Schweiß in Trekkingschuhen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Mit der Atmungsaktivität vieler Marken ist es leider nicht weit her. Besonders wenns eine günstige Marke war, Ist das nicht mit einer GoreTex Membran zu vergleichen. Dann hat man mehr oder weniger Gummistiefel an und brät im eigenen Saft 😠. 

Aber selbst die beste Membran funktioniert nur unter den richtigen Bedingungen: 

Zunächst muss man auch die richtigen Socken tragen. Baumwolle z.B. Ist hier komplett falsch. Die zieht die Feuchtigkeit an und lässt sie nie mehr los. Folgen sind nasse Füße, scheuern und folglich Blasen. Wolle oder kunstfaser ist hier dein Freund. Ordentlich dicke Wandersocken sorgen für gutes Klima.

Zusätzlich muss zwischen innenschuh und außen ein Temperaturgefälle herrschen. Sprich es muss im Schuh deutlich wärmer sein als außen, damit der Wasserdampf durch die Membran diffundieren kann.

Und last but not least darfst du nicht mehr schwitzen als die Membran abführen kann. Je nach Membran ist das wie erwähnt unterschiedlich und auch je nach Fuß 😅.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

War es bei euch warm?Wenn ja dann ist es egal ob Sie atmungsaktiv sind oder nicht da ja die Luft bei hohen Temperaturen auch warm ist.Wenn Nein dann bist du wohl zu viel gelaufen. Liebe Grüße Therparf^^

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für bestimmte Temperaturen gibt es auch passende Schuhe. Feuchte Stellen können auch auf das falsche Sockenmaterial hinweisen. 

Versuch es mal mit dickeren Merinosocken. Egal wie heiß es draußen ist, oder wie kalt, Merinowolle fand ich selbst im Hochsommer angenehm. Denn: "Baumwoll' ist des Wandrers Tod".

Deine Wanderschuhe sind wohl möglich auch knöchelhoch, wenn man das nicht gewohnt ist dauert es etwas bis man auch die richtige Schuheeinstellung und Schnürung raus hat. Das Einlaufen verbessert es auch, Druckstellen fördern Schweiß.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?