Schweiz Deutschland einkaufen = okay?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Hallo,

das ist doch ganz natürlich und verständlich, dass sich jeder Bürger eines Landes die Rosinen herauspickt. In der Schweiz haben längst nicht alle dort lebenden ein Einkommen von 4.500 CHF und mehr zur Verfügung. Und wer grenznah wohnt, der wird seine Einkäufe sicherlich in Deutschland machen, zumal noch die Mehrwertsteuer rückerstattet wird.

Im Ausgleich dazu gehen auch viele der in Deutschland lebenden Menschen in der Schweiz tanken, was dazu führte, dass einige Tankstellen im Grenzgebiet auf deutscher Seite dicht gemacht haben.

Sicher ist es schwierig für Detailhändler in der Grenzregion auf schweizer Seite, mit den Preisen von gleichen Produkten in Deutschland zu konkurrieren. Aber viele Schweizer sagen sich auch " ich leben in der Schweiz, verdiene gutes Geld, dann gebe ich es auch in der Schweiz aus". Ein weiterer Aspekt ist auch der, dass vielfach die Produkte in der Schweiz (Lebensmittel, Kaffee etc) eine höhere Qualität haben, das der Schweizer zu schätzen weiss.

LG vom Polarfuchs

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fourxxx
25.03.2012, 01:17

du hast sicher recht, in dem was du schreibst, aber im letzten punkt unterliegst du definitiv einem mythos. ein sehr ernüchternder artikel hierzu:

http://bazonline.ch/schweiz/standard/60-Prozent-Schweiz-muss-enthalten-sein/story/20307766

oder ein ganz aktueller artikel zu den hochgelobten schweizer uhren:

sonntagonline.ch/ressort/aktuell/2162/

und was die preise angeht, lohnt sich ein blick ins videoportal des sf fernsehens. gib doch einfach mal im suchfed "Auch Schweizer Hersteller zocken ab" ein. doch, sehr glaubwürdig...

0

da brauchst du dir wirklich keine gedanken zu machen...wenn es soweit ist, wird die schweiz sich schon etwas einfallen lassen. hier schon einmal ein ansatz:

"Senkung der Schweizer Zollfreigrenze wird diskutiert":

http://www.badische-zeitung.de/basel/senkung-der-schweizer-zollfreigrenze-wird-diskutiert--56392748.html

prinzipiell ist es dein haushalt und es ist dein gutes recht, ihn sowohl selbständig nach geltendem recht zu verwalten als auch zu "haushalten", indem du preise vergleichst, kalkulierst und kostengünstig einkaufst. in der wirtschaft läuft es im übrigen nicht anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Diese Frage muss jeder Mensch für sich ganz persönlich beantworten. Für mich ist es völlig klar, dass es für die Bewohner in Grenzgebieten sehr verlockend ist, aufgrund des günstigen Euro-Kurses jenseits der Grenze einzukaufen. Ich würde das vermutlich auch machen, wohne aber zu weit von der Grenze weg, dass sich ein Grosseinkauf mit dem Auto finanziell wirklich lohnt. Es zählen ja nicht nur die Benzinkosten, auch die aufgewendete Zeit muss doch irgendwie berücksichtigt werden und da frage ich mich schon hie und da, ob das alles den vielen Einkaufstouristen wirklich bewusst ist. Natürlich verlieren die einheimischen Geschäfte momentan recht viel Geld das ins Ausland abfliesst. Die Ansicht, dass man den Lohn in Schweizer Franken auch in der Schweiz ausgeben sollte, es nicht völlig daneben. Immerhin geht es ja auch um Arbeitsplätze im eigenen Land.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fourxxx
26.03.2012, 10:00

alles relativ. wenn ich mit der familie nach deutschland oder frankreich fahre, und seien es auch eineinhalb stunden anfahrt (in die nächstgrößere stadt in der schweiz ist es ja mit stau und parkplatzsuche/gebühren auch ein höherer zeitaufwand) , und ich bezahle statt 140 franken für ein paar kinderschule nur 75 euro (ohne mwst), spare ich pro schuh 50 franken oder in euro 40!! selbst mit der deutschen mwst. ist das noch ein enormer preisunterschied. das ist für eine familie viel geld, die sie in der schweiz für teure bildung (musikschule, betreuung) ausgeben kann.

gerade bei textilien, die allesamt irgendwo in bangladesh, indien oder china hergestellt wurden, von rotterdam dann in europa verteilt werden, wird kein mensch verstehen, weshalb man dafür, nur um hohe löhne zu finanzieren, fast 50 % mehr bezahlen muss. die zölle/löhne allein können das nicht ausmachen. da stimmt doch was nicht! mal ganz abgesehn von der viel größeren auswahl als in der schweiz - verbunden mit einem ausflug und einem anschließenden gemeinsamen abendessen, für das man dann in der schweiz auch noch viel mehr ausgeben hätte, ist das eine sehr lohnenswerte angelegenheit. anbetracht der vielen schweizer einkaufstouristen, die sich in deutschland tummeln, muss ja was dran sein, oder? selbst für SCHWEIZER produkte bezahlt man in deutschland weniger als im ursprungsland, siehe elmex, lindt, uhren, ricola, nestlé usw....hä? ich halte das für eine recht große blase.....

0

Hallo

Es geht vielen so wie dir. Ich wohne auch an der Grenze gehe aber sehr selten nach Deutschland einkaufen. Aber ich habe auch keinen Grund um nach Deutschland zu gehen. Ich finde halt die Produkte hier in der Schweiz viel besser. Da nehme ich auch den höheren Preis in kauf. Die meisten die ich kenne, gehen aber auch nach Deutschland einkaufen. Also schlimm ist es nicht, und ich denke nicht das es grossen Schaden einbringt für die Schweiz :-) Wenn jeder der an der Grenze wohnt das machen würde, dann würde es sicher zu hohe Verluste für den Detailhandel hier führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das schädlich für die Schweiz wenn ich nach Deutschland einkaufen gehe? - Naja, du verminderst das Einkommen einiger Schweizer. Du sparst schweizer Steuern ein und beziehst gleichzeitig die Vorteile eines Schweizers: hoher Lohn , hohe Sozialleistungen, hohe Rente. - Ich stell mir gerade vor wenn du nach Thailand fliegst und deine Frage wiederholst ... Frag doch lieber mal. warum kommen die Deutschen nicht in die Schweiz einkaufen ... ?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß, fällt dann noch eine 8% Einfuhrumsatzsteuer in Helvetia an beim Import, verheimlichen kann man dies kaum

Dt ist es wohl verboten, hier gekaufte Lebensmittel in die CH einzuführen, was auch albern ist.

So sind sie, die Schweizer

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, die Schweiz wird deswegen untergehen. Oder doch noch von Lichtenstein platt gemacht. XD

Das machen viele Schweizer so, bzw. Leute die in der Schweiz leben. Man kann sich sogar schon Pakete an die deutsch-schweizerische Grenze schicken lassen, damit die Lieferkosten/Zollgebühren umgangen werden können.

Natürlich schadet das dem Schweizer Detailhandel bzw. Elektronikgeschäften, wenn du deine Produkte in Deuschland kaufst, und nicht in der Schweiz. Aber das ist doch in allen Gebieten so, dass die Leute dahin einkaufen gehen, wo es billiger ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum solltest du schädlich für die Wirtschaft sein? Wenn du nicht existieren würdest, würde es der Wirtschaft auch nicht besser gehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

für deutschland ist das gut, wenn du hier einkaufst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?