwas daran das man im Winter ja geschlossene Schuhe an hat und es vielleicht mehr reibt. Bin dann im März oder so hin zum Tätowier hab nochmal nachgefragt und er meinte, ja das müsse man eindeutig nachstechen. Beim Nachstechen selbst dann, meinte er das wäre das erste Tattoo das er komplett nachstechen müsse. Da es ja nun Sommer war, konnte ich es natürlich leichter abheilen lassen und dachte mir das ist ja jetzt perfekt. Nun verblasst es wieder, ich habe allerdings nichts falsch gemacht und mich genau an die Anweisungen meines Tätowierers gehalten.

  • keine normalen und dufthaltigen Cremes
  • Bepanthen Wund- und Heilsalbe benutzt
  • immer schön feucht gehalten, aber nicht zu viel eingecremt
  • ich war weder in der Sonne noch im Solarium
  • ich habe keine Seife drankommen lassen, kein Bad genommen und war auch nicht in chlorhaltigen Wasser

Am Tätowierer, dass dieser pfuscht, kann es auf keinen Fall liegen. Ich kenne viele die bei ihm und total zufrieden sind, er hat einen sehr guten Ruf in der Umgebung sogar den besten und es gibt keine negativen Bewertungen sondern ausnahmslos gute bis perfekte.

Ich hab in so einer Tätowiershow im Fernsehen mal gesehen, dass eine da war bei der die Haut die Tinte nicht aufgenommen hat bzw. es alles wieder verblasst ist. Natürlich soll man das ganze Zeug was die im Fernsehen so von sich geben, nicht immer Glauben schenken aber das hat mir dann doch etwas zu denken gegeben. Kann es etwa an meiner Haut liegen, dass das Tattoo immer wieder verblasst?

Danke schon mal für eure Antworten.

LG

...zur Frage

Hallo ich wollte mir den Kopf meines verstorbenen Pferdes als Portrait tätowieren lassen? Wie viel würde das ungefähr kosten und welche Stelle wäre geeignet?

Also beim Preis nur eine ungefähre Schätzung zB. 250-500 € oder so.
Mir wurde mal gesagt das man Portraits mit sehr feinen Linien nicht zu klein stechen sollte da sie sonst mit der Zeit verschwimmen könnten - stimmt das ? Hab ihr vielleicht etwas ähnliches tätowiert ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?