Schwellen Mandeln oder lymphknoten bei Anstrengung an?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Von anderen gesagtes stimmt wohl. Ich selbst war etwa ein Jahr lang von ständigen Nebenhölenentzündungen geplagt. Irgendwann hab ich mich einfach zu körperlicher Anstrengung gezwungen, weil ich die Müdigkeit nicht mehr aushielt. Da sind die Lymphknoten dann angeschwollen, ein paar Tage geblieben, wieder abgeschwollen, und seit da habe ich gar keine Infekte mehr.

These: Sport kann ein "eingeschlafenes" Immunsystem aktivieren, was dann typische Abwehrreaktionen, wie eben geschwollene Lymphknoten, zur Folge hat. Vielleicht hattest du irgend einen Infekt noch nicht überstanden?

Viel schweisstreibender Tee, Salbei Tee, und leckeres Essen  während der "halszugeschnürten" Tage wirken unterstützend.

Nein - hört sich eher nach Überanstrengung oder Belastungsasthma an. Du solltest mal Deinen Hausarzt darauf ansprechen.

Mandeln und Lymphknoten schwellen nur bei einer Entzündung an. Und schon gar nicht an und wieder ab.

Naja, doch. Spätestens wenn die Entzündung abklingt, schwillt auch alles ab. Aber dass sie nicht an und kurze Zeit später wieder abschwellen  geht nicht? Gibt es denn sonst irgendwas im Hals, was an und wieder abschwellen kann?  

0

Was möchtest Du wissen?