Schweißtropfen unter den Armen. Normal habt ihr das auch?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Abtropfender Schweiß ist in den meisten Fällen, was die Menge angeht, noch als normal anzusehen, jedoch deswegen nicht weniger ärgerlich.

Auch wenn noch kein krankhaft übersteigertes Schwitzen vorliegt (med. Hyperhidrosis) fühlen sich Menschen, deren Schweißfluss auch nach außen hin sichtbar wird oft eingeschränkt.

Leider hilft gegen starkes Schwitzen meist nur Antitranspirante, textile Lösungen oder die Leitungswasser-Iontophorese.

Aus meiner Sicht macht die gelegentliche Anwendung eines hoch dosierten und dennoch hautschonenden Antitranspirants in den meisten Fällen am meisten Sinn. Damit meine ich, dass das Antitranspirant nach einer ersten Eingewöhnungsphase nur noch 2-3x pro Woche und unter Verzicht auf den Einsatz eines herkömmlichen Alu-Deos verwendet wird.

Doch Vorsicht: Die meisten Drogerie- und Discount-Produkte die mit "Antitranspirant" betitelt werden verdienen diesen Namen nicht! Schau mal nach den Suchbegriffen "Antitranspirante im Vergleich" und Du findest eine gute, sortierbare Liste.

Ich hoffe, ich konnte Dir damit etwas weiterhelfen? Wenn Du noch Fragen hast stehe ich gern weiterhin zur Verfügung.

LG Sascha

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit vollen Achselhaaren wäre es nicht passiert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?