Schweißüberfunktion was tun oder wie den Freund zum Arzt bringen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Erst mal ist Schweiss für die meisten Nasen zunächst geruchlos und wird erst nach einiger Zeit müffelig, aufgrund des feuchtwarmen "Hautklimas", was ein Paradies für verschiedene Bakterien ist, die sich dort ausbreiten und ihren eigenen Abfall für unsere Nasen "riechbar" werden lassen. Schnell zu schwitzen ist nicht unbedingt etwas negatives, sondern kann durchaus ein Zeichen für einen gesunden Stoffwechsel sein, insofern ist möglicherweise nicht das Schwitzen das eigentliche Problem, sondern die Kleidung und das Ernährungsverhalten sowie eventuell die Körperhygiene, wobei heutzutage meist zuviel des Guten in dieser Richtung betrieben wird. Rauchen, Alkoholkonsum, Fleischverzehr und bestimmte Knollengewächse können ebenfalls zu starken Körpergerüchen führen, ganz zu schweigen von Medikamenten oder bestimmten bewusstseinsverändernden Drogen, weil der Hautstoffwechsel sich verändert, bzw. die Inhaltsstoffe zu Molekülverbindungen führen, welche zu entsprechenden Gerüchen aufgrund der Hautatmung und bereits o.g. Folgen führen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Duschen, frische Wäsche und mit zwei Deos Haut und Klamotten behandeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du solltest Dich mit ihm hinsetzen und ihm das ganz in ruhe erklären.. Wenn er es selber nicht mit bekommt, ist es zwar komisch, aber ich denke der macht sich und Dir wat vor..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hatte als junger Mann das Problem mit den Füßen. Mir wurde im Stehen schlecht . Dann habe ich jeden Abend die Füße nach dem Baden mit Essig abgerieben. Es hat lange gebraucht. Aber danach war es für immer weg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Red mit ihm und erkläre ihm, dass da nur ein Hautarzt gut helfen kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?