schweiz/grenzgänger

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet
  1. Krankenversicherung übernimmt zu 100% der Arbeitnehmer. In der Schweiz zahlt der Arbeitgeber keinen Beitrag dazu. Als Grenzgänger gibt es jedoch attraktive Versicherungsmodelle (Infos gibts bei den Krankenkassen)

  2. 2000 Franken Miete für eine Wohnung bei einem Nettolohn von 4500-5000 Franken ist hoch. Es heisst ja auch die Miete sollte nicht mehr als 1/4 des Einkommens ausmachen!

  3. Deutsche verdienen oft weniger als Schweizer Bürger... warum auch immer.

  4. Wird man in den ersten 5 Jahren in der Schweiz Quellenbesteuert, d.h. die Steuern gehen direkt vom Lohn ab (bei 5200 CHF Brutto wären es ca. 9.1% + dann noch ca. 500 Franken Abzüge für AHV / IV / EO usw.) Bleiben um die 4000 Franken netto im Monat. Dann abzüglich Miete, Krankenkasse, Telefon - und Onlinegebühren, Benzin, KFZ Versicherung, Hausratversicherung, Privathapftplicht, Lebensmittel, Kleidung und und und...

Du solltest dich erkundigen, ob es inzwischen ein Sozialversicherungsabkommen mit der Schweiz gibt. Mit Österreich ist das so, es gibt viele Österreicher, die in München arbeiten, und Deutsche aus dem Chiemgau, die nach Salzburg fahren. Aber wenn es kein Sozialversicherungsabkommen gibt, gilt diese Zeit in der Schweiz später in Deutschland als "blanko" - keine Rente, keine Arbeitslosenversicherung, keine Krankenversicherung, nichts. Das kann sehr teuer werden. Die Schweiz zahlt Bruttogehälter, versichern muss man sich selber.

Es gibt ein billaterales abkommen. Deine Arbeitszeit in der Schweiz wird somit auf die deutsche Rente angerechnet. Die Schweiz zahlt dir keinen Bruttolohn aus. Du bekommst natürlich nur das Netto. In der Gehaltsliste ist keine Krankenversicherung drin. Diese mußt du in DE selber dann abschließen

0
@Mazaya

also heist das ich mich nur privat krankenversicheren mus?

0

Da du in der nähe der Schweizergrenze wohnst, erkundige dich wie es steht mit den Grenzgänger, z.B. die WTler (Weisse Tamilen) die in Baden bei ABB arbeiten beziehen eine Lohn der an die deutschen Verhältnisse angepasst sind und nicht ein Lohn in der Höhe wie wenn du in der Schweiz wohnen würdest.

Was möchtest Du wissen?