Schweiz - Was haltet ihr davon, dass es dort immer wieder Volksabstimmungen gibt?

6 Antworten

Nun ich finde das Schweizer System das ja ein Gemisch aus Repräsentativer und direkter Demokratie ist durchaus interessant und habe mich aufgrund der Tatsache das ich jetzt schon einige Jahre in der Schweiz wohne und Arbeite und mir auch überlege blad den Einbürgerung-Prozess zu beginnen mich auch schon öfters damit befasst.

Ich persönlich finde es hat die vielen Volksabstimmungen haben sowohl vor als auch Nachteile. Ich würde das Schweizer System pauschal weder als besser noch als schlechter als unser deutsches System bewerten.

Was ich ein wenig seltsam finde ist das die Bevölkerung der Schweiz seit Einführung des jetzigen System extrem angestiegen ist, aber die Schwelle für eine Volksabstimmung niemals angehoben worden ist, was dazu führt das inzwischen auch Anliegen vors Volk kommen von denen man weiß das Sie vollkommen Chancenlos sind.

Ich kenne nichts anderes. In der Regel viermal jährlich und immer mehrere Vorlagen wie am letzten Sonntag. Eidgenössisch, Kantonal und Gemeinde.

Nur durch die ständigen Volksabstimmungen auf Gemeinde-, Kantons- und Bundesebene ist es den Schweizern Stimmbürgern möglich, die auf den entsprechenden Ebenen tätigen Politiker zu kontrollieren. In anderen Ländern mit der repräsentativen Demokratie machen die Politiker nach der Wahl ohne jede Rücksicht auf die Wähler was sie wollen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Sie meinen da sowas wie in einer Gesundheitsdiktatur?

Wer da aufbegehrt wird von verblendeten "Gutmenschen" als "Querdenker" diffamiert und auf Demos von den Politschergen des Systems niedergeknüppelt.

Von wegen Volksabstimmung!

0
@schelm1

Hier spreche ich nicht vom Vorgehen der Behörden bei ungenehmigten Demonstrationen, sondern vom Recht der Schweizer, auf einer jeden der drei Ebenen ihres Bundesstaates einerseits eine jede Entscheidung der betreffenden Gremien durch eine Volksabstimmung zu kontrollieren und gegebenenfalls zu korrigieren, andererseits durch das Motionsrecht selbst Gesetze einbringen zu können, dies auch dann, wenn dies den Politikern der betreffenden Ebene nicht paßt, indem sie danach streben, dies zu unterbinden.

0

Die scheinen keine befähigten Politiker zu haben, die in der Lage wären den Volkswillen als demokratische gewählte Vertreter umzusetzen.

Diesem Mangel hilft die Volksabstimmung ab.

Gemischt. Manchmal kommt halt Käse dabei raus. Das kann dann halt passieren.

Was möchtest Du wissen?